Kann mir jemand den Drehzahlmesser erklären[Benziner]?

Hey,

ich bin mehr oder weniger frisch aus der Fahrschule (<3 Monate) und versuche jetzt - nachdem ich im Straßenverkehr gut zurecht komme, das Auto zu verstehen.

Klingt total bescheuert, aber mein Fahrlehrer hat mir nichts erklärt.

Früher hieß es: Schalten nach Geschwindigkeit. Ist jetzt aber blöd. da ja jedes Auto eine andere Handhabung hat... die meisten schalten wohl nach Gefühl, bzw. Drehzahlmesser. Aber wie funktioniert dieser überhaupt?

Anfahren ist klar.

Beim (Hoch)-Schalten gilt: ab ~2000U/min, dann entweder flott schalten oder etwas Gas geben sobald die Kupplung fast gelöst ist, damit man wieder auf die richtige Drehzahl vom höheren Gang kommt, da die Drehzahl beim Kupplung treten absackt und die Differenz ohne Gas zu groß wäre und das Auto ruckeln würde.

Beim Runterschalten gilt eloquent abbremsen auf ~1000U/min und dann die Kupplung langsamer kommen lassen, damit die Drehzahl nicht zu doll schwankt/sanfter ausgeglichen wird.

Habe ich das so richtig verstanden?

Versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass ich noch nicht perfekt fahren kann. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass ich früher grundlegend das Auto missverstanden habe und somit meine Intuition beim Fahren auch einfach Mist war, weshalb es immer leichte Ruckler beim Schalten gab.

Vielen Dank im Voraus!

Auto, KFZ, Technik, Benzin, Fahrschule, Getriebe, schalten, Straßenverkehr, Auto und Motorrad