Wieso lässt ein Mann eine Frau nur wegen einer Brust Op quasi nackt liegen?

Meine beste Freundin hat sich mit 20 ihre Brüste verkleinern lassen.

Sie ist 1,63m groß, wiegt 57kg und hatte damals Körbchengröße 80F. Dementsprechend hatte sie starke Rückenschmerzen, konnte sich als leidenschaftliche Sportlerin kaum noch bewegen und hatte keine Lebensfreude mehr.

Schlussendlich entschied sie sich für die Verkleinerung (seit der Op hat sie noch 80C), was ich sehr befürwortet habe, es war wirklich schlimm sie so leiden zu sehen.

Jetzt hat sie seit zwei Monaten einen (wie wir dachten) echt tollen Mann gedatet. Gestern waren sie dann essen, sind danach noch zu ihr und diesmal wollten sie wohl zum ersten Mal miteinander ins Bett.

Als sie dann fast nackt war, bemerkte er wohl die sehr feinen, blassen Narben an ihrer Brust. Er fragte ob sie operiert wäre, sie bejahte und sagte es wäre eine Verkleinerung aus gesundheitlichen Gründen gewesen. Da hat er seine Sachen genommen und ist gegangen. Er schrieb ihr noch eine Nachricht wie ekelhaft er es finden würde wenn Leute an sich herum schneiden lassen und dass er auf "so ein Weib" keine Lust hätte.

Ihr kaputter Rücken war für ihn kein Argument.

Könnt ihr sowas verstehen?

Sie hat das ja nicht aus kosmetischen Gründen gemacht.

Wie würdet ihr darauf reagieren? Oder könnt ihr diese Reaktion etwa nachvollziehen?

Meine Freundin ist wahnsinnig traurig und ich weiß nicht wie ich sie noch aufmuntern soll.

Was geht in so einem Kerl vor??

Männer, Schönheit, Körper, Aussehen, Frauen, Sex, Brüste, Brustvergrößerung, Ehe, Gesundheit und Medizin, Liebe und Beziehung
21 Antworten