Hallöchen gesagt.

Nun wäre natürlich interessant gewesen, zu wissen, ob Du denn auch Interesse hast/hattest, aber irgendwie geht es auch so zu antworten.

  • Komische Situation, Ihr seid doch kein Paar, warum ist er dann eifersüchtig, sauer auf Dich und redet nicht mehr mit Dir?
  • Und als Krönung meidet Dich dann der andere Kollege, der mit Dir rumgeflirtet hat, weil er auch Interesse an Dir hat/-te, auch gleich noch?

Ich nehme nicht an, das Ihr im Kindergarten arbeitet, würde aber irgendwie passen.

Gut, so eine Situation ist immer unangenehm.

  1. Du musst Dir darüber klar werden, ob Du überhaupt Interesse an einem der Beiden hast.
  2. Der "Eifersüchtige" zeigt ja mehr als deutlich, das er Interesse an Dir hat, wenn auch mit sehr eigenartigen Mitteln. Das "(Dich-)Verteidigen" beim Chef ist aber das deutlichste Zeichen.
  3. Wenn Dir doch etwas an Einem liegen sollte, dann sprich mal Tacheles mit ihm. Du entscheidest wen Du magst und wen nicht, das war/ist und wird immer so bleiben. Dazu gehört aber auch, das man miteinander redet.
  4. Wer Dich ignoriert, der wird auch von Dir ignoriert in Zukunft. Wer nicht fähig ist Probleme zu besprechen, der hat erst recht keine Chancen bei Dir.

Mein Rat ist aber: Wenn bei so einer Nichtigkeit die Wogen schon so hoch schlagen, dann belasse es bei Eurem Umgang auf kollegialer Basis. Glaube mir, Das gibt immer wieder Ärger.

Ich wünsche Dir, das sich die Situation wieder beruhigt und ein normales Arbeiten wieder möglich wird.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Bin ich schuld daran, dass es zu Streit kommt?

Liebe alle,

Ich (w,22) weiss langsam nicht mehr weiter. Ich bin seit zwei Jahren mit meinem Freund (m,23) zusammen, abgesehen von ein paar Meinungsverschiedenheiten hatten wir nie eine grössere Auseinandersetzung miteinander.

Mein Freund war über eine längere Zeitspanne hinweg arbeitslos und ich gab mir unteranderem die Schuld daran, weil ich ihn darauf aufmerksam machte, dass er zu wenig für seine Arbeit verdiente (er hatte sehr viele Überstunden, welche ihm nie angerechnet wurden und auch nur einen Tag in der Woche frei, sowie wenn es gut kam 3 Wochen Ferien). Er sagte mir zwar immer, dass es nicht meine Schuld wäre und er selbst entschieden hatte, jedoch konnte ich nie wirklich von meinen Schuldgefühlen loslassen. Ich unterstützte ihn während dieser Zeit auch mit Geld, nicht extrem viel, da ich selbst nicht viel habe, aber immerhin etwas, damit er über die Runden kommt..

So nun zu meinem Problem:
Mein Freund hat wieder eine Arbeit. Gestern kam er wiedermal sehr spät nach Hause und ich fragte ihn (so wie immer) ob er viele Kunden hatte (er arbeitet übrigends in der Gastronomie). Er antwortete mir etwas gereizt mit: "Ja logisch". Und ich sagte, dass er sehr viel arbeitet und fügte mehr als Spass an (da ich weiss, das dies bei ihm nicht möglich ist), dass er eigentlich eine Lohnerhöhung bekommen sollte.

Daraufhin sagte er, dass ich nicht so reden soll, da ich schuld wäre daran, dass er überhaupt arbeitslos war. Und er wisse, dass er nicht genug für die Arbeit verdiene die er macht, ich jedoch nichts mehr dazu sagen will, weil ich sowieso immer nur schlecht über seine Arbeit rede. Was ja meines Erachtens gar nicht stimmt. Klar habe ich negatives geäussert, aber nur, weil ich merkte, dass es ihm bei seiner letzten Arbeitsstelle überhaupt nicht gefiel und er langsam an den ganzen Überstunden litt.

Kurzum, er gab mir also die Schuld daran, dass er damals seinen Job kündigte und sagte mir, dass ich nicht mehr über solche Sachen reden darf, weil es mich nichts anginge.

Ich frage mich nun, ob es wirklich meine Schuld ist oder ob es wirklich nicht mein Recht ist mit ihm über solche Dinge zu reden.. Obwohl ich es eigentlich nur gut gemeint hatte und gar keine bösen Absichten hatte..

Was denkt ihr?

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Also erst mal anfangs angemerkt ... arbeite ebenfalls seit über 13 Jahren in der Gastronomie und weiß deshalb, Was da im Argen liegt.

Zur Situation Eurerseits:

  • Er arbeitet Gastro, was schlecht bezahlt, arbeitsstundenintensiv und nicht gerade viel Freizeit ermöglicht.
  • Das die finanzielle Situation eine Beziehung belastet, das sollte schon mal klar sein.
  • Wenn aber auch die Freizeit, also das gemeinsame Leben belastet wird, dann ist schnell eine Belastungsgrenze erreicht.
  • Es war es zwar noch nicht ganz so, aber Du sprachst es schon das eine, oder andere Mal an, weil es Dich berechtigterweise störte.

Nun muss man aber unterscheiden:

  • Wer ist denn daran Schuld? Der Arbeitgeber, nicht Deine Freund. Er hat es aber leider so aufgefasst.
  • Neuer Job, neues Glück? Keinesfalls, denn es geht schon wieder genau so weiter.

Das ist sowohl für Dich, als auch für ihn belastend.

Du liebst ihn ja trotzdem, das sollte er wissen, auch das Du ihm keine Schuld unterstellst.

Irgendwie redet ihr derzeit ein wenig aneinander vorbei, ohne es böse zu meinen.

Mein Rat: Rede mal in Ruhe mit ihm und sage:

  1. Du weißt, das auch er sich Mühe gibt und hart arbeitet.
  2. Er kann immer auf Unterstützung Deinerseits bauen, denn Du liebst ihn so wie er ist.
  3. Er solle doch einfach verstehen, das auch Du leidest, wenn er kaputt nach Hause kommt und sichtlich unzufrieden mit seinem Job ist. Du kannst ihm ja kaum Trost spenden, wenn er gleich immer so sauer wird.
  4. Er fehlt Dir halt manchmal einfach ...

Ganz wichtig ... auch er muss reden wollen, das wird er sich wieder angewöhnen müssen, sonst geht es Stück für Stück den Bach herunter mit Eurer Beziehung.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wer kann das wissen, ob da Interesse besteht?

Wenn, dann kannst Du nichts daran ändern.

Fakt ist:

  • Momentan nennt man Das, was Ihr habt Freundschaft+.
  • Für Mehr ist sie derzeit nicht bereit.
  • Sie schreibt mit dem anderen Typen ... na und? Ohne Beweise für`s Gegenteil unterstelle ihr mal besser Nichts, denn das geht nach Hinten los.

Mein Rat: Mach Dich auch mal eine Zeit lang ein wenig rarer, sprich melde Dich weniger, spring nicht gleich wenn sie ruft usw. ... Manchmal merken Leute erst, wie es ist, wenn die bisherige Bezugsperson mal nicht dauernd da ist.

Auf keinen Fall weiter auf sie eindrängen, denn das kann genau in die Richtung gehen, Die sie in der alten Beziehung hatte. Nennt sich schlicht Eifersucht ...

Lass ihr Zeit sich zu finden und ihre Gedanken zu ordnen. Erzwingen kannst Du eh Nichts.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also wenn der Junge, der die Briefe erhalten hat, auf Deinen Hinweis, Diese seien nicht von Dir, verständnisvoll reagiert hat?:

  1. Frage, wie/von wem er diese Briefe erhalten hat.
  2. Wenn er es weiß ... stelle die Person zur Rede, am Besten mit dem Jungen zusammen, denn er war ja auch davon betroffen.
  3. Der Junge kann das Ganze gegenüber Euren Mitschülern richtigstellen in Deiner Klasse.
  4. Er kann Dir die Briefe auch herausgeben, dann können die Lehrer, anhand der Schrift, ganz sicher herausbekommen, wer Diese verfasst hat. Die kennen ja die Schrift ihrer Schüler.
  5. Nur als letztes Mittel würde ich die Sache mit Deinen Eltern besprechen.

Ich würde mir an Deiner Stelle nicht so große Sorgen machen. Bleib einfach ansonsten locker und nach ein paar Tagen ist das geklärt.

Ich hoffe für Dich auf ein glückliches Ende in der Sache.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Gute Fragen machen einen Fragesteller von Hause aus interessant.

Die Art der Formulierung lässt auch auf Intellekt schließen, oder eben nicht.

Muss aber auch nicht unbedingt auf das Alter des Fragestellers hinweisen.

Humor kann ebenfalls ein positiveres Bild hervorrufen.

Alles in Allem ....

... es gibt geistige und optische Sichtweise.

Eine mögliche Antwort wäre z. B.:

"Wenn Du nur halb so gut aussiehst, wie Du schreibst, dann kommt es schon sehr nahe an ein Idealbild heran."

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich fang mal so an:

  • Fernbeziehung ist immer ein heikles Thema, da solltest Du behutsam mit Deinen Vorstellungen umgehen, wie sie sich zu verhalten hat. Sie aber auch.
  • Dieses Hobby mit der Akrobatik nimmt sie offensichtlich sehr ernst und in der Art, wie sie Es betreibt, ist ein Partner nun mal nötig. Nicht immer gleich Schlechtes darin sehen ... Akzeptanz und Vertrauen ist hier das Schlüsselwort.
  • Machst Du jetzt auf eifersüchtig, dann bist Du sie schneller los, als Du piep sagen kannst.
  • Das sie es nicht schön findet, das Du soviel mit "weiblichen Freunden" abhängst beweist doch, das sie Dich liebt .... ist doch ein gutes Zeichen, oder?

Mein Rat: Sollte es sich demnächst ergeben, dann redet miteinander. Sage ihr, das Du irgendwie nicht ganz damit klarkommst, wie sie Manches sieht.

  1. Schildere dann Deine Eindrücke über ihren Sport und der offensichtlich unvermeidbaren körperlichen Nähe dabei ... Ob sie denn nicht versteht, das auch Du da großes Vertrauen zu ihr haben musst?
  2. Sie, aber im Gegenteil, hat anscheinend wenig Vertrauen zu Dir, was Deine Treffen mit weiblichen Freunden betrifft. Das ist aber unfair, oder?

Versteht sie Deine Sicht, dann soll sie eben auch Dir in Zukunft vertrauen, wie Du es bisher getan hast. Anders ist es wohl in Eurer Fernbeziehung nicht möglich.

Ihr dürft nicht vergessen immer über Alles zu reden, sonst baut sich Misstrauen auf, wo Keines nötig wäre.

Ich hoffe Ihr findet da eine Übereinkunft.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Warum macht sie das und was soll ich davon halten?

Erstmal, hey! Mir tut es jetzt schon Leid, dass ihr das ganze lesen müsst. Aber ich bedanke mich schon mal an jeden einzelnen der sich die Zeit nimmt, und versucht mir zu helfen. Ich fange einmal an..

Ich habe einen Freund, mit dem ich jetzt schon ein paar Monate zusammen bin. Es läuft alles super gut und wir haben uns noch nicht einmal gestritten. Es ist eine sehr gesunde Beziehung und wir geben uns auch Freiraum.

Also.. Mein Freund ist seit 2 Jahren mit einem Mädchen aus seiner Klasse gut befreundet. Er meint, er hätte sich nie etwas mit ihr vorgestellt und stellt es sich jetzt genauso wenig vor. Sie haben in letzter Zeit ziemlich viel geschrieben und am Sonntag hat sie ihn angrufen, auf WhatsApp. Sie meinte plötzlich, dass sie in ihn verliebt ist. Er wusste natürlich nicht was er sagen sollte und hat vor sich hingestottert. Kurz danach meinte sie etwas verletzlich und leiser, dass es nur Spaß war. Das erzählte er mir..

Naja, am nächsten Tag (Montag) stand sie vor den Toren und hat auf ihn gewartet. Sie gingen halt die ganzen Stufen rauf (700 haha) und sie hat versucht sich mit ihm zu verabreden. Er wollte aber nicht und hat versucht sich rauszureden, das hat sie bemerkt und hat es gelassen. Kurze Zeit später packt sie einfach seine Hand und geht so weiter.. Er hat nix gemacht, weil er andere nicht verletzt. Sowas zerstört und überfordert ihn leicht. Okay, kann man nix machen.. Wir haben darüber geredet, und er hat sich dafür entschieden ihr zu sagen, dass er sie zwar mag, aber nicht so wie sie es sich vorstellt. Das hat er gestern gemacht. (Dienstag)

Er stand vor den Toren und hat auf sie gewartet. Als sie dann kam sind sie wieder die Treppen raufgegangen und dabei hat er es ihr erzählt. Sie hat ihm nur gesagt, dass sie es versteht und alles gut ist. Aber dann, als sie dann im Flur waren hat sie ihn einfach umamrt und an die Wand gedrückt. Er hat zu ihr runtergeschaut und wollte sie fragen was das soll, bevor er irgendwas sagen kann packt sie einfach seinen Kopf zu sich runter und küsst ihn. Das ging ungefähr 20 Sekunden oder so.. Er war geschockt und hat nichts machen können.

Ich frage mich grad, was soll das? Sie weiß, dass er sie nicht mag und das er eine Freundin hat. Warum dann diese Aktion? Er hat sich auch so oft bei mir entschuldigt und alles versucht damit ich ihm verzeihe. Habe ich natürlich getan, aber.. Dabei habe ich nichts gespürt. Ich war einfach verletzt, geschockt und sprachlos. Was soll ich bitte tun? Ich bin grad echt am Ende..

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Langer Text, aber kurze Antwort möglich.

Er scheint sehr zögerlich zu sein, wenn es darum geht sich durchzusetzen. Darum musst Du das wohl in die Hand nehmen.

Frag ihn, wie er diese Situation ein für alle Mal klären will. Hat er keine Antwort, dann sage ihm, er sollte wissen .... noch so ein Ding und das war`s.

Und nur nebenbei erwähnt ... zu Deinem Text :

Er hat nix gemacht, weil er andere nicht verletzt. Sowas zerstört und überfordert ihn leicht.
Er war geschockt und hat nichts machen können.
  • Das Du Dich dadurch verletzt fühlen kannst, daran denkt er wohl nicht?
  • Er muss auf sie herunterblicken und ist so geschockt ....?

Ich hoffe, Du bekommst ihn in den Griff, denn Du scheinst ihn zu lieben.

Viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Warum denn die Sache nicht versuchen? Es sind schon kuriosere Sachen passiert.

Lass es doch langsam angehen ... mal Treffen, etwas unternehmen, sich besser kennenlernen und wer weiß ... vielleicht passt es dann?

Ich sehe da jedenfalls kein Hindernis, das dem Ganzen vorerst im Wege steht.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Verzweifelter Bewohner klammert sich an mich. Wie kann ich auf Distanz gehen?

Liebe Community,

ich arbeite als Betreuungskraft in einem Altenheim.

Seit einigen Monaten betreue ich einen 90-jährigen Mann, der anfangs mit seiner Frau dort lebte. Doch leider ist die Frau im Juni verstorben.

Nach dem Tod seiner Frau habe ich ihn natürlich desöfteren getröstet, habe ihn auch zum Friedhof begleitet und ihr Grab besucht. Ich habe ihm noch ein paar weitere Gefälligkeiten erwiesen, die eigentlich nicht meine Aufgabe sind. Habe mit ihm seine Unterlagen geordnet, habe alle Umschläge mit den Trauerkarten geschrieben und einige Besorgungen für ihn gemacht.

Dann traf ihn vor kurzem ein weiterer Schicksalsschlag. Sein Sohn von Anfang 50 wurde tot im Bett aufgefunden - ein völlig unerwarteter Verlust. Er ist seitdem ziemlich auf mich fixiert.

Heute weinte er wieder kurz und ich habe ihm über die Schulter gestreichelt. Er griff nach meiner Hand und hat vorgeschlagen, dass wir uns doch duzen können. Ich habe ihm gesagt, dass er mich gern beim Vornamen anreden könne, ich ihn aber siezen müsse. Er meinte, das sei aber ein komisches Gefühl für ihn und es müsse ja niemand mitbekommen. Er sei froh, mich zu haben und mein Mann brauche sich auch nichts dabei zu denken.

Ich habe mich von ihm verabschiedet und ihm gesagt, dass wir uns erst übernächste Woche wiedersehen, da ich Urlaub habe. Er sagte, dass er jetzt seinen Mittagsschlaf mache. Er wünsche sich aber, dass ich noch mal zu ihm komme, um "tschüss" zu sagen. Auch wenn er schlafe, ich könne ihn ruhig wecken.

Ich bin natürlich nicht mehr in sein Zimmer gegangen, um mich noch mal zu verabschieden.

Ich finde sein Verhalten seltsam und vermute, dass er im Moment total verzweifelt ist. Nur werde ich mich da in Zukunft mehr abgrenzen müssen.

Wie soll ich vorgehen, ohne ihm vor den Kopf zu stoßen?

Das möchte ich auf keinen Fall, denn er tut mir total leid!

Liebe Grüße,

Astra

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Ist ein sehr unterschätzter Beruf, Euer Job. Dabei meine ich nicht nur die rein fachlich relevanten Abläufe, sondern eben auch die emotionale Seite, mit der Ihr umgehen lernen müsst.

Man kann da sachlich an das Thema herangehen, oder aber eben auch mit Gefühl, was Dir jetzt diese Zwickmühle beschert.

Du hast wahrlich Nichts falsch gemacht ... im Gegenteil, finde es sehr lieb, das Du dem älteren Herren so zur Seite stehst. Aber ...

So ist jetzt eine knifflige Situation entstanden, das ist wie ein Dominoeffekt ...

  • Seine Frau stirbt > sehr traurig
  • Du stehst ihm bei > noch aus Mitleid, weil
  • noch hat er Sohn und Tochter >
  • Sein Sohn stirbt > das ist nun wirklich erschütternd für den alten Herren
  • Wieder stehst Du ihm bei > aus Mitleid und weil er nun fast alleine ist, wirst Du zu seinem Halt
  • langsam hat er nur noch Dich > und schon ist eine Abhängigkeit entstanden, Die niemand so wollte ...

Schwer, da wieder professionellen Abstand herstellen zu können, ohne irgendwie verletzend rüberzukommen. Verstehe Dich da, ist aber unbedingt nötig.

  1. Du hast nicht nur eine Person zu betreuen. Es wäre nicht nur, sondern ist den Anderen gegenüber dann nicht fair.
  2. In diesem Job gehört der Tod nun mal zwangsläufig zum Alltag, deswegen hält man, wenn möglich, Emotionen heraus. Das ist ja eine Art von Selbstschutz.
  3. Vielleicht redest Du auch mal mit dem Bruder und der Tochter darüber, wie Du Dich fühlst. Sie könnten sich ja auch ein wenig mehr engagieren.

Mein Rat: Lass die Besuche bei ihm langsam immer kürzer werden, also nicht länger, als dienstlich nötig. Dafür nimmst Du Dir dann eben einen Tag, wo Du Dich ein Stündchen (vielleicht in der Freizeit) nur mit diesem Herren beschäftigst. Das wird dann wie ein Highlight der Woche für ihn.

Er wird sich darauf freuen, Dein Arbeitgeber kann Dir nichts vorwerfen, denn Du machst Deine Arbeit und bevorzugst Niemanden.

Nochmals meine Hochachtung ausgedrückt.

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ist das Liebe was ich empfinde?

Kurzantwort wäre mal wieder: Sieht schon nach einer Art Liebe aus, nur nach einer Unterdrückten. ABER ...

Schwierig einzuschätzen unter den geschilderten Umständen, aber ich versuchs mal:

  1. Auf keinen Fall bist Du "nur behindert im Kopf", sondern Du handelst so, weil Du schlechte Erfahrungen hattest. Unterbewusst verbindest Du doch den Umstand, wenn Du verliebt bist damit, das Du nicht wiedergeliebt wirst. Somit ist bei Dir eine Art Bremse eingebaut, als Selbstschutz ... bis hierhin und nicht weiter.
  2. Das, was Dich mit Deinem "Kerl" verbindet, ist schon, nach 9 Monaten, Sowas wie Freundschaft+.
  3. Das, was er, bzw. Du nebenher an "Treffen" hattet, das sind eher "Won Night Stand`s".
  4. Beides sind ja Zeichen dafür, das Ihr nicht auf eine Beziehung aus seid.
  5. Vielleicht ist gerade das der Motor, der Eure Freundschaft am Leben hält. Keine Zwänge, keine Vorhaltungen ... nur ein Kann?

Man kann damit auch glücklich sein, man kann aber auch irgendwann sehr leiden, denn Das funktioniert ja nur auf Dauer, wenn er auch so denkt.

  • Was ist, wenn er dann "die große Liebe" kennenlernt?
  • Dann fällt dieses Gebilde völlig zusammen, auch die Freundschaft wäre dann in Gefahr.
Ich fühle mich auch nicht klassisch verliebt, aber wenn eine andere Frau mehr Aufmerksamkeit bekommt werde ich auch doch eifersüchtig.,
  • Du sagst ja hier, Du liebst ihn nicht wirklich, aber warum ist man dann doch eifersüchtig?

Kompliziert das Ganze. Auf jeden Fall rate ich Dir, nicht ganz Dein Leben auf ihn auszurichten. Nimm mit, was Dir gut tut, aber rechne auch mit einem Ende, warum auch immer.

Ich wünsche Dir alles Gute und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Die "Angst" Deiner Freundin ist garnicht so abwegig.

Gerade bei dem Thema, denken Einige, das sie jetzt etwas "Besseres" sind, weil sie schon soooo erfahren sind. Anderen gegenüber wird das dann dauernd vor Augen gehalten. So ungefähr kann man die Bedenken Deiner Freundin interpretieren.

Das kannst Du vermeiden, indem Du Dir vor Augen hältst:

  • Gut, Du bist jetzt keine Jungfrau mehr .... positiv
  • Der Rest der Welt hat sich dadurch aber nicht wirklich verändert. Es haben keine Fanfahren getönt, es wurden keine Böllerschüsse abgegeben ... es war ein alltäglicher Vorfall.
  • Deswegen solltest Du jetzt also nicht abheben, schon garnicht gegenüber Deinem Umfeld herablassend sein.

Einfach gesagt: Bleib auf dem Teppich und behandle z. Bsp. Deine Freundin wie vorher.

  • Gebe Rat, wenn sie fragt - das ist Hilfe unter Freunden.
  • Sich jetzt als "die Erfahrene" aufzuspielen, das ist Überheblichkeit und gehört in keine Freundschaft.
  • Eine gute Freundin definiert sich nicht durch den Zeitpunkt der Entjungferung, sondern über Treue, Achtung, Ehrlichkeit und Akzeptanz.

Ich wünsche Dir, das Du auch die noch kommenden Hürden im Leben gut bewältigen kannst.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/containern-bleibt-strafbar-ist-das-gerecht-kolumne-a-88820720-75a9-422f-b450-fb1eb32d73dd

https://www.tagesspiegel.de/politik/verschwendung-von-lebensmitteln-hamburg-will-das-containern-legalisieren/24406916.html

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also erst Mal angemerkt, man sollte seinen Interessen schon folgen, wenn man die Möglichkeit hat. Mach also die Ausbildung zu Deinem Ziel.

Du scheinst schon Grundsätze zu haben, denn ansonsten würdest Du Dir nicht solchen Kopf machen, wegen der anderen Arbeitsstelle.

Mein Tip:

  1. Du hast erst letzten Monat Deine Arbeit aufgenommen. Da müsste doch von Hause aus eine Probezeit ausgemacht worden sein. Das heißt, beide Seiten (auch Du) schauen erst mal, ob es das Richtige ist und haben das Recht zur Kündigung in dieser Zeit. Hier mal eine Seite dafür: https://www.arbeitsrechte.de/kuendigung-in-der-probezeit/
  2. Du kannst aber auch mit Deinem Vorgesetzten reden. Wenn er Verständnis hat für Deine Argumente, dann kann das Arbeitsverhältnis auch in gegenseitigem Einverständnis aufgelöst werden.

Die 2. Variante wäre die fairste Art, denke ich, aber dann musst Du auch ehrlich sein.

Du musst da zuerst an Dich denken, so hart wie es klingt. Es geht schließlich um Deine Zukunft.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Bei mir ist es zwar mein Spind in der Firma, aber es geht ja um das Gleiche.

Wegen der Reinigung der Spinde, werden Diese ebenfalls zwischenzeitlich geleert. Sollte es nicht passiert sein, dann werden sie aufgebrochen und durch Hausmeister geleert. Die Sachen werden aber dann gelagert und man hat bei Neustart die Möglichkeit, seine Sachen innerhalb von 14 Tagen einzufordern.

Von Vorteil ist natürlich dabei, das unsere Spinde mit Namen und Nummern gekennzeichnet sind.

Vielleicht bewahren sie in Deinem Fall die Sachen ebenso auf? Frage doch da einfach mal nach. Ist doch kein Hit.

Viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich habe diesen Beruf gelernt.

Im Nachhinein, sagt sich das einfach > Nein ist es nicht.

Aber man sollte schon ein Interesse für Mathematik mitbringen, denn Rechnen ist da schon allgegenwärtig. Wobei die Einsatzmöglichkeiten dann auch wiederum vielfältig sein können.

Viel Glück gewpnscht und

lieben Gru0 aus Berlin

...zur Antwort

Mein Freund bekommt wenig auf die Reihe?

Ich bin verzweifelt. Vorweg: Ich liebe meinen Freund über alles, vom Charakter/seiner Art her ist er mein Traummann. Wir haben 2 Jahre lang eine echt schöne Beziehung und wohnen auch schon seit 1,5 Jahren zusammen. In allem ist unsere Beziehung perfekt. Nun beginnt aber ein anderer abschnitt in unserem Leben. Wir sind mit dem Abi fertig und müssen unsere Zukunft planen. Ich wusste das er Faul ist, er hat halt eine Mama gehabt die alles für ihn geregelt hat. Von Arzt Terminen bis hin zu Miete zahlen usw. Das habe ich dann sozusagen übernommen. Jetzt aber ist es so das ich seit Wochen am Laptop sitze um mich zu informieren was ich nun nach dem Abi machen will und habe jetzt auch endlich etwas gefunden. Ich Studiere Game Design. Er macht in dieser Zeit ÜBERHAUPT nichts, nur wenn ich ihn mal nerve oder konfrontiere schaut er sich etwas an. Er hat Diabetes, dass bedeutet das er in 4 Monaten irgendwas machen muss sonst muss der die Krankenkasse selbst bezahlen etc. So nun sind die Bewerbungsfristen vorbei. ICH habe ihn jetzt bei 4 oder 5 Sachen angemeldet 3 Studiengänge und 2 duale Studiengänge. Das Problem ist das ihm diese Sachen vielleicht garkeinen Spaß machen. Ich schreibe seine Motivationsschreiben- Bewerbungen- Formulare etc. Er zockt und macht sich ferien. Wenn ich ihm genau das sage was ich jetzt hier schreibe, sagt er das ich recht habe und wird traurig. Was soll ich tun? Er kann sich einfach nicht in den Ar.... treten.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Erfreulich zu hören, das es noch junge Menschen wie Dich gibt, die klare Ziele haben und verfolgen.

Unerfreulich, das Deinem Freund da wohl das rechte Interesse völlig abgeht. Du kannst ihm zwar versuchen zu helfen, aber willst Du dann auch noch für ihn zur Uni/Schule gehen? Spätestens da wäre er spätestens gefordert.

Begreift er also nicht den Ernst der Lage, dann ist Hopfen und Malz verloren.

Mein Rat: Versuche ihm wachzurütteln, denn es geht um nicht weniger, als Eure Zukunft, mit der er da so sorglos rumspielt. Im Ernst, wenn Du nicht aufpasst, dann zieht er Dich auf Dauer auch noch mit herunter.

Hotel Mama ist jetzt vorbei, er muss sich jetzt dem Leben stellen und nicht immer auf Andere hoffen. Begreift er das nicht, dann ...

Ich hoffe, Du dringst mal zu ihm durch, denn sonst sehe ich schwarz für Eure Beziehung. Du weißt es noch nicht, aber auch Dir wird es irgendwann reichen.

Meine Meinung dazu, kann wieder Jeder anders sehen.

Viel Glück trotzdem gewünscht.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Freundin ist Spiel wichtiger als Ich?

Meine Freundin hat ein Spiel entdeckt (Imvu), das sie seit ein paar Tagen spielt. Da hat man einen eigenen Avatar und man kann in Chaträume gehen und mit Leuten chatten.

Wir haben eine Fernbeziehung und seit sie das Spiel spielt, reden wir kaum noch miteinander, weil sie die ganze Zeit in dem Spiel online ist und mit anderen chattet.

Gestern wollten wir eigentlich telefonieren oder skypen, aber stattdessen war sie die ganze Zeit da online. Sie sagte, ich könne ja auch mitspielen, aber dieses Spiel ist mir einfach zu kindisch.

Ich fühle mich schon richtig vernachlässigt und hab das Gefühl, dass wenn es so weiter geht, wir uns immer weiter voneinander distanzieren, weil wir uns ja auch nur alle paar Wochen sehen können.

Bevor sie das spielte, hab ich gemerkt, dass ich ihre Nr. 1 bin. Das Gefühl habe ich im Moment gar nicht mehr. Ich fühle mich gerade nichtmal mehr so als wären wir wirklich zusammen, weil sie lieber mit anderen redet/chattet als mit mir und das geht seit Tagen schon so. Es geht nur noch um dieses Spiel.

Ich hab das auch schon angesprochen, aber sie spielt es trotzdem weiter, chattet sogar da mit anderen Männern und ich hab das Gefühl, es ist ihr egal, wie es mir damit geht.

Es ist ein scheiss Gefühl, ich habe sogar schon jede Nacht Albträume davon und sie weiß das und sagt immer nur "Wie kriegen wir die Gedanken/Gefühle bei dir nur weg?" ...

Ich weiß nicht was ich jetzt machen soll, hat jemand Ratschläge? Danke.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Für Dich gilt jetzt:

  • Ist für sie eine ganz neue Erfahrung und deshalb so fesselnd.
  • Aber eben auch ein Vorgang, der irgendwann an Reiz verliert
  • Gib ihr mal ein zwei Wochen Zeit sich auszutoben, sollte es allerdings dann noch so sein, wie eben jetzt, dann ziehe Deine Konsequenzen ...
  • Stelle sie dann vor die Wahl, entweder das Spiel, oder aber die Wirklichkeit, was Dich einbezieht. Klingt hart, ist aber dann nur konsequent.

Viele bemerken garnicht, was für eine Gefahr in dieser Art von Freizeitgestaltung innewohnt. Es geht ja nicht nur um Beziehungen, die darunter leiden. Man enfernt sich von der Realität, ganz abgesehen von der Suchtgefahr, in die man sich begibt.

Noch positiv zu sehen:

  • Sie hat Dir ja angeboten, das Du mitspielen sollst
  • Im Chat wird also nichts abnormes ablaufen, was sie betrifft, denn das würdest Du ja mitbekommen, würdest mitspielen

Momentan kannst Du da nur kopfschüttelnd abwarten.

Mein Rat: Such Dir andere Beschäftigungen, triff Dich mit Freunden, Familie um Dich abzulenken. Ganz wichtig .... halte mal Funkstille zu ihr ... vielleicht rüttelt sie das nach ner Weile wach. Andere Optionen sehe ich leider nicht.

Ich wünsche Dir eine Wendung zum Guten.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Frage ihn, wie er Eure Freundschaft sieht, denn Du denkst, er hat da ganz andere Vorstellungen über Deren Bedeutung als Du. Jedenfalls hat er keine anderen Rechte bei Dir, als andere Freunde. Das wolltest Du ihm einmal mitteilen. Er soll das mit dem Klingeln bei Dir bitte auch unterlassen ... es gibt Handys ....

Das ist neutral, trotdem deutlich genug ausgedrückt, kann ihn aber eigendlich nicht verletzen.

Reagiert er allerdings verärgert/komisch, dann beende die Freundschaft

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort
Ja, sollte man

Hallöchen gesagt.

Soll man schüchterne Menschen zum Reden ermutigen?

Meine Kurzantwort wäre mal wieder: Ja, man sollte ihn ermuntern, weil:

Es sind bestimmt auch manche zufrieden, aber die Personen, die ich meine, fühlen sich schon etwas ausgegrenzt, zumindest kommt es sehr so rüber... Was macht man da am besten?
  • Sie fühlen sich ausgegrenzt, weil sie, durch ihre Schüchternheit bedingt, nicht so wahrgenommen werden durch das Umfeld.
  • Sie an Gesprächen zu beiteiligen, auch mal ihre Standpunkte zu erfragen, könnte helfen, diese Schüchternheit langsam zu überwinden.
  • Schüchternheit bedeutet ja nicht, das der schüchterne Mensch dumm ist, sondern er hat Schwierigkeiten, sich und seine Gedanken darzulegen.

Meine Meinung, kann jeder anders sehen.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Menschen die zänkisch sind, haben einfach Lust am Streiten.

Fremde kann/sollte man da einfach links liegen lassen.

Gibt es solche Menschen in Deinem/r Bekanntenkreis/Familie und Du merkst, das es in Richtung Streitgespräch geht ... bleibe ruhig und beende das Gespräch, denn zum Zanken gehören immer noch zwei. Dann ist es eine Schimpftirade eines Einzelnen, Dem aber niemand mehr zuhört.

Sollte ankommen, dieser Hinweis und schont Deine/Eure Nerven.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Sieht irgendwie verdächtig nach dem Versuch aus, sich die Schule schenken zu können, aber ich gehe mal davon aus, das Du Dir nur Sorgen um Deine Mitschüler machst.

Wenn sich bei Dir selbst Symptome zeigen sollten, dann sage es vor der Schule und vor Betreten des Klassenraumes Deiner/em Lehrer/in. Diese schickt Dich dann entweder nach Haus, zu Deinem Hausarzt und informiert das Gesundheitsamt.

Dann steht sicherlich ein Test für die ganze Familie an, denn Dein Bruder hat ja auch Erkältungserscheinungen. Fällt der Test positiv aus, dann hat Deine Familie Quarantäne zu erwarten.

Ist nicht zu unterschätzen, aber man sollte das nur mit ernsthaften Gründen tun.

Bleibt gesund und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich gehe jetzt mal davon aus, das Du anderer Leute Meinung ebenfalls gelten läßt.

Dein Freund ist anscheinend nicht in der Lage, so wie Du, den eigenen Standpunkt klar und deutlich auszudrücken.

Immer dumm, wenn einem die Argumente ausgehen, vorausgesetzt man hatte überhaupt Welche.

  • Ich würde dann sagen zu Dir, gutes Argument, leuchtet mir ein ...
  • Er sagt zu Dir, Du bist manipulativ, was für ne erbärmliche Art zu reagieren.

Lass Dich da nicht beirren, immer schön weiter die Gehirnzellen trainieren, Die scheinen schon gut in Form zu sein.

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Was ist los mit meiner Frau?

Ich versuche es,so knapp wie möglich zu fassen.Meine Welt liegt seit einer Woche in Scherben.Meine Frau und ich wohnen rund 120 km von meinem Elternhaus entfernt aus beruflichen Gründen.Die letzten Jahre sind wir fast wöchentlich dort hingefahren, um unsere kleine Wohnung und den wunderschönen Garten in Schuss zu halten.Meine Mutter hat immer mitgekocht für uns und es war eigentlich immer harmonisch.Wir haben auch zusammen Tagesausflüge gemacht und bei etwaigen Schwierigkeiten standen wir ihnen beiseite.Es war natürlich für uns auch viel Stress,meine Frau hat ihr soziales Umfeld auf ein Minimum beschränkt(ihre Eltern leben nicht mehr).In unserer Wohnung blieb natürlich auch vieles liegen.Vor einer Woche kam dann der Bruch mit meinen Eltern.Schuld wiederum waren meine Neffen,die ohne uns zu fragen,einfach 2 Bauwagen auf unsere Wiese gestellt haben.Wir (meine Frau und ich) wollten nur,dass die Dinger zeitnah verschwinden.Wir haben sie sogar höflich darauf angesprochen,wir waren nicht sauer odee so. Meine Neffen und Schwager waren daraufhin wutentbrannt und liessen sich nicht beruhigen.Meine Mutter redete daraufhin auch gegen uns(oder besser gesagt,hauptsächlich gegen meine Frau).Ich habe vor ein paar Tagen meine Eltern alleine besucht und meiner Mutter tat es sichtlich leid und mein Vater hat,glaube ich, mit mir gebrochen.Ich habe versucht,die Wogen zu glätten.Aber letztendlich will meine Frau nicht mehr dorthin und hat sogar versucht,mich zu entscheiden zwischen meinen Eltern und sie.Sie sagt sogar, sie ist jetzt froh,nicht mehr dorthin zu müssen.Sie meinte sogar,sie könnte bestimmen,ob ich meine Eltern weiter besuche....Ich habe zwar jetzt das "Recht",meine Eltern ab und an zu besuchen,aber ich weiss nicht,wann meine Frau sagen wird,ich soll es für immer lassen.Meine Eltern(in erster Linie meine Mutter) waren immer für uns da und es würde mir das Herz brechen...Es ist mein Elternhaus und werde es erben.Aber auch mit dem Gedanken,das Grundstück nicht halten zu können,da es einfach zu gross ist und wir hier unsere Jobs haben.Andererseits will ich aber auch nicht meine Frau verlieren und ich bete,dass sie irgendwann wieder die warmherzige und freundliche Person wird,die ich heiratete....was soll ich nur tun???Anmerkung Stand der Dinge am 26.8.:ich werde erstmal für 6 Wochen das Elternhaus meiden.

Meine Frau hat sich mit meinen Eltern ( besser gesagt meiner Mutter) verkracht.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Ich verstehe nur Eines_

  1. Schuld waren ursprünglich Dein Schwager und Deine Neffen.
  2. Deine Eltern haben dann, völlig unverständlicherweise, Deren Seite eingenommen, was, seitens Deiner Frau zum Verdruss führte.
  3. Das hauptsächlich gegen Deine Frau gewettert wurde, brachte dann, bei Deiner Frau, das Fass zum Überlaufen.

Ehrlich ich kann sie verstehen:

  • Es ist nicht ihre Familie
  • Sie hat schon alle Kontakte deswegen aufgegeben
  • zuhaus bleibt Vieles liegen
  • Ihr habt Deinen Eltern geholfen, wo Ihr konntet
  • Was erwartest Du denn noch von ihr, vielleicht, das sie sich jetzt auch noch entschuldigt?
was soll ich nur tun???
  1. Geh in Dich und verstehe, das Deine Frau die wenigste Schuld trägt und Du ihr da recht wenig beigestanden hast.
  2. Sprich mit Deinen Eltern und mache ihnen klar, was sie und der Rest der Verwandtschaft da für einen Mist verzapft haben. Überlege doch mal, Deine Ehe ist dadurch in Gefahr und da haben sie einen großen Anteil dran.
  3. In Deinem Interesse, mach Deiner Frau klar, das Du in dieser Angelegenheit voll auf ihrer Seite stehst, und die Schuld bei Deiner Familie zu suchen ist. Das ist sehr wichtig, nur so wird sie Dir vertrauen und wieder zu dem Menschen, den Du geheiratet hast.
  4. Vielleicht kannst Du ihr dann auch ein paar Kompromisse herauskitzeln.
  5. Ehe sich die verursachende Seite ( Deine Eltern/Familie) nicht bei ihr entschuldigt hat, lass das Thema so gut als möglich ruhen.

Mir tut Eure Situation sehr leid, aber das könnte evtl. nie wieder so werden, wie Du es kanntest und liebtest. Im schlimmsten Fall, was hoffendlich nicht eintritt, wirst Du Dich wohl entscheiden müssen. Mache das Deinen Eltern klar, was aus so einer dummen Geschichte werden kann.

Ich hoffe auf irgendeine positive Wendung für Euch, aber habe da wenig Hoffnung.

Nur meine Sicht der Dinge, kann jeder anders sehen.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Da gibt es nicht nur keinen Kompromiss, da geht die Beziehung auf Dauer kaputt.

Der Fall:

  • Beide scheinen sich "irgendwie" zu lieben, wobei ihrerseits diese Liebe sehr seltsam gezeigt wird.
  • Sie hat einen Fetisch, er hat nicht nur Keinen, sondern lehnt Ihren auch noch ab.
  • Nicht nur, das er nicht dabei zusehen will, wie sie mit Anderen schläft, sie geht ja auch im Prinzip jedes Mal fremd (bei seiner Einstellung) und scheint das völlig normal zu finden.
  • DAS NENNT SICH UNVEREINBARKEIT

Sollte sie ohne ihren Fetisch nicht auskommen können, dann hat die Beziehung keine Zukunft.

Nur Meine Meinung, kann wieder jeder anders sehen.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kumpel mischt sich in Beziehung ein?

Kurzantwort: Das wäre mein Ex-Kumpel

Aber soll ich das einfach so hinnehmen oder was soll ich zu ihm sagen?
  • Keinesfalls hinnehmen, sondern ansprechen (wenn er denn mit sich sprechen lässt, was ich bezweifle) und dann links liegen lassen.
  • Das mit dem Video ist wohl das Letzte gewesen, was ein "Kumpel" tun sollte. Vom Flirten hinter Deinem Rücken mal ganz zu schweigen.

Die einzig guten Feststellungen:

  • Du kannst Deiner Freundin vertrauen
  • Sie redet darüber sogar mit Dir, auch wenn sie die wahren Absichten vielleicht auch nicht sofort erkannt hatte.

Was ihn betrifft entweder ab sofort ignorieren, oder ihm nochmals die Gründe sagen und dann den Kontakt so gut es geht (Arbeit?) abbrechen/minimieren.

Ich wünsche Euch ein glückliches Leben

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Seid ihr glücklich in eurer jetzigen Lebenssituation?

Jetzt würde ich gerne wissen, wie es euch geht.

Kurzantwort ist mal wieder: Ich bin zu 75 % glücklich in meiner jetzigen Lebenssituation. Sind eben keine 100 .....

5 % gehen schon mal auf dumme, aber eben nicht wiedergutzumachende Fehler meinerseits, der Rest:

UND OB ICH NOCH WAS ERREICHEN WILL:

  1. Ich will gerne noch erleben, das man, seiner Arbeit entsprechend, gerecht entlohnt wird.
  2. Ich will noch 10 Jahre was von der Rente haben, sprich mindestens 75 Jahre alt werden. Auch würde ich meine Kinder und Enkel gern solange noch erleben können.

Beides steht in den Sternen und ist kaum durch mich selbst beeinflussbar, weil das Leben kein Wunschkonzert ist.

Aber träumen kann man immer ...:)

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Meine freundin und ich haben uns vor 1 woche"getrennt" ich liebe und vermisse sie immer noch.sie liebt und vermisst mich auch immer noch.

Das ist doch eindeutig ... Ihr liebt Euch noch, wo liegt da Euer Problem?

Dieses Ganze ...

  • Soll ich jetzt mit ihr sprechen, oder soll ich nicht?
  • soll ich noch warten, ob sie nicht doch anfängt?

IST DOCH ALLES NUR KINNDERKRAM UND VERSCHENKTE ZEIT.

Warte noch ne Woche, weil sie es sich ja überlegen wollte, oder aber Du sagst ihr:

Du wärst bereit es nochmal zu versuchen, sie muss es nur ebenfalls wollen. Du lässt ihr ..... Zeit und dann hakst Du das Thema ab.

Ich wünsche Dir viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Das Verhalten Deiner Schwester ist wahrlich nicht so, wie man es sich wünscht und kann natürlich auch peinlich rüberkommen.

Um Dem zu entgehen, mach es genau wie Du es schon tust, womit ich die Kontaktreduzierung auf ein Minimum (Familienfeiern) meine.

ABER einen Kontaktabbruch ... das ist so ein totaler Schrit ... würde ich also nochmals überdenken.

Familie hat man nur einmal, da sollte man mit solch krassen Schritten bedachter umgehen.

Mein Vater war Berufssänger (Klassik) und als wir Kinder waren, da hat er sich einen Spass daraus gemacht überall auf einmal loszusingen .... Mann war uns das peinlich. Was würde ich darum geben, ihn nochmals singend zu erleben.

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Was solll man da antworten? Du kennst ihn besser als wir.

  • Auch bekannte Sänger können mal einen schlechten Tag haben.
  • In der Branche ist es eben sehr stressig, sowohl mit der Presse, als auch mit den Fans. Vielleicht war es an diesem Tag besonders schlimm?
  • Vielleicht war er fertig vom Konzert und wollte so schnell wie möglich weg?

Wäre er nicht Dein Ex, dann hättest Du mit ihm reden können. Sowas ist schon nicht förderlich, denn im Endeffekt lebt er ja von der Gunst der Fans.

Wenn er bekannt genug ist, dann wird dieser Vorfall ja nicht nur Dir aufgefallen sein .... dann liest/hörst Du den Grund (als Entschuldigung) irgendwann in den nächsten Tagen.

Ansonsten werden wir, auch Du, nur spekulieren können, was der Grund war.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wie viel Jahre älter darf/sollte mein Freund sein?

Da gibt es keine generellen Richtlinien.

Was Euch betrifft: Ihr solltet/werdet es herausfinden.

Wenn Alles bei Euch stimmt, Ihr Euch gleichberechtigt verhaltet, was spricht dagegen? 7 Jahre Unterschied ist vollkommen ok.

Bei mehr als 15 Jahren sehe ich es, vor Allem, wenn Kinder geplant sein sollten, schon etwas skeptischer. Jedoch gibt es selbst da positive Beispiele.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Soll ich ihn fragen?

Aaalso....

Es ist eine ziemlich lange Geschichte. Ich habe mich vor nem halben Jahr in den Ex meiner besten Freundin verliebt. Wir sind ziemlich eng miteinander (auch schon bevor er und meine freundin zusammen waren)und reden am Telefon oft mehrere Stunden über Gott und die Welt. Ich fühle mich so schlecht weil ausgerechnet in den EX meiner BESTEN Freundin. Jeden anderen aber nicht ER !! Irgendwann hab ich es nicht mehr ausgehalten und meiner freundin das was passiert ist gebeichtet. Sie hat vollkommen toll reagiert und meinte es sei schon okay und fände es auch nicht soo schlimm wenn wir zusammen kämen. Sie müsste sich nur ein bisschen dran gewöhnen !! Was ich ihr echt hoch anrechne. Zuzeit reden wir öfter am Telefon als gewöhnlich und er sagt mir oft dass er mich sehr hübsch findet und meinte öfter am schluss eines Telefonates " ich hab dich lieb ", schickt oft bei Whatsapp Kuss Smileys was er davor noch NIE gemacht hat und einmal im Unterricht hat er mir ein heft gegeben und wir standen ziemlich nah aneinander ( wir waren uns noch nie so nah ) und da hatte ich dass Gefühl dass auch er was gespürt hat. Wir hatten auch schon öfter einen längeren Augenkontakt als nötig und manchmal hab ich das gefühl er schaut mich länger an im Unterricht .Bilde ich mir das nur ein oder glaubt ihr er empfindet auch was für mich ??? Bitte sagt mir mal ehrlich wie ihr es findet wenn man mit dem ex der freundin zusammen ist???? Bin ich dann der schlechteste mensch der welt ??? Würdet ihr das machen ??? Soll ich mich irgendwie versuchen zu entlieben um die Freundschaft zu meiner Freundin nicht zu gefährden ????? Bitte seid ehrlich !!!!

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Also in Punkto "beste Freundin" solltest Du ganz beruhigt sein. Diese hat ja sehr reif reagiert und Dir sozusagen `nen Freibrief ausgestellt.

Und ja, da scheint seinerseits mehr als Interesse zu bestehen.

Ergo ... Probieren, geht über studieren ... schau, was daraus wird.

Nur muss dann irgendwann mal einer von Euch den ersten richtigen Schritt machen. Vielleicht fragst Du ihn mal, ob Ihr nicht mal was unternehmen wollt?

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Bedenken zu haben ist eigendlich normal.

Du solltest Diese aber mal beiseite schieben, denn um was geht es hier eigendlich?

Ihr wollt Euch mal persönlich treffen und nun, was kann passieren?

  1. Ihr kommt ins Gespräch, das Treffen verläuft nett und gut ist es. ODER ..
  2. Ihr trefft Euch, schweigt Euch ne Weile an und merkt, das es nicht so prickelnd verläuft, wie erhofft. Davon geht die Welt nicht unter.

Du solltest da ganz locker ran gehen und es als Das sehen, was es ist ....

Ein zwangloser Versuch eines Treffens Eurerseits.

Wer wenig erwartet, der hat auch weniger zu verlieren.

Also viel Spass gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Freundschaft und Freunde - Probleme?

Hallo!

Der Text könnte etwas länger werden jedoch liegt mir das sehr am Herzen...(Ich m.)

Ich habe eine Freundin (sehr viel Kontakt,schreiven täglich, sie scheint Gefühle für mich zu haben) mit der ich in den letzten 3 Jahren sehr viel Kontakt hatte. Anfangs hatte ich nicht viel Kontakt zu ihr jedoch hat sich es entwickelt (mehr durch sie)....Nun dadurch dass wir beide aufeinander so fokussiert waren haben wir beide (scheinvar) nur einander gehabt und keike weiteren freundschaften geschlossen. Sie meinte wir können uns gegenseitig immer alles erzählen etc...Nun ja,wenn ich manchmal was mit Freunden gemacht habe, hat sie etwss komisch reagiert, woraufhin ich sie angesprochen habe und sie meinte das nichts wäre, ie nur Angst hätte mich zu verlieren wenn ich andere Freunde habe..

Ich erzähle ihr immer alles, aber sie anscheinend nie wirklich obwohl sie erwartet dass ich ihr es sage...sie trifft sich demnöchst mit paar freunden und ketzte woche hat sie sich auch mit einer Freundin getroffen...sie hat mir davon nie erzählt dass sie Kontakt haben (geht mich ja auch ncihts an aber danns agt sie zu mir sie hat angst dass sie mich durch andere verlieren würde)...jetzt hat sie ihren spass und trifft sich mit ihren Freundne (von denen ich nicht wusste dass sie mit ihnen Kontalt hatte) und ich habe irgendwie niemanden haha....ich fphle mich deit einem halben jahr deshalb sehr schelchr, habe auch auch irendwie meine soziale Fähigkeiten verloren da ich immer nur mit einer Person war, sie aner immer kontskt hatte wöhrenddessen von dem ich nichts wusste....:/

Ich habe das Gefühl,dass wir uns langsam doch so viel Kontakt auseinanderleben, da wir uns oft uneinig sind...

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Mal zusammengefasst, was ich verstanden habe:

  • Du hast ne Freundin, die recht einnehmend ist, sprich Deine volle Aufmerksamkeit verlangte
  • Sie "meinte" Gefühle für Dich zu haben ... wie war das Deinerseits?
  • Es schien Dir, das sie auch keine anderen Freunde hatte, was aber ein Trugschluss war
  • Du hattest aber, wegen ihrer Marotten mittlerweile nur noch sie als Freundin
  • Alles was nicht mit ihr zutun hatte, das hat ihr Angst gemacht, weil sie dachte, sie verliert Dich dadurch
  • Sie hat/hatte aber immer Kontakt zu Anderen, wovon Du Nichts wusstest.
  • seit einem halben Jahr wird Euer Kontakt aber immer weniger, weshalb Du jetzt sozusagen alleine dastehst.

TRAURIG, ABER LEIDER WAHR ... NICHT WIRKLICH EINE FREUNDIN, DIE DU DA HATTEST/HAST.

Garnicht lange drüber nachdenken, weiter gehts ...

Erinnere Dich, wie es früher war, da hast Du doch auch nicht schwer gehabt Kontakte aufzubauen. Löse Dich von dieser Abhängigkeit, denn nichts Anderes war es zum Schluss und fange wieder an, am Leben teilzunehmen.

Du musst jetzt nicht den Kontakt zu ihr abbrechen, aber reduzieren solltest Du Ihn.

Eine Freundschaft, wo immer nur eine Seite gibt, ist eh für die Katz`.

Alles Gute gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wird schon so sein, das er Interesse an Dir hat, wie Du auch an ihm, wie es ja offensichtlich scheint. ABER ...

  • Vielleicht ist die Beziehung, die er zur Zeit fühlt in einer Krise, oder kurz vorm aus? Alles möglich, aber noch bestegt Sie.
  • Ich würde also warten, bis da klare Verhältnisse geschaffen sind.
  • Auch sollte man nicht vergessen, sie ist immerhin eine Kollegin von Dir, da sollte man doch wenigstens fair bleiben. Ansonsten ist Dein Ansehen, nicht nur bei der Kollegin, ganz schnell im Keller.
  • Selbst solltest Du überlegen, wie Du Dich an ihrer Stelle fühlen würdest?
  • Im ungünstigsten Fall passiert Dir das Gleiche dann auch irgendwann. Auch damit solltest Du rechnen.

Nicht missverstehen, ich will nicht Alles schlecht reden. Gefühle kann man nicht ignorieren. Man kann aber in Allem, was man tut ein gesundes Maß Anstand an den Tag legen.

Ist Dein Leben und Deine Entscheidung.

Meine Meinung ist gesagt, aber nicht entscheidend.

Alles Gute gewünscht und lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Anhand Deiner gestellten Fragen, hattest Du ja schon Einiges durchgemacht in Deiner ca. 2-monatigen Beziehungr.

  • Er wollte Nacktbilder
  • dann Deine Passwörter
  • regt sich über Deine Kontakte auf
  • und irgendwie muss er Dir ja das Gefühl gegeben haben, das er Dich nicht mehr liebt, ansonsten hättest Du ja nicht Schluss gemacht

Finde es also eigendlich völlig folgerichtig mit der Trennung. ABER ...

wie immer sieht, laut Deiner Schilderung die Sache mal wieder komplizierter aus:

DU HAST JA NOCH GEFÜHLE FÜR IHN, also:

  • Du solltest ihn nicht zuerst anschreiben
  • entblocke ihn und warte, ob er es bemerkt
  • kannst auch Deine Freundin in die Spur schicken, die ihm sagt, das Dir das Ganze schon wieder leid tut, aber so wie es war kann es nicht weitergehen.
  • Sollte er Dich dann anschreiben ... nicht gleich wieder alles "Friede, Freude, Eierkuchen" sein lassen, sondern dann solltet Ihr vor einem Neuanfang miteinander reden.
  • In diesen Gespräch solltest Du ihm sagen was Dich gestört hat und was er ändern muss, um es nochmals zu versuchen.
  • Du solltest auch seine Sicht dazu erfragen, weil irgendwas kann ihn auch an Dir gestört haben.

Wenn sich daraus eine Einigung ergeben kann, dann versucht es halt nochmals, es ist Euer Leben, wer hat da reinzureden?

Wir hier bei GF sind ja da, um Sichtweisen anzubieten, die einem Fragesteller helfen Lösungswege finden zu können.

Das sind hier Vorschläge, also keine Vorschriften, Die wir geben können.

Die Entscheidungen müsst Ihr alleine treffen.

Mein Rat: Klare Ansagen, unter welchen Voraussetzungen Du es mit ihm nochmals versuchen würdest. Beim kleinsten Rückfall, seinerseits, mach endgültig Schluss, denn dann wird das eine unendliche Geschichte ...

Du musst wissen, was Du tust, ich hätte es nicht erneut versucgt.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

und jetzt hat er in seinem Profil "07.08.2020 ich sterbe.

P. S.: Der Todeskampf zieht sich schon 7 Tage hin, oder war es evtl. nur eine Fake News?

...zur Antwort

Durch Verletzung Volleyball spielen?

Hallo alle zusammen.

Der Titel klingt komisch, das ist mir bewusst und auch meine Frage wird mit Sicherheit nich ernstgenommen oder unterstützt werden, dennoch hoffe ich auf antworten die mir helfen könnten.

In der Schule haben wir Sportkurse gewählt und Überraschung:

ich habe nicht meinen Wunsch bekommen.

Die Gründe dafür sind für mich nicht nachvollziehbar. Ein Sportkurs ist nämlich nicht zustande gekommen, weshalb die meisten von denen Volleyball (ihren 2. Wunsch) bekamen. Davon gingen die meisten jedoch nicht aus (genauso wenig wie ich).

Da ich mich im Gegensatz zu den anderen nicht damit abfinden will habe ich nachgefragt bei meinen Tutoren, denn mal ehrlich, wofür gibt es eine Wahl wenn mehr als die Hälfte der Schüler nicht den Wunsch bekommt den er wählte.
Meine Tutoren haben mich nicht mal ausreden lassen und mich sehr unhöflich behandelt und direkt gesagt es ist GARNICHTS mehr zu machen.
Nun hat eine Freundin von mir ihren Kunst Kurs mit einer Mitschülerin gewechselt da beide zur gleichen Zeit laufen. Nett dass das ging aber mir wurde gesagt ich hätte keine Chance zu wechseln ... vor allem da der Volleyball Kurs zur gleichen Zeit wie mein Sportkurs stattfindet.
Nun kommt eine andere Schülerin und meint ihr Arzt hätte gesagt sie dürfte nicht tanzen da sie vor 8 Wochen eine OP hatte und hüpfen nicht gut tut. Nun aber spielt sie Volleyball (wo man ja wohl nicht weniger Hüpft).

Dies habe ich auch meinen Eltern eben erzählt und die finden die ganze Sache genau so lächerlich wie ich. Mein Vater meinte schon einfach zu einem Arzt zu gehen und auch mir ein Artest zu holen jedoch bezweifle dass jemand so etwas ausstellen würde.

Zudem besteht immer noch die Gefahr nicht in den Volleyball Kurs zu kommen sondern in einen der anderen Sportkurse, da diese (unglücklicherweise) in meinen Freistunden liegen.

Mein zweiter Schultag ist nun vorbei und ich weiß echt nicht wie ich es schaffen soll den Kurs zu wechseln. Lehrer nehmen ja vor allem die Schüler oft nicht ernst und mit ist es echt wichtig Volleyball zu bekommen.
Mit Sicherheit frage sich einige wieso ich mich über sowas aufrege nur hatte ich Volleyball noch nie in der ganzen Schulzeit im Gegensatz zu all den anderes Kursen.

Somit hoffe ich hilfreiche Tipps zu bekommen wie ich es sonst noch schaffen könnte in diesen Kurs zu kommen, da ich um ehrlich zu sein nicht vorhatte (so wie meine Mitschülerin) mir eine Verletzung zu zuziehen weshalb ich angeblich nicht tanzen dürfte.

Und Kommentare wie, dass das hier doch Kindergarten sei wird es sicherlich geben aber werden nichts an meiner Einstellung ändern da ich es nicht nur mache weil es mein Wunschkurs ist sondern auch die ganze Sache mit „du kannst nicht wechseln alle anderen aber schon“ mehr als nur unfair und lächerlich ist.

Danke dass ihr den doch viel zu lang gewordenen Text gelesen habt T^T

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Ich sehe da nur die Möglichkeit der Beschwerdeabgabe und das schriftlich per Einschreiben.

Darin solltest Du alle Punkte aufzählen:

  • Es fand eine sogenannte Wahl der Sportkurse statt, deren Ablauf nicht im geringsten erklärt wurde
  • Angebotene, dadurch gewählte Kurse, wurden ohne Begründung wieder aus dem Programm genommen
  • Ohne eine erneute Wahl zu haben, musste man dann Kurse annehmen, die keinesfalls den eigenen Wünschen entsprechen.
  • Warum kann hier nicht flexibler auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden? Deine jetzige Wahl wäre z. Bsp. Volleyball.
  • Sollte keine befriedigende Antwort erfolgen, dann geht Ihr zur nächst höheren Stelle (wirkt immer, denn wer will schon Ärger mit den Vorgestzten).

Von Vorteil wäre da auch, wenn Deine Eltern das machen würden (von wegen Respekt).

Hoffe, ich hatte Alles richtig kapiert, denn auf Nachfrage, reagierst Du ja nicht.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich hab mich in den Cousin meines Freundes verliebt. Was tun?....?

Kurzantwort wäre mal wieder: Gegen Liebe kann man halt nichts machen, egal welche Umstände da herrschen.

Die Umstände sind hier recht kompliziert und können noch komplizierter werden.

Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen. Wir verbringen fast jeden Tag zusammen, was irgendwann langweilig wird, weswegen die Luft mittlerweile raus ist. Ich liebe ihn zwar noch sehr,
  • Eine Beziehung entwickelt sich ja während ihrer Dauer stetig weiter, bzw. kann natürlich auch abflauen, bis hin zur Beendigung.
  • Eine Beziehung muss man (beidseitig) pflegen, um sie am Laufen zu erhalten.
habe mich allerdings in seinen Cousin verknallt. Attraktiv und hübsch fand ich ihn schon immer, allerdings wirkt er mittlerweile schon beinahe anziehend auf mich.
  • Den einen liebst Du, in den Anderen bist Du verknallt (was noch keine Liebe ist).
  • Dann ist er auch noch der Cousin Deines jetzigen Freundes.
Zudem ist sein Cousin auch mein bester Freund (1), mit dem ich auch sehr viel Zeit verbringe. Sein Cousin findet mich auch sehr attraktiv (2).
Ist das nur eine Schwärmerei für die ich meine Beziehung nicht aufgeben sollte? (3)
Oder sollte ich wirklich mit ihm Schluss machen. Das Problem hierbei ist, dass ich das Gefühl habe sein Cousin könnte der richtige sein... (4)
Die Familie spielt dabei aber auch eine große Rolle, niemals würden sie das zulassen oder mich noch einmal in die Familie aufnehmen.(5)
  1. Es ist allgemein ein Wagnis, aber die Freundschaft ist dann vorbei, denn dann wäre es Dein Partner.
  2. Meint er es als Kompliment eines Freundes, oder mit echtem Interesse an Dir? Hat er denn überhaupt Interesse an Dir, denn es geht ja um die Freundin seines Cousins?
  3. Du fühlst Dich nicht wohl in Deiner jetzigen Beziehung, deshalb sehnst Du Dich nach anderweitiger Erfüllung Deiner Wünsche. Bist Du Dir sicher, das es in 2 Jahren nicht genau so bei Euch sein wird, wie jetzt im Heute?
  4. Ja ja, wo die Gefühle einem Etwas zuraunen ... alles schön, aber sicher sein, wäre da schon besser. Es geht ja hier nicht um das Wechseln des Fernsehsenders, sonder um die Beendigung einer Beziehung.
  5. Familie ... ein nicht zu unterschätzender Faktor:
  • Dein jetziger Freund würde Euch immer wieder sehen ... toll für ihn ...
  • Der Cousin wird wahrscheinlich auch nicht gerade mit Ruhm überhäuft, denn es ist nun mal so ... Familie ist TABU.
  • Du wirst wohl auch nie so richtig angenommen werden, da kannst Du machen, was Du willst.
  • Evtl. macht dann sogar der Cousin einen "Rückzieher", dann hast Du Beide verloren.

Nun solltest Du Dich wirklich mal hinsetzen und darüber nachdenken.

  • Vorteile >< Nachteile
  • Liebst Du Deinen Freund noch? Wenn ja, dann redet über Eure Probleme. Ihn kennst Du und kannst einschätzen, ob er gewillt ist, Daran zu arbeiten.
  • Wenn Du ihn nicht mehr liebst, DANN MACH SCHLUSS und Das unabhängig von seinem Cousin, denn dann hat diese Beziehung keine Chance mehr.

Ist meine Meinung zum Thema, kann jeder anders darüber denken.

Die Entscheidung bleibt ja letztendlich Dir überlassen.

Ich wünsche viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Freund schreibt mit anderen Frauen & will mehr mit Ihnen?

Guten Abend. Vorab: Ich weiß, das ich einen sehr großen Vertrauensbruch meinem Freund gegenüber begangen hab, aber kurz zur Verständnis, warum ich das überhaupt getan hab:

Mein Freund und ich (17&17), sind seit etwas mehr als einem Jahr zusammen und er ist eine Person, die oft Sachen verheimlicht oder sie mir wenn erst sehr sehr spät erzählt (Monate später). Er hatte mich schon oft hintergangen was andere Mädchen angeht (geflirtet und geplante Treffen) und ich dachte, er hat sich seitdem geändert, weil zwischen uns alles perfekt lief. Doch in den letzten Wochen sagte mir mein Bauchgefühl: Der lügt dich an!
Ich bin ein Mensch, ich höre immer auf mein Bauchgefühl und es hat meistens Recht.
Jetzt kommen wir zudem, was ich getan hab, um Klarheit zu bekommen:

Ich habe mir auf Instagram einen Account erstellt und mich als ein anderes Mädchen ausgegeben. Ich schrieb ihn an und er führte erst einen normalen smalltalk mit mir (ist ok und auch legitim, doch er versprach mir vor 2 Monaten dass er wenn er mit einer anderen schreibt es mir sagt). Das tat er nicht. Ich wartete ab und fragte ihn, ob man sich mal treffen könnte und Kontakt aufbauen könnte. Er meinte am Anfang, was ich sehr gut fand, dass er eine Freundin hat und er denkt das ich ein Problem damit hätte und er das nicht unbedingt will, man aber Kontakt aufbauen könnte ohne treffen. Ich schrieb dann ein bisschen mit ihm und er wurde immer charmanter und ich daraufhin natürlich auch. Am Ende fragte ich nochmal nach einem Treffen und ob man denn vielleicht snappen könnte. Da war ich anscheinend komplett vergessen von ihm, denn er meinte dass er es nicht unbedingt gut findet aber man gucken kann, was draus wird. Ich habe ihm klar gemacht was meine Absichten sind (es besteht Interesse etc) und das schreckte ihn null ab..

Ich weiß, ich hab einen Fehler begannen aber mein Bauchgefühl hatte mal wieder recht. Seine Versprechungen waren für die Tonne. Ich habe mir selbst hoch und heilig geschworen, dass wenn sowas nochmal vorkommt, ich es beenden werde, desto sehr ich ihn auch liebe, aber mein Vertrauen welches ich so stark versucht hab über die Monate aufzubauen ist wieder weg, als wäre es nie da gewesen. Meine Fragen an euch:

  1. wie würdet ihr nun handeln?
  2. habe ich überreagiert?
  3. wie ist eure Meinung dazu?
  4. wie soll ich ihn damit konfrontieren?

Ich danke euch vielmals <3

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Vorab: Ich weiß, das ich einen sehr großen Vertrauensbruch meinem Freund gegenüber begangen hab, .....
  • Also, er hat Dein Vertrauen wohl als erster missbraucht ...
  • Du hast es aus gesundem Misstrauen heraus getan ... und leider war Dieses auch berechtigt.
Er hatte mich schon oft hintergangen was andere Mädchen angeht (geflirtet und geplante Treffen) und ich dachte, er hat sich seitdem geändert, weil zwischen uns alles perfekt lief. Doch in den letzten Wochen sagte mir mein Bauchgefühl: Der lügt dich an!
  • Wie hättest Du Dir sicher sein können
  • Da zeigt sich wieder, was ein Bauchgefühl wert sein kann
Er meinte am Anfang, was ich sehr gut fand, dass er eine Freundin hat und er denkt das ich ein Problem damit hätte und er das nicht unbedingt will, man aber Kontakt aufbauen könnte ohne treffen.
  • Das hätte die Hoffnung, trotz Heimlichtuerei seinerseits, noch erhalten können, denn das war ja noch halbwegs anständig

Den Rest schenke ich mir mal jetzt, weil ja das Ergebnis feststeht:

  1. Er hat weiter hinter Deinem Rücken Kontakte
  2. Er geht sogar, wenn auch nach einigem Zögern, auf Angebote ein

Ist das nicht genug Vertrauensbruch? Worauf willst Du denn jetzt noch warten?

Natürlich wäre ein Schlussmachen auf frischer Tat eine verrückte Sache, aber würde es irgendwas an den Vorfällen ändern? Das Treffen kann sich auch noch ne Weile hinziehen. Willst Du dann neben ihm weiter die Freundin spielen?

Es ist natürlich Deine Entscheidung, aber Du solltest ihn zum Teufel schicken.

Wenn er fragt warum, dann sage nur ... das kann er sich selbst zuschreiben .. er findet ja auf Insta immer wieder eine Dumme.

Lass ihn grübeln danach ... das ist schlimm genug.

Ist meine Meinung zum Thema, muss nicht die Deine sein.

Ich wünsche Dir mehr Glück beim nächsten Mal.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kann man auf Dauer "zu nett" sein...?
oder schadet es einem irgendwann?

Kurzantwort wäre bei mir mal wieder: Ja, kann es und Ja es kann auch schaden.

Nett sein, das ist eine Sache der inneren Einstellung und natürlich eine positive Eigenschaft, wie zumindest ich finde .... ABER ...

Es ist oft leichter gesagt als getan, nett zu sein, da es schon anstrengend genug ist, den Alltag zu bestreiten, ohne sich auch noch zu bemühen, Fremde anzulächeln und „bitte“ und „danke“ zu sagen. Warum sollte man es also tun? Sei nett, weil du so dafür sorgst, dass es anderen gut geht und du den Grundstein für gute Beziehungen legst. Eine Ansicht, die auch nach hinten losgehen kann.

  • Nettigkeit wird oft mit Schwäche in Verbindung gebracht, was dazu führt, das Menschen ausgenutzt und nicht ernst genommen werden.
  • Dabei erfordert es eine gehörige Menge an Stärke, trotz schwieriger Zeiten diese Art beizubehalten und sich in seinem Umfeld nett zu verhalten.
  • Man sagt so dahin ... "wie es in den Wald hineinschallt, so schallt es heraus" ... schöner Spruch, nur leider von Gestern. Kein Wunder, das die Umgangsformen sich so rapide verschlechtern, da gibt man dann eben auf ... leider.

Die dementsprechenden Erlebnisse führen dann früher, oder später bei jedem zu Frust.

Mir fallen jedenfalls in den letzten Jahren die netten Menschen eher auf, weil sie eben seltener geworden sind, als die große Masse.

Sorry, nur meine Meinung zu dem Thema, kann jeder anders sehen.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Was ich verstanden habe:

  • Ihr seid ein Paar und trefft Euch eigendlich immer am WE
  • nur sehen tut Ihr Euch da kaum, was sind denn das dann überhaupt für Treffen?
  • Seine Begründung ist, er braucht seinen Freiraum? Den hat er doch die ganze Woche, oder?
  • Seine Freunde sind ja garnicht das Hauptproblem, sondern er verhält sich nicht wie jemand, der seine Partnerin liebt und respektiert.
  • Du hast ihm Deine Verärgerung klargemacht und willst Dir solch eine Behandlung, berechtigterweise nicht mehr bieten lassen.

Was ich nicht verstehe:

  • Er scheint ja auch nicht wirklich auf Deine Einwände eingegangen zu sein, denn dann würdest Du die Frage ja wohl kaum hier stellen?
  • Wo kommt denn hier irgendein Punkt vor, der eine Beziehung rechtfertigt, sprich ... warum kam Diese überhaupt zustande und weshalb besteht Sie noch?

Mein Rat:

  1. Frage ihn klipp und klar, was seine Vorstellungen zu Eurer Beziehung sind, denn Deine scheinen anders zu sein.
  2. Wenn Ihr es weiter versuchen wollt, dann schafft diese bescheuerte Abmachung ab, Die Euch nur das WE freihält. Wer sich liebt, der versucht soviel Zeit, als möglich miteinander zu verbringen. Schließlich bedeutet BEZIEHUNG auch ... man will DAS LEBEN MITEINANDER TEILEN.
  3. Eine Beziehung besteht aus gegenseitiger Achtung, Toleranz, Respekt und Liebe. Fordere diese Dinge ein und sei auch bereit, ihm Dies zu geben.
  4. Ist er nicht bereit auf Dich einzugehen, dann hat das Ganze keinen Sinn, so traurig wie es klingt.

Momentan behandelt er Dich eher als so ne Art "nützliches Hilfsmittel", was man hervorholt, wenn man es braucht. Das solltest/mußt Du Dir nicht gefallen lassen.

DEIN RECHT EINZUVORDERN, MUßT DU ABER SELBER TUN.

Ich wünsche Dir eine glückliche Zukunft, mit, oder ohne ihn.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Bestätigung geht nur über das eigene Handy, oder E-Mailakonto.

Also in Filmen, reden die ja auch über "geklonte Handys" usw.. Ist doch aber keine Spionageaktion und warum macht einer sowas, wenn es eh schnell rauskommt?

MEINE ANSICHT ... Ganz flache Lüge.

Lass Dich nicht ver.....schen.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Beste Freundin verhält sich merkwürdig?

Hallo an alle die diese Frage lesen!

Ich bin seit circa vier Jahren mit meiner besten Freundin befreundet, und wie es im Titel schon steht, verhält sie sich in letzter Zeit komisch.

Angefangen hat das als ich von einem Austausch zurück kam. Wir haben uns öfter gestritten obwohl wir davor nur selten Streit hatten. Mir ist klar, dass Streit zu einer guten Freundschaft dazu gehört, aber es waren sehr unnötige Streitereien die mich irgendwann auch einfach nur noch genervt haben. Jetzt läuft es wieder besser zwischen uns, allerdings gibt es ein paar Dinge, die mir an ihr aufgefallen sind.

Seit ein paar Wochen erzählt sie mir immer wieder kleine "Lügen" und wenn ich sie Frage, warum sie das macht, sagt sie dass ihr langweilig ist. Es sind vorallem immer total unnötige Lügen, z.B. hat sie gesagt, dass sie ihr Profilbild selbst aufgenommen hat, obwohl das scheinbar nicht wahr ist. Ehrlich gesagt Frage ich mich was das soll. Sie war eigentlich immer recht ehrlich, wenn auch zurückhaltend.

Zudem habe ich das Gefühl, dass sie sich sehr stark verändert hat in de letzten Zeit. Sie tut oft so, als ob sie unannahrbar ist und sie sich für nichts interessiert, ich weiß aber dass das nicht stimmt. Außerdem ist sie ziemlich zickig und auch eifersüchtig.

Heute zum Beispiel hat sie mich und eine andere Freundin einfach sitzen lassen und hat einen Vorkurs geschwänzt, für den wir uns angemeldet hatten.

Sie hat im Moment große Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein, könnte das daran liegen?

Wie kann ich ihr helfen?

Ich möchte nicht, dass sie sich selbst mit ihrem Verhalten schadet und ich möchte, dass sie uns wieder Vertrauen kann, was sie momentan scheinbar nicht tut.

Ich danke euch schon mal im voraus.

LG PkZMarauder :)

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Also ich sehe das aus Deiner Schilderung heraus anders als Du.

Nicht Ihr müsst irgendwas tun, um ihr Vertrauen zurück zu gewinnen, sonder sie sollte das tun.

  • sie erzählt Lügen
  • versetzt Euch
  • wirkt unnahbar
  • sie ist sogar eifersüchtig

Ihr macht doch nichts Anderes als immer?

Klar solltest Du ihr Verhalten als anders zur Kenntnis nehmen und Dir Sorgen machen. Um ihr aber da helfen zu können, musst Du die Gründe herausfinden. Das sieht aber eben momentan nicht so einfach aus, mit ihr darüber reden zu können.

Was Ihr immer machen könnt ... steht, solange als möglich, zu ihr. Gebt ihr das Gefühl nicht allein zu sein. Mit Glück ist das nur eine Phase und sie öffnet sich Euch gegenüber wieder.

Wünsche Euch viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also irgendwie klingt das Alles widersprüchlich:

  • Ihr schreibt Euch seit Jahren
  • schenkt Euch Was zu Weihnachten

Das ist doch das Gegenteil von Desinteresse, oder sehe ich das falsch?

  • Im Gespräch wirkt er desinteressiert
  • Du traust Dich auch nicht natürlich rüberzukommen

Das liegt an Eurer Schüchternheit, denke ich.

Wenn Ihr Euch schreibt, dann kann das doch kein Problem sein, mal was zu planen. Mach ihm einen Vorschlag (was Einfaches), frag ob er Lust darauf hat ...

  • sagt er ja, dann ist Alles gut, dann liegts an Euch
  • Sagt er nein, dann bist Du zumindest schlauer, als zuvor

Gib Dir also nen Ruck und denk Dir was aus.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Verstehe Deinen Standpunkt durchaus, wie auch Deine Abneigung gegen Deinen Vater, nach den Vorkommnissen. ABER ...

Selbst die größten Feinde können Respekt voreinander zeigen, das solltest auch Du tun. Er war ja bestimmt nicht immer so wie zuletzt, oder?

Überwinde Dich und steh` Deiner Mutter zur Seite, die es ja auch nicht so leicht hat.

Wenn Deine Mutter dann die Schiene weiterfährt und Dir noch Vorwürfe macht, dann kannst Du auch wieder Abstand halten.

Deine Entscheidung ...

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wie sagt man so schön .... die Gedanken sind frei ... solange es beim Denken bleibt, ist das doch relativ harmlos. Kritischer würde es sein, wenn Dir sowas passiert, wenn er dabei wäre, dann ist etwas faul "im Staate Dänemark".

Dir fehlt die Nähe Deines Freundes, somit auch die "Annähmlichkeiten", die man vermisst.

Ist ne Phase ... also keinen Kopf machen ...

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also wenn Du für ihn noch Gefühle hattest, dann war es natürlich dumm, es ihm nicht zu sagen, ABER ...

wenn er Dir nach 2 Wochen mitteilt, das er mit diesem Mädel zusammen ist:

  • dann solltest Du das erstens akzeptieren
  • denk mal drüber nach, ob er nicht doch recht schnell seine Meinung ändert? Hat er denn dann so große Gefühle für Dich gehabt?

Ich rate Dir: Vergiss ihn, Du hast wahrscheinlich nicht umsonst mit ihm Schluss gemacht, beim ersten Mal. Positiv ... den aggressiven Freund und die intrigante Freundin bist Du dann gleich mit los.

Die Erde dreht sich auch ohne ihn weiter.

Du wirst einen Besseren kennenlernen, der Dich verdient hat.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Diese Betrachtung hat heutzutage eigentlich die Bedeutung verloren. Das rührt daher, das es ja "die klassische 5-Tagewoche" nicht mehr gibt.

Ich habe zum Beispiel sehr oft an Montagen frei.

Aber wenn ich mal so sagen darf, es ist immer schwehr für den Einen oder Anderen, nach freien Tagen wieder in den "Arbeitstrott" zurückzukehren.

Für Diese trifft dann der Spruch, für den Rest eben nicht.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

ich wäre ganz alleine plötzlich aus meiner eher kleinen Stadt raus in so eine große Stadt! Fremde Stadt fremde Uni und kaum wirklich Kontakte
ich bin ehrlich ich hätte wahnsinnig Lust auf dieses Abenteuer, aber denkt ihr ich überschätze mich dabei wenn ich glaub dass ich das hinbekomme?

Ich lebe in Berlin und kann bestätigen, es ist eine sehr große Stadt. Es ist aber auch eine sehr faszinierende Stadt, durch seine Vielfalt der Kulturen, der vielen Sehenswürdigkeiten und die vielen Freizeitangebote. Berliner sind offen und hilfsbereit, so sollten Kontakte nicht das Problem sein, auch sind ja etliche Kommilitonen von Dir in der gleichen Situation. Da wird sich schnell irgendwie eine Truppe gleichgesinnter finden.

Eine Möglichkeit zum Wohnen sollte aber schon vorher abgeklärt sein. So auf die Schnelle ist da Nichts möglich. Wäre aber auch eine Möglichkeit der Kontaktaufnahme, wenn Du Dir eine WG suchst.

Das Verkehrsnetz ist excellent, das ist ein echter Pluspunkt für Berlin.

In Berlin findet man sich eigendlich gut zurecht.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück, egal wie Deine Wahl ausfällt.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also wer so nett schreibt, der muss keine Angst haben auf Menschen zuzugehen.

Du ziehst Dein Ding durch, Respekt und da hast Du alle Hilfe verdient, die es dafür gibt. Da muss sich Keiner schämen und ich glaube, Das sehen die Meisten genauso wie ich.

Ich bin irgendwie voll einsam weil ich mit den Arabern kaum welche orientalische Werte teile und mit den Deutschen habe ich die oben genannten Probleme und komme aus diesem Teufelskreis nicht raus!

Also da kann ich Dich beruhigen, so nett wie Du gier rüberkommst, da wird sich der Eine, oder Andere finden, der sich freut mit Dir Kontakt haben zu können.

Sogar mit meiner Familie habe ich kaum Kontakt und wir wohnen weit weg voneinander, also einsamer geht es nicht mehr!

Familie ist schon wichtig, das verstehe ich. Aber leider momentan nicht zu ändern. Auch das wird sich irgendwann wieder bessern, der Kontakt.

Wie kommt mein Profil so bei euch an?

Da muss ich sagen .... wie viele Andere hier auch, aber das ist ja auch nicht vordringlich hier.

Ich bin sicher, Du gehst Deinen Weg und wirst auch irgendwann über Deine Befürchtungen löcheln können.

Viel Glück auf Deinem Lebensweg und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Er baut sie nicht auf, er versucht sie unter Kontrolle zu behalten.

Jetzt ist es an Dir zu entscheiden, ob da was bei Dir ist, was Gefühle für ihn betrifft. Werde Dir darüber klar und dann sag/zeig es ihm.

Jedenfalls zuckst Du ja auch nicht gerade zusammen, wenn er Deine Nähe suchst, oder?

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also das mit dem Verliebt sein, ist vielleicht schon ein wenig hoch angesetzt. Du nagst ihn trifft es wahrscheinlich besser besser.

Er scheint das auch zu tun, denn sonst würde er nicht jedes Mal lächeln wenn er Dich sieht.

Du siehst ihn jede Woche beim Hobby? Da wird sich doch eine Gelegenheit ergeben, mal miteinander zu reden. Gleiches Hobby, also Thema wäre doch auch schon da, oder?

Wenn man dann erst mal diese Hürde genommen hat, dann ist der Rest einfach.

Du lächelst ihn an, er findet das toll und ihr werdet öfter Kontakt haben.

Der Rest ist sich kennen lernen und schauen, ob da was geht.

Nur Mut Knut ... gib Dir nen Ruck, was kann passieren?

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Wie kann ich ihr helfen?

Meine Freundin überlegt mit mir Schluss zu machen und ich gebe ihr viel Liebe und Freiraum damit sie in Ruhe überlegen kann, denn das Problem liegt nicht bei mir selbst, sondern... Nun ja das möchte ich euch erklären.

Unsere Beziehung ist eigentlich super, wir beide lieben uns, doch es gibt da zwei große Harken.

1. Es ist eine Fernbeziehung, was ihr teilweise mehr zu schaffen macht als mir

Und

2. Sie hat "Gedanken" bzw. Stimmungsschwankungen.

Zweitens möchte ich erklären. Sie ist eine sehr Freiheitssuchende Person. Quasi alles was ich über die Zukunft sage, kann wenn sie nicht gut drauf ist oder selbst wenn sie es ist, von ihr als Einengung Interpretatiert werden.

Beispiel: Ich rede über zusammenleben, weil ich den Gedanken schön fände. Später ist sie dann mies gelaunt, fühlt sich eingeengt und hat Gedanken.

Diese Gedanken sehen wie folgt aus. Sie hat das Bedürfnis vor mir wegzulaufen, bzw. Schluss zu machen, ohne das sie weiß warum und obwohl sie mich liebt und nicht schlussmachen will weil ich "ein unglaublich toller Freund" bin und ich nichts falsch mache.

Problem nur... Sie denkt ich würde denke , dass ich was falsch mache. Egal wie oft ich ihr versichere, dass ich das nicht tue, ihre Gedanken akzeptiere und sie unterstütze und möchte, sie glaubt es mir nie so richtig.

Sie meint die Gedanken müssten ja irgendwas bedeuten und sie hat Angst das sie für immer bleiben und das möchte sie nicht

Aber sie möchte auch nicht schlussmachen.

Mich nimmt das ganze natürlich auch sehr mit, nicht wegen ihren Gedanken, sondern weil ich ihr A) nicht helfen kann, sie mich B) in den letzten Tagen nicht so oft anschreibt und C) sie meine Unterstützung braucht und ich aber D) Wenn ich sie Mal brauche und es mir nicht gut geht und dann ich was sage weil ich gereizt bin und ihre Hilfe brauche sie dann meint "Wir passen wohl doch einfach nicht zusammen" und dann immer direkt ich Angst haben muss das sie schlussmachen möchte, oder es ihre Franken triggert.

Was soll ich tun? Was kann man gegen diese Gedanken tun?

Lg

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Zu ihr: Irgendwie ist sie sich überhaupt nicht sicher, was sie eigendlich will:

  • Sie möchte Ihre Freiheit behalten, weil sie das Gefühl hat, Diese zu verlieren, wenn ihr in einer Beziehung seid.
  • will aber auch eine Beziehung, bzw. Dich als Freund, weil Liebe und die damit verbundenen Nebeneffekte ihr natürlich auch gut tun.
  • Jede Veränderung bedeutet aber für sie, das ihr irgendwas aufgezwungen wird, was sie nicht will. Jedenfalls scheint sie es sich einzubilden.
  • Nun ist sie ständig hin und her gerissen in ihren wechselnden Gefühlen.

Sie würde wohl erst bemerken, wie wichtig Du ihr bist/warst, wenn Du nicht mehr da wärst.

Zu Dir: Du versuchst sie ja zu verstehen und sie nicht zu bedrängenn

  • Du bemerkst, das Du ihr kaum helfen kannst, obwohl sie Deine Hilfe erbittet, jedoch wenn Du es versuchst Alles ablehnt, bzw. als negativ empfindet.
  • Ihr schreibt in den letzten Tagen weniger, was eigendlich für sie gut wäre, um ihre Gedanken ordnen zu können, aber auch wieder so ausgelegt werden könnte, Du bist nicht für sie da.
  • Sie reagiert gereizt, wenn auch Du mal Probleme hast, das geht bis hin zu Gedanken, ihrerseits, ans Schlussmachen.

Alles in Allem machst Du nichts verkehrt, weil Du momentan garnichts tun kannst, als ihr Zeit zu geben, sie nicht zu bedrängen, ihre momentalen, starken Gefühlsschwankungen hinzunehmen und auf ein Einsehen ihrerseits zu hoffen.

Erfolgt da keine Einsicht, dann wird die Beziehung über kurz, oder lang in die Brüche gehen.

Sorry, nur meine Meinung dazu, kann natürlich auch anders ablaufen.

Viel Glück Euch Beiden gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

P. S.: Sorry, war ein wenig abgelenkt, deswegen evtl. einige Rechtschreibfehler drin.

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Vollkommen richtig und gut überlegt, aber dafür ist ein großer Bruder ja da.

Habe immer ein offenes Ohr für sie, rede viel mit ihr, nimm ihr die Ängste, indem Du Zusammenhänge erklärst. Nimm ihr die Scheu ihre Ansichten zu vertreten, bringe ihr aber auch bei, andere Argumente zu überdenken und nicht gleich abzutun.

Wissen gibt ihr die Chance "mitreden" zu können. Sich ernst genommen zu fühlen (und wenn es der Bruder ist) gibt Selbstsicherheit. Offenheit für Neues, bringt ihr Kreativität und Akzeptanz anderer Sichtpunkte.

Steh ihr als Bruder und Freund immer zur Seite, etwas Schöneres kannst Du für Deine kleine Schwester nicht tun.

Viel Glück Euch gewünscht und

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Von ihm aus scheint eindeutig Interesse (auch an dem EINEN) vorzuherrschen.

Deinerseits scheint der Wunsch nach Mehr, als "nur das Eine", stärker zu sein.

Selbst, wenn Du ihn VORHER fragen solltest, kannst Du sicher sein, das er ehrlich antwortet?

Du hast erst dann Gewissheit, wenn er DANACH auch noch Interesse an Dir zeigt.

Mein Rat:

  • Du solltest das Treffen abwarten, ihn sozusagen beschnuppern
  • folge dann Deinem Gefühl, ob Du WEITERES zulassen willst
  • kannst Du auch mit ihm reden, ohne das er Dir unablässig an die Wäsche will, dann wäre es schon mal ein gutes Zeichen. Interessiert er sich auch für andere Dinge aus Deinem Leben, wäre das noch besser, denn dann will erDich ja wirklich kennenlernen und nicht nur ins Bett bekommen.
  • Ob ES passiert, das musst im Endeffekt immer noch Du entscheiden, Das solltest Du auch unmissverständlich klarstellen.

Ich wünsche Dir, das Deine Zweifel unbegründet sind, Du ein schönes Treffen hast und auch ansonsten viel Glück.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Schade, da kannst Du im Moment nichts machen, als abzuwarten.

Er hatte schon Abstand gehabt und kam zu dem Schluß, er hat keine Gefühle mehr für Dich. Das musst Du erst mal akzeptieren, so traurig wie es ist.

Ich finde aber, ganz solltest Du die Hoffnung noch nicht aufgeben, denn eine Woche reicht bei weitem nicht aus, sich wirklich klar zu werden, ob da noch Gefühle sind, oder eben nicht. Das wird er erst in den nächsten Wochen bemerken, wenn Du eben nicht mehr da bist.

Natürlich musst Du mit der Möglichkeit rechnen, das sich an seine Ansicht nichts ändert. Ich würde ihm an Deiner Stelle jetzt wirklich Zeit zum weiteren Nachdenken geben. Natürlich kannst Du ihm Grüße senden, aber nicht zu oft und möglichst neutral. Sowas wie:

Lieben Gruß und hoffe, es geht Dir gut ...

Das ist nicht aufdringlich und er weiß trotzdem, das Du an ihn denkst.

Das ist die einzige, kleine Chance die ich sehe.

Wenn dann muss er ja umdenken und das läßt sich nicht erzwingen.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Du lernst gerade mit Deiner Sexualität umzugehen, hast möglicherweise auch noch wenig Erfahrung, da ist es völlig normal, auch die verschiedenen Möglichkeiten auszutesten.

Wenn es Dir gefällt, das Du der devote Part bist, dann ist es eben so. Das ist nur das Ausleben von eigenen Vorlieben. Ist also nicht peinlich, schon garnicht annormal., bzw. krank.

Mach was Dir gefällt.

Du solltest aber auch die diversen anderen Möglichkeiten nicht ganz außer Acht lassen, denn auch Diese haben ihre Reize. Versuch macht klug.

Momentan magst Du es, wenn man Dir zeigt, "wo es lang geht."

Wichtig nur: mach nur Das was Du auch wirklich selber wilsst!

Kann sich auch alles wieder ändern, kommt ja auch auf die Partner an.

Lieben Gruß aus berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Haupantwort wäre: Finde ich nicht komisch, sondern verdient sogar meinen Respekt, für Dein Verhalten in diesem Alter. Da haben Deine Eltern aber nichts falsch gemacht mit Deiner Erziehung.

Also Du scheinst Deinen Alterskameraden ein ganzes Stück voraus zu sein. Oberflächlich denkende Menschen solltest Du somit nicht ganz so ernst nehmen. Das vergeht bei den Meisten mit der Zeit, oder eben nie. Garnicht darauf reagieren ist das Beste. Denke einfach, ich lebe mein Leben unbeeinflusst und Punkt.

  • Du hast Deinen Freund kennengelernt, indem Du Deinem Gefühl vertraut hast, sozusagen nicht den allgemeinen "Vorgaben", sondern Deinem Herzen gefolgt bist.
  • Du und Dein Freund versteht Euch gut von Anfang an. Jetzt läßt zwar die erste Euphorie nach, aber das war ja zu erwarten und ist normal.
  • Ihr habt Euch beziehungstechnisch zusammengetan.
  • Als die ersten Probleme bei ihm zutage traten, da hast Du zu ihm gehalten und tust es noch.
  • Geht es ihm schlecht, dann fühlst Du mit ihm.
  • Du bist bereit, auch diese schwere Zeit mit ihm zu überwinden.

Das klingt wie eine erfüllte Wunschliste eines einsamen, sich nach einer solchen Partnerin wie Dir sehnenden, Menschen.

So wie Du bist, da kannst Du selber stolz darauf sein. Lass Dir da bloß Nichts von Außen reinreden.

Ich wünsche Dir und Deinem Freund von Herzen ein glückliches und erfülltes Leben.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kann schon sein, das sie das macht, weil sie ihrer Freundin sonstwas von Euch erzählt, was garnicht stimmt.

"Irgendwie" lieben gibts nicht .. gibt nur entweder ja oder eben nicht.

Na und da scheint die junge Dame Dich ganz schön im Unklaren zu lassen.

Macht sie so weiter, dann bring sie doch mal ein wenig ins "Schwimmen".

Sag ihr doch im Beisein ihrer Freundin mal so kleine Spitzen, wie:

-Danke, das Du mich auch mal wieder bemerkst.

-Warum das plötzliche Interesse an mir, Du bist doch sonst so un interessiert?

Irgendwann kommt es dann raus, wenn sie ein zweigleisiges Spiel spielt.

Sprich sie darauf an, Du hast Ehrlichkeit verdient. Als Spielzeug, das man aus dem Schrank holt, wenn sie Lust hat, solltest Du Dir zu schade sein.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Du sagtest ihm doch

dass ich/Du noch nicht bereit bin/st.

Das ist ja nur die Bitte, Dir noch Zeit zu geben, darüber nachzudenken. Nun bist Du Dir sicherer geworden. Ich sehe es nicht als ein Nachlaufen, wenn Du ihn jetzt anschreibst.

Schreib ihm doch, das Du ihn wirklich magst, was Dir jetzt klar wurde, denn sonst würdest Du nicht so oft an ihn denken. Du würdest Dich freuen, wenn sein Interesse an Dir noch vorhanden wäre. Wenn ja, dann könnte man sich einfach mal wieder treffen.

Drückt Deine Ansichten, in Kurzform aus und ist nicht aufdringlich zu verstehen.

Viel Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Schreib ihr:

Ich habe gerade über einige Sachen nachgedacht, da ist mir auch Dein Name eingefallen. Ich wollte nicht stören, einfach nur nachfragen, ob es Dir gut geht. Hoffe, man sieht sich bald mal wieder.

Das ist nett, neutral und dürfte nicht aufdringlich wirken.

Hoffe es klappt.

Gruss Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ja das gibt es eben immer wieder. Sie wird damit Stück für Stück zu einer hörigen Person gedrillt und sie denkt es ist Liebe? Von ihrer Seite aus sicherlich, aber bei ihm bin ich doch sehr am Zweifeln.

Das Mädel verliert doch jedes selbständige Denken. Ob das eine erstrebenswerte Zukunft ist, darf ebenfalls bezweifelt werden. Wenn diese Beziehung irgendwann beendet sein sollte, dann steht sie völlig hilflos da, weil sie ja immer nur Ansagen befolgt hat. Traurig, aber es ist anscheinend ihre Entscheidung, an der Du nichts ändern kannst.

Wenns mal kracht, dann sei für sie da, das kannst Du ihr ja mal (heimlich) sagen, denn das er es immer weiter treiben wird und es krachen wird, das steht fest.

Meine Meinung dazu.

Viel Glück und lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kurzantwort vorab gesagt: Warum nicht? Das Leben geht weiter.

Nach 9 Jahren Beziehung, kann man den (Ex-)Partner ja nicht sofort aus seinem Hirn löschen, das ist doch völlig klar. Deinerseits sind ja auch noch Gefühle da, Du beendest die Beziehung aus Vernunftgründen.

Trotzdem bist Du doch eine normale Frau, mit berechtigten Bedürfnissen wie:

-Sehnsucht nach Anerkennung und Achtung

-als Frau mal wieder umworben zu werden

-netten Komplimenten, Die Du sicherlich vermisst hast

Eben nach Allem, was Dir in der Beziehung gefehlt hat.

Nette Männer kennenzulernen, ob nun gleich, oder aber später, ist doch ein völlig nachvollziehbares Verhalten nach Deiner gescheiterten Beziehung. Vielleicht ist das auch das beste Mittel, über ihn hinwegzukommen?

Lebe Dein Leben und fange auch wieder an Es zu genießen.

Viel Glück für Deine Zukumft und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wenn Du bereit bist, den Fakt zu akzeptieren, das sie vielleicht wirklich kein Interesse (beziehungsmäßig) an Dir hat, sondern nur freundschaftlichen Umgang will, dann spricht doch Nichts gegen eine kurze Nachricht "wie es ihr geht und Gruß".

Also mach es und gut, Du wirst ja sehen, ob sie antwortet.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also ist das überhaupt eine Beziehung, was Ihr da führt? Wenn man sich kaum sieht, er Dir kaum schreibt und somit von seiner Seite kein wirkliches Interesse kommt?

Ich weiß ja nicht, warum Du schon mal Schluss gemacht hattest, aber das war wohl eine Deiner guten Entscheidungen im Leben.

Garnichts machen solltest Du jetzt. Ignoriere ihn ab jetzt, sollte er sich bei Dir melden, dann rede mal Tacheles mit ihm, sollte er Dir nicht wirklich gute Gründe anbieten können, dann sag, auf so eine Beziehung hast Du keinen Bock. Das sollte er verstehen.

Letztendlich die Löschtaste drücken und den jungen Mann ganz schnell vergessen.

Das rate ich Dir, aber eben nur meine Meinung dazu. Enrscheiden musst Du Dich.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Einen Bekannten unangemeldet besuchen?

Also, ich hatte vor fünf Monaten einen ziemlich heftigen Streit mit einem vorgesetzten Geschäftspartner.

Er liegt mir eigentlich sehr am Herzen und zugegeben, bin ich vielleicht ein wenig verliebt in ihn.

Beim Streit ist sehr viel aus dem Ruder gelaufen und er hat mich über WhatsApp deshalb blockiert. Da ist die Hütte also ziemlich am brennen gewesen.

Ich habe bisher einfach keinen richtigen Zeitpunkt gefunden, mit ihm darüber zu reden und mich bei ihm zu entschuldigen.

Die Situation belastet mich aber sehr und durch Corona sehen wir uns nun gar nicht mehr.

Ich hatte jetzt vor, ihn zu Hause zu besuchen und mich persönlich bei ihm zu entschuldigen, weil ich Telefonate hasse und ich will, dass er sieht, dass ich es mit der Entschuldigung wirklich ernst meine. Am Telefon sieht man das ja meistens nicht so.

Das Problem ist, dass ich da eine richtig krasse Hemmschwelle habe.

Immerhin ist es ziemlich unhöflich, einfach so bei ihm aufzutauchen. Sowas ist nicht meine Art und ich will auf keinen Fall unhöflich rüberkommen. Außerdem kann es immer mal sein, dass er nicht da ist oder ich ihn in einer unangenehmen Situation erwische. Ich kenne mein Glück ja...

Ich habe auch schon gedacht, dass ich ihn vorher vielleicht anrufen sollte.

Aber ich habe erstens ziemlich große Angst davor, dass er entweder gar nicht erst rangeht, wenn er sieht, dass ich es bin oder sich von mir belästigt fühlt. Oder dass er nicht mir reden will oder wieder austickt.

Ich weiß echt nicht, wie ich das ganze handhaben soll.

Wäre dankbar für Hilfe. So verzweifelt, dass ich hier frage, bin ich selten.

Danke.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Es ist schwierig, Dir Rat geben zu können, wenn man die Umstände Eures Streites nicht kennt. Ich kann nur vage vermuten, das es wohl heftig war, was da geschehen ist.

Ist es eher eine Lapalie, oder aber kaum entschuldbar?

Mit den Angaben von Dir kann ich nur Diesen Rat geben:

Einfach so bei ihm aufzukreuzen wäre eventuell kontraproduktiv, weil er sich so überrumpelt fühlen könnte, dass er ein Gespräch ablehnen könnte.

Du kennst seine Adresse? Dann schreib ihm doch auf altmodische Art und Weise einen Brief (privat, oder geschäftlich ist da egal). Schildere Dein Bedauern über das Geschehene, was Dich wirklich belastet und weswegen Du Dich gerne persönlich in einem Gespräch entschuldigen würdest.

Wenn er Dir hierzu eie Möglichkeit, in Form eines Treffens geben würde, dann würdest Du Dich sehr freuen.

Ob und wie er Dir dann antwortet, steht dann im Raume.

Wünsche Dir eine Regelung dieses Problems zu allseitiger Zufriedenheit.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Du musst Dich nicht schämen. Du bist doch deswegen auch nicht unreinlich.

Also erst mal, waschen mit Waschlappen ist auch ausreichend, wenn es nicht anders geht. Versuche es vielleicht auch in einer Art Kombination ... mit Waschlappen abwasche und am Ende Aus ner Kanne nochmals den Körper abspülen. Wenn Du da den Mund ausläst, verschwinden eventuell die Ertrinkensängste?

Zweitens, mach das wie viele Andere. 2 x die Woche ein Bad in der Wanne und die restlichen Tage mit Lappen, wenn Dir der Wasserverbrauch ansonsten zu hoch erscheint. Finde aber, man kann sich das schon leisten.

Phobien kann man heutzutage, mit dementsprechender Hilfe, gut behandeln, wenn es Dir denn wichtig ist.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Dagegen wirst Du nichts tun können, er denkt er ist da der "Macher".

Also ...

Gib ihm Recht und sage, es ist immer schön seinen Rat zu bekommen, denn mehr will er nicht, er will nur Recht haben.

Selbst das Thema nicht mehr so oft ansprechen, wenn doch nötig, seine Sachen gut finden und Ruhe ist.

Der Klügere gibt nach ... der Arrogante freut sich

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Du schreibst immer von Liebe Deinerseits, sowohl bei Deinem Lehrer, als auch jetzt bei Deiner Bff.

Kann sein, muss aber nicht sein, was Dich betrifft kann es auch Schwärmerei sein und der Wunsch irgendeine Liebe erfahren zu können.

Auch das Du nicht so auf Jungs in Deinem Alter stehst ist normal, hinken Euch Mädels oft emotional ein wenig hinterher.

Nur am Wichtigsten wäre ja erst mal die Frage zu klären, wie stehen Deine Favoriten denn Dem gegenüber. Das wäre ja auch nicht so uninteressant, oder?

Nicht falsch verstehen, Du bist noch sehr jung, hast also noch viel Zeit Deine Gefühle zu erkunden. Ist eben am Anfang alles sehr verwirrend.

Hab Geduld, Du wirst Dir auch darüber klar werden.

Teste es aus, das mit den Mädels, oder eben mit Jungs ... Versuch macht klug.

Viel Glück für Deine Zukunft.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Kann es sein, das Du Dir vieles nicht nur einredest? Wenn Du aber zu diesen Gedanken über Dich gekommen bist, dann könnte es ja auch sein, das Du diese Person auch als Verhalten nach außen projizierst.

Niemand geht gerne auf Menschen zu, die immer nur unglücklich wirken. Selbstbewusste Menschen denken eben positiv, werden auch so wahrgenommen und

Männer sehen das auch und denken Du bist ein leichtes Opfer, denn Du bist schon froh, wenn sie Dich bemerken.

Deine Selbstzweifel solltest Du als Erstes überwinden lernen. Der Glaube an sich selbst ist nicht zu unterschätzen.

Versuche das Positive in Deinem Leben zu genießen und bau Dich daran auf.

Familie, Job, eigene Wohnung und so weiter ... positiv denken sollte angesagt sein.

Kopf hoch ... das ist eine Phase, die kann so schnell vorübergehen, wie sie gekommen ist.

Wünsche Dir Glück und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesgat.

Laut Deinen Fragen war Euer 1 Treffen vor ca 10 - 12 Tagen und seit ca. 6 Tagen ist sie laut Deinen Schilderungen im Urlaub. Also ist es noch keine Beziehung, noch nicht mal eine richtige Freundschaft, sondern immer noch die sogenannte Kennenlernphase.

Ein Urlaub ist eine Zeit, wo man sich vom Alltag ablenken, die Batterien aufladen will, man neue Eindrücke geniessen will.

Vielleicht ist sie eben ein Mädel, das eher ihre Ruhe haben will im Urlaub.

Vielleicht sieht sie Das mit Euch noch nicht als Das an, was Du darüber denkst?

Vielleicht hat man ihr das Handy geklaut, oder sie hat es verloren (sie hat ja wohl Deine Nummer noch nicht im Kopf,oder?)

Gibt soviele Erklärungen, die so oder so gedeutet werden können.

Junger Mann, Du entwickelst schon solche Verlustängste, ohne das überhaupt eine Freundschaft/Beziehung besteht.

Sie hat doch am Anfang geantwortet (was doch gut ist), dann eben nicht mehr (warum auch immer).

Mein Rat:

Schreib ihr ruhig jetzt schon:

Ein lieber Gruß und hoffe, Du und Deine Familie habt einen schönen Urlaub.

Das ist nett formuliert und wird nicht als aufdringlich zu betrachten sein.

Ja und dann warte ab, ob sie sich meldet.

Mit dauernden Nachrichten verschreckst Du sie nur, das nennt sich Klammern und dazu kennt ihr Euch zu kurz.

Viel Glück gewünscht und

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich sage es mal so, ich stimme diesem Video zu ... einfach mal reinhören.

https://www.youtube.com/watch?v=xfopF_Q2wc0

Vielleicht ist es die Antwort, die Du suchst.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Sag: Du willst ehrlich sein und es ist Dir zwar peinlich, jedoch hast Du Dich im Stundenplan vertan.

Du wirst sehen, er wird lächeln und Dir verzeihen.

Ehrlich wehrt am Längsten.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Schreibe doch einfach.

Du fandest das letzte Treffen sehr schön und wolltest nun fragen, ob sie was gegen eine Wiederholung hätte. Würde Dich sehr freuen, wenn es sich ergeben würde.

Als Vorschlag hättest Du z. Bsp. nächste Woche Freitag, so ab 16:00 Uhr anzubieten, was sie denn davon hält. Für Terminvorschläge ihrerseits bist Du natürlich auch offen.

Wenn ja, kann man immer noch ne Einigung finden, was Ihr machen wollt.

Das klingt nicht zu drängend und bezieht sie in die Entscheidungen mit ein.

Viel Glück und

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Ich denke sie meint es gut mit Dir. Sie will Dich vor Schlechtem bewahren und das kommt Dir dann streng vor.

Die Frage, die sich Deine Mutter stellt ist eher Die, was würdest Du machen, wenn es keine Regeln gäbe?

Wenn sie ansonsten eine gute Mutter ist ... dann Augen zu und durch.

Sie trägt ja auch die Verantwortung für Dich und Dein Wohlergehen.

Kopf hoch und an das Gute im Leben denken.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Wie findet ihr es die Freundschaft nach einer Abfuhr zu bewahren?

Hey Leute,

vor ein paar Monaten hatte ich einer guten Freundin von mir, meine Gefühle für sie gestanden. Daraufhin hatte sie nichts erwidert, aber nur gemeint, dass das nichts ändern würde und sie trotzdem mit mir befreundet sein wolle. Ich wusste derzeit, dass sie einen Freund hatte, mir aber so viele Signale gab, und auch kurz vor der Trennung mit ihrem Freund stand, sodass ich es einfach rauslassen musste. Danach hatten wir einen großen Streit, weil ich wütend war, da sie mir wirklich große Hoffnung machte. Sie entschuldigte sich dafür, meinte aber dass sie das so nicht meinte.

Nach ca 2 Wochen konnte ich ihr dann wieder gewöhnlich in die Augen schauen. Klar habe ich bisschen getrauert, weil ich wirklich dachte, dass da mehr sei.

Jedenfalls konnte ich die Freundschaft halten, egal wie sehr es mich verletzte, wenn sie nach Beziehungsratschlägen fragte, oder über ihren Freund redete. Ich half ihr trotzdem sich wieder mit ihrem Freund zu vertragen. Schließlich sah sie mich als beste Freundin.

Aber seit dem sie mir offenbarte, dass sie derzeit auch Gefühle für mich hatte und es für sie sehr schwer war, mich abzuweisen wegen ihres Freundes, ging es mir nur noch mieser. Sie erzählte mir, dass sie darüber sogar mit ihrer Mutter sprechen musste, weil sie einfach nicht wusste, was sie tun sollte. Und dann musste sie sich entscheiden.

Und jetzt weiß ich echt nicht wie es mit der Freundschaft weitergehen soll. Ich hatte sie ja schon längst losgelassen und dann sowas.

Man sagt ja, die Leute die einem schlecht tun, sollten aus dem Leben herausgestrichen werden. Ich habe schon versucht neue Leute kennenzulernen, auf Dates zu gehen, nur niemand war dabei, bei dem die Chemie stimmte.

Danke fürs Lesen! Wurde ja doch etwas länger. Vielleicht hat ja jemand Ratschläge für mich. Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Du musst Dich wohl entscheiden, ob Dir Eure Freundschaft wertvoll genug ist, um Sie trotzdem aufrecht zu erhalten.

Sie weiß um Deine gefühle für sie, hat sich eben für ihren derzeitigen Freund und somit gegen Dich entschieden.

DAS IST DIE SITUATION JETZT, womit Du klar kommen musst.

Sie hat Dir aber auch von ihren Gefühlen zu Dir berichtet, was ja im Umkehrschluss nur Eines aussagt ... Man soll niemals nie sagen ... kann ja im Falle, das ihre Beziehung auseinandergehen sollte, auch noch was werden mit Euch.

Versuche es, solange sie in der Beziehung ist, Deine Gefühle auszublenden. Anders gehts wohl nicht.

Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Single Leben in einer Beziehung?

Hallo, vielen Dank, dass ihr euch die Zeit zum durchlesen nehmt.

Also folgender Maßen. Ich bin mit meinem Freund 4 Monate zusammen, wir haben uns über Freunde bei Partys kennengelernt und es hat 6 Monate gedauert, bis wir überhaupt mal was außerhalb von Partys hatten und uns getroffen haben alleine. Ab dem Punkt hat er mir ziemlich schnell (3 Dates) gesagt, er liebt mich und nach 5 sind wir zusammengekommen. Ich habe ihn schon von Anfang an gut gefunden, er fand mich anfangs zwar gut, hat aber beim Feiern in diesen 6 Monaten mit 2 verschiedenen Frauen geschlafen, was mich sehr verletzt hat, aber gut da waren wir nicht zusammen und hatten auch noch kein offizielles Date.

Jetzt sind wir zusammen. Meine Frage an euch ist, ich treffe mich etwa alle 3 bis 4 Tage mit ihm an den Tagen, an denen wir nicht zusammen sind, geht er mit Freunden feiern, in Bars, Hauspartys etc. Mir geht es damit sehr schlecht, er lebt meines Erachtens ein ziemliches Junggesellen Leben, versteht mich nicht falsch, mit Freunden soll er sich so viel treffen, wie er will, der wunde Punkt ist das feiern und in bars gehen in der Stadt mit seinen Jungs, die alle single sind, (die in Beziehungen sind, sind selten beim feiern dabei) und auch mit Mädchen, mit denen er aber nicht befreundet ist, sondern die sich dranhängen weil sie selber single sind und zusammen feiern wollen.

Natürlich will ich ihm nichts verbieten, aber komisch kommt mir das schon vor in einer Beziehung. Meine Frage ist nun übertreibe ich? Oder sollte man in Beziehungen schon Kompromisse eingehen. Er weiß, dass mich das verletzt und ich habe dauernd das Gefühl mich hintenanzustellen, wenn ich es versuche zu akzeptieren. Ich fände es schön sich in der Mitte zu treffen, so feiern gehen in dem Ausmaß kann man doch als Single? Also vielleicht einfach das Ausmaß reduzieren.

Danke für eure Hilfe! Wirklich!

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Du siehst es so, das Ihr zusammens seid, seinem Verhalten nach führt er eher so ne Art offene Beziehung. Muß ja nichts Schlechtes sein, kann sogar gut für die Beziehung sein, wenn denn Beide das so wollen. Muss übrigens nicht heißen, das er da fremdgeht, nur das Du es richtig einordnen kannst. Eben Alles ohne Zwang.

Spielst Du denn bei seinen "Unternehmungen" auch irgeine Rolle?

Du musst Dir als Erstes klar werden, welche Art von Beziehung Du Dir wünscht. Dann solltest Du Dies auch ansprechen bei ihm.

In jeder Beziehung muss erst mal Vertrauen aufgebaut werden. Hast Du Dieses nicht mehr, dann "bröckelt" die Beziehung bis sie bricht.

Vielleicht reicht Dir ja schon, in Punkto Mittelmaß finden, wenn er auch mal was mit Dir allein unternimmt? Frag ihn einfach, was er von so einer Art "Heute ist Dein Tag" hält.

Im Großen und Ganzen kann ich nur raten:

IHR DÜRFT DAS MITEINANDER REDEN NICHT VERGESSEN.

Du verbietest ihm ja Nichts generell, Du erwartest nur die Aufmerksamkeit, die einer Partnerin zuteil werden sollte, wenn man sich liebt.

Kopf hoch und optimistisch denken, wird schon werden.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen.

Na schreib ihn doch einfach an, er sieht ja nicht wenn Du eventuell errötest.

Nur Mut ... Knut.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Also Das hört sich schon bedenklich an, Deine Schilderung seines Verhaltens.

1 1/2 Jahre sind aber noch keine lange Zeit für eine Beziehung, also kann es ja nicht sein, das "die Luft raus ist". Eines ist aber sicher. egal wie lange eine Beziehung besteht, man sollte niemals das Gefühl haben, man lebe nicht miteinander, sondern nebeneinander.

Sich Freiheiten einräumen gehört natürlich auch dazu, aber das Dies zur Nichtbeachtung Deiner Person führt solltest Du nicht hinnehmen.

Er sollte klarstellen, ob Du nun seine Partnerin, oder aber nur seine Freundin+ darstellst.

Sprich ihn darauf an, gib ihm Bedenkzeit, das zwingt ihn zu keinen übereilten Schritten und mach ihm klar, Dir liegt noch viel an ihm, aber so, wie derzeit Eure Beziehung läuft, machst Du es nicht mehr lange mit.

Kapiert er das nicht ... dann wirst Du wohl lernen müssen loszulassen.

Ich wünsche Dir eine glückliche Wendung zum Guten.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen.

Mach Dich nicht verrückt, ist ja noch ne Weile hin.

Wünsche Dir Glück bei der Auswahl

...zur Antwort

Falls je irgendein Zweifel vorhanden war, was Deine Trennung vor 2 Jahren betraf .... Jetzt kannst Du Dir sicher sein .... DU HAST DAMIT SOWAS VON RICHTIG GEHANDELT .... sich sicher sein zu können ist doch auch nicht schlecht.

Falls Beleidigungen per Telefon erfolgen ... schön aufheben ... wenn, dann sachlich antworten ... solange Kontakt noch besteht ... eventuell Anzeige, wenn es zu schlimm wird.

ANSONSTEN IGNORIEREN, BLOCKIEREN, WENN MÖGLICH VERGESSEN

Wünsche Dir, das Dies bald wieder aufhört für Dich.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Wenn der Sohn sich eine eigene Wohnung sucht, dann bekommt auch die Mutter wieder Hartz IV-Bezüge.

Da der Sohn aber in der gleichen Wohnung lebt, gilt dies als Bedarfsgemeinschaft, da wird das gesamte Einkommen zur Prüfung der Gewährung von Leistungen herangezogen, folglich gibts nur das Kindergeld für die Tochter, ansonsten wohl Nichts. kenne aber die Höhe der Miete nicht, also unter Vorbehalt gesagt das Ganze.

Sollte der Sohn ausziehen, muss aber auch befürchtet werden, das die Größe der Wohnung eventuell zu groß sein wird, weswegen ein Umzug in eine, 2 Personen entsprechend kleineren Wohnung verlangt werden könnte.

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Versuch macht klug, wie man so sagt.

Unternehmt was zusammen, wenn das passt, dann macht das regelmäßiger, genießt diese Zeit erst mal. Lasst es auf Euch zukommen.

Man kann zwar, muss aber nicht immer gleich von Beziehung reden, oder an das gegenseitige "Bespringen" denken.

Geht es locker an, Ihr habt alle Zeit der Welt.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Gibt Dir denn Dein Freund das Gefühl, das Du ihm nicht trauen kannst?

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine funktionierende Beziehung ist Vertrauen. Auch sollte man nicht zu sehr klammern, denn das ist ein nicht zu unterschätzender "Beziehungskiller". Jeder hat auch seine eigenen Macken, die sollte man möglichst tolerieren, dem/r Partner/in Freiraum für Hobbys, Freunde einräumen, dann ist die Beziehung um so besser. Das Leben spielt sich nun mal auch außerhalb der Beziehung ab.

Speziell, wenn man sich (coronabedingt) lange Zeit buchstäblich auf der Pelle gehockt hat giert man nach anderen Eindrücken, nach Zeit für sich selbst und will dem Einheitstrott der letzten Zeit entkommen. Nicht falsch verstehen, er liebt Dich, will aber auch mal andere Gesichter sehen.

Auch Du solltest es so machen. Triff Dich mit Freunden, Familie, oder geh mal ins Kino.

Es gibt ja Telefon, schreib ihm Du denkst an ihn, freu Dich wenn er was unternimmt und zeige Interesse.

Alles ein wenig langatmig erklärt, ist mir aber nicht besser eingefallen.

GANZ WICHTIG redet miteinander, was wollt ihr und was nicht machen. Es gibt nichts Schlimmeres als etwas gegen seinen Willen zu tun.

Wird schon werden ...

Viel Glück Euch Beiden und

lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Fangen wir mal so an.

Gesunde Vorsicht ist noch kein Misstrauen ...

Wie ich Deinem Kommentar bei SMarie2009 entnehmen konnte, bist Du 15 Jahre alt. Kein Problem also, wenn Du die Gefühle, die Dir gerade durch den Kopf gehen nicht einordnen kannst. Im Moment ist das sicherlich so ne Art Mischung aus freudiger Überraschung, geschmeichelt sein und leichtem Kribbeln im Bauch. Ist was durchaus Schönes, aber noch keine Liebe.

Du hast ihn ja noch nicht gesehen/persönlich kennengelernt, also würde doch als Erstes mal ein Videochat helfen, noch bestehende Zweifel/Unsicherheit zumindest zu dämpfen/auszuräumen.

Wie alt ist denn Dein "Kumpel" laut Angabe seinerseits, bzw. wirklich?

Sieht er so aus wie auf dem Foto, gibt ja auch Fakeprofile.

Wie kommt er denn rüber, sympathisch, oder doch eher falsch? Erstes Gefühl ist ja nicht unentscheidend über eine Partnerwahl.

Videochat ist kein Hit .... also erbeten und Vorsicht wenn er es ablehnt ...dann ist da irgendwas faul.

Ist alles Ok, dann geh es langsam an, auch nicht allein irgendwohin zum Treffen. Jemand aus Deinem Bekanntenkreis/Familie sollte ihn vor einem Treffen kennengelernt haben und wissen wo Du bist.

Dann geniesse Eure Treffen, checke ab, ob Ihr gemeinsam auf einer Linie liegt? Sympathie baut sich alleine auf, oder eben nicht. Der Rest kommt mit der Zeit, da kannst Du sicher sein. Da braucht keiner eine Anleitung ...

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Wo liegt denn da das Problem, klar kannst Du fragen. Sie wird doch keine 6 Tage zum Kofferpacken brauchen.

Da die Zeit begrenzt ist, weil ich ja nun weiß, Du fährst schon nächste Woche in den Urlaub, kam mir der Gedanke, Dich vielleicht in dieser Woche nochmals sehen zu können. Wie sieht es denn intereressenmäßig und zeitlich bei Dir aus?

Versuch macht klug ...

...zur Antwort

Schlechtes Gewissen?

Ich habe ein schlechtes Gewissen gegenüber einer Freundin. Und zwar hat sie mir erzählt, dass ihr Freund von einem anderen Mädchen angeschrieben wurde, das wir beide kennen. ( wir machen zsm alle eine Ausbildung, deswegen sind wir in einer Klasse) der Freund sagte ihr, dass sie das keinem weiter sagen soll; aber tat sie und zwar mir. Das Mädchen schrieb ihm nämlich nicht nur auf " freundschaftliche Art und Weise "

Das Ding ist, ich hab eine weitere Freundin indirekt gefragt, ob sie ein eifersüchtiger Typ ist und wie sie das findet, wenn ihr Freund mit anderen Mädchen schreiben würde ect. Daraufhin hat das Mädchen, das den Freund meiner Freundin angeschrieben hatte, reagiert und meinte ob ich sowas schlimm finde und wenn ja, wieso.

Dann sagte ich einfach" ich wäre eher ein eifersüchtiger Typ und zwischen Jungs und Mädchen gibt es keine Freundschaft und ich würde es nicht wollen. Mädchen, die vergebene Jungs anschreiben ekeln mich an und umgekehrt " (damit sie indirekt versteht, dass sowas nicht richtig ist )

Ich habe es dann meiner Freundin erzählt, die mir das erzählt hat mit ihrem Freund.

Iwie habe ich ein schlechtes Gewissen jz gegenüber meiner Freundin, weil ich quasi ein Fass aufgemacht habe. Wahrscheinlich hat das Mädchen das eh gecheckt. Eig wollte ich meiner Freundin nur helfen und habe mich auch entschuldigt aber sie sagte zwar dass sie nicht sauer ist und alles gut sei aber habe trotzdem nicht so ein Gefühl.

Was würdet ihr tun ? 😩

Ich habe ein mega schlechtes Gewissen ihr gegenüber.

Lg ich hoffe ihr könntet die Geschichte verstehen.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Bischen schwieriger Text, aber nun habe ich den Durchblick erhalten.

Solltest Du ein schlechtes Gewissen haben? JA, auch wenn es mit guter Absicht war, um Deiner Freundin beizustehen.

Deine Freundin, hatte Dir ja extra gesagt, sie sollte es nicht weitererzählen. Nun kann folgendes passieren

Erfährt der Freund jetzt davon, dann erzählt er ihr vielleicht nicht mehr alles, weil er ihr nicht mehr vertraut.

War doch gut für Deine Freundin, das er ihr das gleich berichtete, sagt doch aus, das er zu ihr steht.

Deine Freundin wird sich vielleicht auch überlegen, was sie Dir in Zukunft anvertraut und was eben nicht.

Mein Rat:

Sprich nochmal mit ihr und sage, es war unüberlegt und Du wirst es nie wiieder tun, ohne die Folgen vorher zu überdenken.

Ich finde es trotzdem gut, das Du Dich für Deine Freundin einsetzt.

Vielleicht wird`s auch nicht so ernst gesehen und die Sache verläuft im Sande.

Viel Glück gewünscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen Lukas.

Sicherlich kann man unsicher sein und jeder Mensch ist verschieden.

DU zweifelst an Dir, denkst, "die Anderen" wären besser gewesen, warum denn? Warum ist denn Deine Freundin jetzt bei Dir? Weil Du wahrscheinlich, ihrer Meinung nach der Richtige für sie bist und das so wie Du bist.

Eine Beziehung besteht aus vielen Phasen. Die Anfangsphase ist da nicht unwichtig.

Du lernst Deine Freundin jetzt erst richtig kennen. Noch wichtiger ... sie lernt Dich jetzt gerade richtig kennen.

Gerade die liebenswerten Kleinigkeiten der/es Anderen sind der Grund, warum man sich liebt. Sogar kleine "Macken" machen sie/ihn manchmal noch liebenswerter. Man schafft es immer besser, auf die Wünsche des Partners einzugehen, Kompromisse zu finden, eben Stück für Stück am Erhalt und Verbesserung der Beziehung zu arbeiten.

Du mußt nicht wissen, wie es "mit den Anderen war", schon garnicht an Dir zweifeln, auch musst Du nicht in ihrem Handy die Kontakte prüfen (das ist ein Beziehungskiller).

Vertrauen haben/erwarten ist das Wichtigste. Vor Dir, kannte sie nun schon mal etliche Menschen, sollte sie jetzt den Kontakt völlig abbrechen? Nein, nur anders mit Diesen umgehen, weil man in einer Beziehung ist.

Will einer was von ihr? ... sie wird ihm schon die Grenzen setzen > vertrau` ihr.

Wenn ihr Euch liebt, was ja wohl offensichtlich ist, dann laß sie das spüren, nur klammern darfst Du nicht ... der Mensch hat ein existenzielles Bedürfnis atmen zu können, bekommt er keinen Atem, dann sucht man sich Diesen woanders.

Keine heimlichen Kontrollen, keine unbegründeten Unterstellungen etc. helfen eine Beziehung am Laufen zu halten. Das was ihr nie vernachlässigen dürft, ist DAS MITTEINANDER REDEN, solange man das kann, ist die Beziehung gesund.

Abschließend noch erwähnt, Gestern ist Gestern, blende sowas "wie den früheren Sex mit Anderen" aus. Ihr lebt im Heute und das kann sehr schön werden.

Ich wünsche Euch alles Gute und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen.

Nur ein Vorschlag:

Also, wenn Deine Freundin sich nicht, wie ich annehme, dazu äußert, dann mach es doch kurz und bündig:

Sag, das Du Dich freust wieder Kontakt zu ihr zu haben, Du es aber nur noch mal, um dann das Thema abschließen zu können, auf den Punkt bringen willst, was Dich verletzt hat. ... Dann kommt der Teil, den Du besser kennst (so kurz wie möglich) .... Dann aufatmen, lächen .... So, das wäre geklärt und jetzt mal angestoßen auf einen schönen Abend. Wenn sie verunsichert sein sollte, dann könnte auch ne Umarmung helfen.

Weitere Themen sind Aktuelles, wie ist es ihr ergangen, hat sie nen Freund ... kann ja nicht so schwehr sein, denke ich.

Könnte klappen, denke ich :)

Auf gutes Gelingen und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Verzweifelt auf der Suche nach jemandem?

Ich bin wirklich an einem Punkt angekommen, an dem ich die Suche nach ihm aufgeben sollte, aber nicht möchte.

Seit ca. einem halben Jahr bin ich auf der Suche nach jemanden, den ich Anfang 2019 kennengelernt habe, der Kontakt blieb bis November, weil keine Nachrichten mehr von ihm kamen. Wir hatten immer auf Instagram geschrieben, auf dem Account ist er aber seitdem nicht mehr aktiv (und privat, weshalb ich niemanden aus seinen Abonnenten kontaktieren könnte). Ich kenne nur seinen Vornamen, Geburtstag, Wohnort (nur die Stadt, keine genaue Adresse oder sonstiges) und Beruf. Ansonsten weiß ich viele Kleinigkeiten, die mir aber bei der Suche nicht weiterhelfen, z.B. lebt seine Schwester in der selben Stadt wie ich.

Ich habe alles versucht, um ihn online zu finden, aber es ist, als würde er gar nicht existieren. Ich bin alle potenziellen Geschäfte durchgegangen, in denen er arbeiten könnte, aber auch da habe ich nichts gefunden. Dabei sollte das viel einfacher sein, weil er mir gesagt hat, dass er solch ein Geschäft besitzen würde, sprich selbstständig sei, also müsste sein Name doch irgendwo auf den Webseiten stehen oder nicht? Ich habe alle "Personensuche-Seiten" ausprobiert und habe nichts gefunden. Das einzige, was ich nicht ausprobiert habe, war die Personensuche des Einwohnermeldeamtes, jedoch bezweifle ich, dass mir da Auskunft gegeben wird, da ich nur so wenige Daten über ihn habe...

Ich weiß nicht ganz, auf was für Antworten ich hier hoffe, aber vielleicht hatte jemand mit einer ähnlichen Situation zu kämpfen oder kann mir einige Tipps geben. Ich möchte ihn einfach nur finden, weil diese Ungewissheit einen in den Wahnsinn treibt

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Weißt Du denn evtl. die Art von Geschäft das er hat? Dann mal in den "Gelben Seiten" nachschauen, dann dürften Vorname und Wohnort, sollte er such die Geschäftsadresse betreffen, schon mal die Suche einengen.

Viel Göück bei der Suche

und lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Kein Interesse mehr?

Hallo Leute brauch wiedermal euren Rat,

Ich hab einen Mann im Tinder kennen gelernt.Wir haben Ende März angefangen zu schreiben und uns dann aber ,durch die Coronazeit, erst Ende Mai zum ersten Mal getroffen.

Es war ein tolles erstes Date (am Freitag) wir haben uns super verstanden bei der Verabschiedung war er begeistert und meinte das war ein toller Abend und muss man umbedingt wiederholen. Danach hat er sich auch gleich gemeldet ,als er Zuhause war und mir nochmal für den tollen Abend gedankt.

Wir haben uns dann 3 Tage später wieder getroffen und hatten super viel Spass. Am 3ten Date haben wir uns das erste mal geküsst er hat meine Hand gehalten als wären wir ein Paar und den Arm um mich gelegt.

4 tes Date war wieder wunderschön haben was gegessen und getrunken wieder viel Nähe und verliebte Augenblicke.

5 tes Date war es dann plötzlich anders er war irgendwie nicht ganz da am Anfang kein Hände halten keine Nähe nichts. Mit der Zeit haben wir uns dann über wirklich persönliche Dinge unterhalten und er hat mixh angeschaut und geküsst. aber auch auf dem Nachhauseweg keinerlei Nähe nix.Nach dem Date kam.wieder eine Nachricht wie toll der Nachmittag war.

Gut das ist jetzt eine Woche her am Wochenende war er nicht in der Stadt sondern in seinem Heimatdorf. Er hat sich auch da weiterhin ab und zu gemeldet.

Bis jetzt war es immer so das er und dann ich einmal nach einem Treffen gefragt haben aber irgendwie hab ich seit dem letzten Treffen ein mulmiges Gefühl da hab ich gefragt.

Vielleicht nicht wichtig erwähns trotzdem er hat wegen Corona seinen Job verlore und ist ziemlich unzufrieden mit der derzeitigen Situation ich versuch ihn so gut ich kann zu unterstützen.

Ich hab einfach das Gefühl das da ein wenig wenig kommt. Wieso frägt er nicht gleich nach einem neuen Treffen? Es ghet meistens mehrere Tage und ich hab wie das Gefühl das es ihm nicht wirklich wichtig ist ob er mich sehen kann oder nicht.

Ich höre immer wenn ein Mann wirklich interessiert ist dann will er dich auch treffen und deshalb bin ich jetzt schon einwenig am zweifeln...

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Vielleicht ist er finanziell ein wenig klamm (ohne Job) und es ist ihm peinlich Das zuzugeben?

Nicht immer so pessimistisch denken. Das meiste ist nach näherer Betrachtung völlig harmlos zu erklären.

Man beginnt ja auch eine mögliche neue Beziehung nicht gerade gerne, wenn um einen rum alles zusammenfällt.

Frag ihn einfach, so schlimm kann doch die Antwort nicht ausfallen, oder?

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Beziehungskrise bzw. Trennung, wie kann ich das lösen?

Guten Tag an alle,

Ich bin mittlerweile verzweifelt. Ich bin seit zwei Jahren mit meiner Freundin zusammen die 19 ist ( ich auch), wir waren eigentlich sehr glücklich und wussten das wir zusammen passten, wir hatten sogar gemeinsame Zukunftsziele da wir uns in vielen Punkten ähneln. Über Hochzeit wurde auch gesprochen (ich weiß, sehr früh). Aber jetzt weiß ich nicht mehr weiter. Meine Freundin hat zu mir gesagt sie braucht Abstand nachdem ich ihr meine Meinung gesagt habe was ich von ihrer Mutter halte ( ihre Mutter beutet sie finanziell aus und dergleichen und stellt immer Ansprüche und glaubt sie wäre heilig.) Einer meiner Kritikpunkte war das ihre Mutter ihr mittlerweile über 300 Euro schuldet was sie seit Ewigkeiten nicht zurückbekommt aber gleichzeitig gebe ich viel Geld für meine Freundin aus weil ich es gern tue. Man muss dazu sagen das meine Freundin NICHT mehr bei ihrer Mutter lebt. Auf einmal ist sie aufgesprungen und hat ihre Mutter angerufen( sie hat eigentlich kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter) und hat ihr alles erzählt. Danach meinte sie, sie braucht Abstand, nachdem wir diskutiert haben (sachlich) hat sie gesagt sie möchte sich trennen. Jetzt haben wir uns eine Woche nicht gesehen und sie hat mir geschrieben das Zeit vergehen muss und mit mir reden wird wenn sie alles verarbeitet hat, desweiteren sagte sie ich soll sie in Ruhe lassen für die nächste Zeit, was ich bis jetzt befolge. Gegen Ende ist einiges schiefgelaufen in unserer Beziehung aber nichts verheerendes, was meint ihr, ist das jetzt eine Trennung oder nicht, auf der einen Seite sagt sie sie macht Schluss und dann sagt sie ich soll sie nur für eine gewisse Zeit in Ruhe lassen und dann redet sie mit mir. Sie hat sehr geweint als ich gegangen bin und ich merke durch viele Anzeichen das sie sehr unglücklich zur Zeit ist, was kann ich machen, BITTE helft mir

...zur Frage

Hallöchen.

Schwierig, Dir da raten zu wollen. Sie will ja im Moment nicht mit Dir reden. Somit fällt ein Gespräch schon mal aus.

Fangen wir mal damit an.

Vielleicht ist Deine Freundin sehr dünnhäutig, was Kritik an ihren Handlungen betrifft? Ich meine das mit dem Geld für ihre Mutter.

Vielleicht siehst Du die Beziehung zwischen ihr und der Mutter auch falsch und sie ist besser, als Du annahmst?

Vielleicht hast Du Deine Meinung über ihre Mutter auch etwas zu brüsk kundtgetan?

Vielleicht war das mit ihrer Mutter auch nur das berühmte Tröpfchen, das das Fass zum Überlaufen gebracht hat (im Zusammenhang mit den Kleinichkeiten, die schiefgelaufen sind)?

Viele "Vielleichts" ... nur hilft Dir das nicht weiter in der Situation.

Also eine Beruhigung gibts dann doch:

Sie hat nach erstem Wunsch zur Trennung, nun ja doch Zeit zur Ruhe erbeten, sogar ein Gespräch in Aussicht gestellt für danach, also ist noch nicht Alles verloren.

Gib ihr die Zeit, die sie braucht, überlege in der Zeit auch, was könntest auch Du falsch gemacht haben. Einsicht ist immer hilfreich bei Gesprächen, bei Denen es ums Ganze geht.

Mehr fällt mir dazu jetzt nicht ein.

Viel Glück gewünscht Euch Beiden und

lieben gru0 aus Berlin

...zur Antwort

Schreib doch mal

Ok, ich denk mal Dein "Nichtantworten" bedeutet ich nerve, dann halte ich mich wohl besser zurück. Meine Nummer hast Du ja. LG

Wenn Du ihr was bedeutest, dann meldet sie sich schon. Wenn nicht ... bist Du schlauer.

...zur Antwort

Warum kann er nicht dazu stehen?

Hallo mein Partner und ich sind seit 3 jahren zusammen und haben beide einen Kinderwunsch. Mittlerweile bin ich in der 11 Woche. Habe jetzt nur erfahren, was ich mir schon immer gedacht hatte, er es aber immer bestritten hatte, dass er mir fremd geht seit ca einem halben Jahr. Sein Kumpel erzählte es mir. Seine Arbeit fängt um 9 Uhr an und endet um 17 Uhr. Er geht aber immer schon top aufgebrezelt am Tag davor um 22 Uhr bis 12 Uhr manchmal sogar 15 Uhr arbeiten. Er sagt wenn er früher geht ist er auch früher da was quatsch ist wenn er erst zwischen 12-15 Uhr da ist. Dann sagt er dass er halt Überstunden macht und dafür Urlaubstage nehmen kann. Nur hat er nie Urlaub... Zumindest nicht mit mir. Dann sagt er ja ich lass mir die Urlaubstage auszahlen. Er hat immer ausreden und ich hab es ihm geglaubt auch wenn es mir oft sehr komisch rüber kam. Nur wird er oft so laut dass ich gar nicht in den Streit möchte den er anfangen will und lass es dann gut sein und Stempel es dann halt ab dass er jeden Tag viele Überstunden zu machen hat. Jetzt wo ich es aber weiß wo er in Wirklichkeit ist habe ich ihn drauf angesprochen doch er bestreitet es und wird laut und stellt mich als verrückt da und bricht das Gespräch ab und sagt er redet nicht mehr mit mir.

Ich frage mich nur wie ich jetzt damit umgehen soll? Was soll ich tun? Hat der Kumpel gelogen? Bin ich schwanger von einem fremd gehenden Lügner? Muss ich abtreiben oder einfach Schluss machen? Wir wollten es und er war es der sagte lass es uns jetzt machen? Wieso zeugt er ein Kind aber geht fremd seit einem halben jahr? Reden und diskutieren kann man leider mit ihm nicht. Das ging noch nie egal über was.

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Dein Partner ist ein totaler Egoist.

Also Euer Wunsch (ein Kind) geht gerade in Erfüllung. Schön ... und in der Zeit bis zur Geburt, packt er Dich beiseite und geht fremd?

Wie soll das denn in Zukunft weitergehen?

Er hat was am Laufen, während Du "den Brutofen" spielst?

Und was soll es nach der Geburt werden? Kind ist toll (solange es nicht nervt), Du sahst aber schon mal besser aus (zum Glück hat er Ersatz)?

Ich glaube, jeder Versuch ihm Anstand einzuhauchen, wäre zwecklos.

Trenn Dich, solange es noch Zeit ist, seine Handlungen sagen klar aus ...

  • das Einzige, was Euch anscheinend noch verbindet ist der gemeinsame Kinderwunsch, denn ... als Partner hat er sich eigendlich rausgeschossen ..
  • er belügt DIch ständig.
  • er kann/will kein vernünftiges Gespräch mehr mit Dir führen.
  • er wird laut und will streiten, stellt Dich als verrückt hin.
  • er zeigt sich, Dir gegenüber, ja nun nicht gerade als fürsorglicher, werdender Vater. Du scheinst ihm eher lästig zu sein in dem Zustand

Man kann nur hoffen, das er ein besserer Vater sein wird, denn als Partner kann man ihn anscheinend vergessen.

Wünsche Euch alles Gute und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Hallöchen gesagt.

Rein emotional würde ich für ja stimmen, die Großmutter hatte ja die ganzen Kosten alleine getragen. Nur hatte sie ja nicht das Sorgerecht und somit ...

.... wie das also rechtlich aussieht ... da kann das ganz anders aussehen.

Ich würde soviele Zeugenaussagen (Nachbarn, Lehrer etc.) sichern wie es geht, um einen zukünftigen Anspruch (inkl. Nachzahlung) einzufordern. Wenn`s geht, vorher einen Anwalt konsultieren.

Ohne Anwalt, einfach mal den Fall beim Jugendamt vortragen und die Optionen darlegen lassen.

Ich gönne es den Beiden von Herzen, das es positiv ausgeht.

Lieben gruß aus Berlin

...zur Antwort

Mutter akzeptiert Freund nicht wegen seiner Hautfarbe?

Ich habe vor paar Tagen beschlossen meiner Mutter von meinem Freund zu erzählen, der dunkelhäutig ist. Ich habe ihr erstmals nur erzählt das wir Freunde sind, obwohl wir schon in einer Beziehung sind. Daraufhin meinte sie, dass es ok ist solang wir nur Freunde sind. Ich habe ihr dann geantwortet das es vielleicht mehr werden könnte und das findet sie nicht gut.

Nach dem sie es erfahren hat schien sie traurig zu sein, obwohl es keinen Grund dazu gibt und meinte, dass es von der Kultur her einfach nicht passt. Danach ist sie in ihr Zimmer gegangen und später bin ich auch hin, um ihr gute Nacht zu sagen. Als ich ins Zimmer kam hat sie geweint und geraucht, obwohl sie seit Jahren Nichtraucherin ist.

Sie meinte das sie Angst um mich hat und das die alle mit Drogen zu tun haben und es ihr einfach nicht passt. Ich war richtig wütend, weil solche Vorurteile mich voll nerven und nicht jeder so ist. Eigentlich kann ich ihre Sorgen verstehen, aber ich verstehe nicht warum sie so reagiert als wäre er kein Mensch und als würde sowas nie klappen. Meiner Meinung nach waren ihre Argumente einfach nur ausreden dafür, dass ihr einfach seine Hautfarbe nicht passt.

Da meine Mutter schon so reagiert hat will ich erst gar nicht wissen wie mein Vater darauf reagiert. Fürs kennenlernen ist es meiner Meinung nach noch zu früh, aber ich will trotzdem irgendwie meiner Mutter beweisen das er anständig ist.

Eigentlich könnte es mir auch egal sein, aber ich bin sehr empfindlich wenn es um die Meinung meiner Eltern geht und hab immer Angst davor. Was könnte ich tun?

...zur Frage

Hallöchen gesagt.

Vorurteile sind leider allgemein immer noch allgegenwärtig, können aber mit gegenseitiger Akzeptanz und im Umgang miteinander abgebaut werden.

Es ist ein großer Unterschied, ob man aus gesunder Vorsicht "die Sache" anfangs skeptisch betrachtet, oder aber, wegen bestehender Vorurteile jede Chance im Keim erstickt.

Nun ist natürlich aus Deiner Frage nicht herauszulesen was Dein Freund macht, wie er tickt, Du hast noch nicht mal erwähnt das er keine Drogen vertickt ... hätte auch mich, nebenbei interessiert. Wie reagiert er denn auf diese Situation?

Mein Tip:

Du kennst doch Deinen Freund am Besten. Schildere Deiner Mutter (optimalerweise auch Deinem Vater) seine Vorzüge. Beschreibe seinen Charakter, warum Du ihn lieben gelernt hast, Dich wohl und geborgen fühlst bei ihm. Wichtig: Zumindest Deine Mutter sollte ihn kennenlernen.

Das Deine Mutter nichts Generelles gegen "dunkelhäutige Menschen" hat, sagt ja schon die Tatsache aus, das sie Nichts gegen einen Umgang mit ihm hatte.

Im Endeffekt kann man nur sagen ... in der Liebe (beziehungstechnisch) hast Du die Entscheidung zu fällen.

Wünsche Dir, Deinem Freund und auch Deiner Familie eine gütliche Lösung der Situation.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Kann ne Weile dauern ... E-Mail öffnen, Punkte der Anzeige durchlesen und prüfen, daraus ein Aufnahmeprotokoll fertigen, erst dann ist es eine sogenannte Fallakte.

Allerdings, unabhängig von der Fallakten-Nr. solltet Ihr unmittelbar eine Eingangsbestätigung erhalten, immer vorausgesetzt Ihr habt beim Senden der Anzeige Alles richtig gemacht. die Butto Senden und Abbrechen liegen ja nah beieinander.

Nicht verzweifeln, wird schon werden.

Wenn es Euch beruhigt ... da muss auch irgendeine Tel.-Nr. stehen. Mal nachfragen, ob ein Eingang verzeichnet ist.

...zur Antwort

Hallo gesagt.

Einfach mal das Thema "Bi" in einem unverfänglichem Gespräch ansprechen, wenn sie sich auf das Thema einlässt ... dann merkst Du schon wie sie dazu steht. Wenn positiv, dann Deine Sympathie ihr gegenüber gestehen.

Ist doch nichts krankhaftes daran, nur eben das Austesten der seyuellen Gefühle. Zwischen Frauen/Mädchen sollten solche Themen auch weniger ein Tabuthema darstellen. Männer dagegen müssen sich ja immer als Macher beweisen, da ist das eher ein Tabuthema.

Trau Dich, wird vielleicht positiver als Du denkst.

Lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort

Ich kann sein Verhalten nicht einschätzen und Verstehen?

Hallo Liebe Community... Mich beschäftigt dieser Mann sehr, da ich nicht recht einordnen kann wie das Verhältnis zwischen uns ist...

Lange Story und wer mag kann gerne zu Ende lesen und mir vllt sogar mit einer anderen Sichtweise auf die Sache helfen...

Also erstens handelt es sich um meinen Chef, er ist älter und verheiratet. Ich arbeite jetzt seit etwas um die 7 Monate dort. Anfangs hatten wir kaum was miteinander zu tun, da unsere Abt mit mehreren Chefs ausgestattet ist. Aber seit knapp 4 Monaten haben wir ein gutes Verhältnis und er ist jetzt auch für mich "zuständig".

Zuerst muss ich wohl erwähnen dass dieser Mann bei der weibl. Belegschaft sehr beliebt ist. Erwachsene Frauen Benehmen sich wie Teenis und kichern und machen und tun...

Das ist bei mir nicht so. Wir verstehen uns irgendwie über unseren speziellen etwas derberen Humor, auch nicht jeder kann mit seiner Art umgehen. Ich versuche mich kurz zu halten, zumindest ist es so, dass er es genießt umgarnt zu werden und das vllt auch ein wenig unterstützt aber bei mir ist das irgendwie anders, mit mir spricht er anders, wenn er ins Büro kommt und ne Ansprache hält, spricht er fast ausschließlich zu mir und sieht auch nur mich an. Er kommt auch dann meistens zu mir steht ein wenig bei mir rum und wir machen unsere Witze... Manchmal teste ich das aus, weil ich mir nicht irgendwas einreden will, und ignorierte ihn oder tue ganz beschäftigt und ich merke immer dass er dann auf eine Reaktion wartet und wenn er die nicht bekommt geht er einfach. Ganz zu Anfang hat er mich auch ständig angestarrt. So richtig lange. Fast unheimlich :) meine Freundin hat das immer beobachtet und sagt das sei nicht normal und er würde mit niemandem So umgehen wie mit mir. Er starrt sogar nach hinten bis er aus dem Raum raus ist und starrt mir ins Gesicht aber verzieht keine Miene und dann "erwacht er aus der Trance" und geht einfach. Mittlerweile habe ich wirklich mein Herz an diesen Mann verloren und versuche mir das auszureden und evtl auch nicht einzureden dass er interessiert sein könnte, halt wegen der ganzen Situation. Aber warum dann dieses Verhalten?! Manchmal auch flüchtige Berührungen etc. Und trotzdem sich entfernen... So nach dem Motto locken und Schocken ...

Falls jmd bis zum Ende durchgehalten hat würde ich mich über ernsthafte Meinungen freuen

:)

...zur Frage

Hallöchen.

Wirklich, ein langer Text, viel Input und somit auch viele Punkte zu betrachten.

ich versuchs mal mit meiner Sicht des Ganzen.

  1. Scheint ein attraktiver Chef zu sein, bei allen weiblichen Mitarbeitern beliebt und hat nun Dich, weil Du "dieses Gekichere, machen und tun" eben nicht mitgemacht hast, offensichtlich kennengelernt. Rein beruflich gesehen kann er Dich auch als einzig professionelle MA angesehen haben. Deswegen auch die Ansprachen an Dich und nicht an die, wahrscheinlich verklärten Gesichter der Anderen.
  2. Logischer nächster Schritt, er zeigt Interesse an Dir, möglicherweise immer noch rein beruflicher Natur. Hier kommt aber dazu, das Ihr "auf einer Wellenlänge sendet". Und nun geht der komplizierte Teil los ...
  3. Er lernt es zu schätzen mit Dir zusammenzuarbeiten, macht Witze mit Dir, sucht immer öfter Deinen Blick, geht, wenn er Diesen nicht erhascht usw.. Alles Zeichen für ein Interesse, das über das Berufliche hinausgeht. Er ist aber innerlich selbst erschrocken über die Tatsache, siehe "Oft erzählt er oder zeigt er mir persönliche Dinge von sich aber wenn ich tiefer gehen will und Nachfrage zieht er sich dann wieder zurück ...". Also wie auch immer, seinerseits besteht durchaus Interesse.
  4. Du sagst zwar, Du denkst an "die gesamte Situation", lässt aber Berührungen zu, was Die, wie mir erscheint auch nicht unangenehm war. Somit steht fest, Du zeigst ihm zu mindest keine Grenzen auf. Das nun widerum zeigt Dein Interesse an ihm, wie auch die Aussage "Mittlerweile habe ich wirklich mein Herz an diesen Mann verloren und versuche mir das auszureden und evtl auch nicht einzureden dass er interessiert sein könnte,"

Wer bin ich, Dir Vorwürfe machen zu wollen? Das mache ich auch nicht. Ich kann nur den Rat geben, der mir vernünftig erscheint und das ist Dieser:

Gegen Gefühle kann man nichts machen, aber auch die Vernunft sollte man niemals ganz ausschalten.

Was weißt Du denn eigendlich privat von ihm?

Liebt er seine Frau noch, hat er Kinder, hat er vielleicht nur eine momentane Krise?

In beiderlei Interesse, also Deinem und Seinem, würde ich da eine Klärung suchen, bevor Ihr eine Lawine lostretet.

Was kann (muss nicht) passieren, Du lässt Dich auf ein "Abenteuer" ein?

Es kann raus kommen, Scheidung mit Rosenkrieg, finanzeller Absturz, evtl. schiebt er Dir dann noch die Schuld zu. Auf einmal ist die vorher so schöne Zusammenarbeit garnicht mehr so schön, denn die Kolleginnen tuscheln über Dich, die Blicke Deines (hoffendlich) noch Lovers sehen auch eher voirwurfsvoll aus. Da gibt`s noch viele Möglichkeiten.

Es kann natürlich auch die glücklichste Erfahrung Deines Lebens für Dich werden, wer weiß das schon?

Habe gerade Deinen Kommentar zur Meinung von fckfeel gelesen ... hoffe ja , ich bekomme jetzt hier nicht auch den Kopf gewaschen. Vergiss nicht, Du hast um unsere Meinungen gebeten.

Alles Gute gewpnscht und

lieben Gruß aus Berlin

...zur Antwort