Hey, also bei Ethan natürlich auch eine Sigma Bindung zwischen den C-C, anonsten korrekt.

Es wäre sinnvoll noch die Hybridisierungen mit rein in die Erklärung zu nehmen, denke ich (falls ihr das schon gemacht habt).

Das Bohrsche Atommodell kann die Verhaltensweisen von C nicht erklären, weshalb man es deshalb normalerweise nicht dafür zu Rate zieht.

...zur Antwort

Hallo,

Parabene sind Konservierungsstoffe, die in kleinen angewendeten Konzentrationen harmlos sind, es sei denn man hat eine Allergie.

Dann könnte ein Haarausfall entstehen, allerdings wäre vorher eine Rötung sichtbar und die Kopfhaut würde jucken, dh. man hat genug Zeit darauf zu verzichten, ehe es wirklich zu einem Haarausfall kommt. LG

...zur Antwort

Hallo,

erstmal ja, Alcohol denat. (denaturierter Ethanol) besitzt die Fähigkeit begrenzt Fett zu lösen, sowie gut wasserlöslich zu sein. Allerdings sollten die enthaltenen Mengen relativ gering sein und du wäschst dir ja mit dem Gel nicht die Haare.

...zur Antwort

Hallo,

eine gelbe Haut kann von einem Zuviel an Carotinoiden, z.B. durch Vitamintabletten entstehen.

Neben Leberproblemen, die der Arzt per Bluttest ausschließen kann, kann auch "Morbus Meulengracht" eine gelbe Haut, bzw. gelbe Augen verursachen, wenn gefastet/wenig gegessen wird. Dies wird teilweise auch zur Identifikation dieser wahrscheinlich harmlosen Krankheit genutzt.

LG

...zur Antwort

Hallo,

Wasser hat ein Dipolmoment und ist damit stark polar. Fett hingegen ist sehr unpolar und wird deshalb nur von unpolaren Molekülen gelöst bzw. löst diese ("Gleiches löst Gleiches").

Bei Tetrachlormethan fallen die Partialladungen auf dem Kohlenstoff zusammen und obwohl die C-Cl Bindung eigentlich polar wäre, ist es durch den Ladungszusammenfall nach außen hin relativ neutral.

Als Reinigungsmittel sollte man es trotzdem nicht benutzen, da es relativ toxisch ist.

LG


...zur Antwort

Hallo,

diese Regel gilt für "echten" Tee, aus Camellia sinensis oder so ähnlich heißt die echte Teepflanze, aus der der koffeinhaltige Tee für weißen, grünen, gelben, roten und schwarzen Tee gewonnen wird.

Insbesondere beim schwarzen Tee sagt man, dass nach dieser Regel am Anfang durch das Koffein eine eher anregende Wirkung und danach durch die vermehrt gelösten Gerb(Bitter)stoffe eine eher beruhigende Wirkung eintritt. Das ist mittlerweile insofern widerlegt, dass mit zunehmender Ziehzeit das Verhältnis von Koffein immer noch weit über diesen abpuffernden Stoffen liegt, eine beruhigende Wirkung ist nur auf den Darm zu erwarten ("stopfend").

Für Rooibos Tee gilt diese Regel nicht, da er kein Koffein enthält.

5-6min Ziehen lassen, da an den Teeblättern immer auch Sporen von Bakterien vorhanden sind, die bei Kontakt mit Wasser wieder auskeimen (lebendig werden). Lässt man den Tee 5-6min mit kochendem Wasser ziehen, wird dieser Effekt minimiert.

LG


...zur Antwort

Ich weiss, dass z.B. ZF sehr gut bezahlte Ferienjobs anbietet, auf 3k wirst du damit natürlich nicht kommen...aber diese Jobs sind so gut bezahlt, dass sie meistens als allererstes vergriffen sind. Google nach ZF und dort bei Karriere kannst du sehen, ob es Standorte in deiner Nähe gibt. LG

...zur Antwort

Hallo, das geht wieder weg.

Allerdings ist bei Cannabis nachgewiesen worden (Studien sind leider recht selten, da es nur in wenigen Ländern legal ist), dass es Wachstums- und Hormonstörungen bei Jugendlichen verursachen kann.

Unter Anbetracht dieser Tatsache würde ich dich bitten, dass Konsumieren von Cannabis zumindest bis zum Ende deiner Pubertät zu unterlassen um dir keine schwerwiegenden Gesundheitsschäden zuzuziehen. Danach ist es natürlich immer noch illegal, allerdings solltest du dann auch alt genug sein, um selbst zu entscheiden, was gut für dich ist.

Ich rate generell von Drogen ab.

...zur Antwort

mama kann auch im japanischen in Anlehnung an die westliche Sprache "Mama" heißen, die Japaner haben mittlerweile viele Worte aus dem englischen und seltener auch mal aus dem deutschen übernommen. Ansonsten wäre der Zusammenhang wichtig, wenn das Wort z.B. nur Teil eines größeren Worts wäre. LG

...zur Antwort

Fast jeden Tag weinen - ist das normal?

Hey, ich bin neu hier und ich hab eine mir sehr wichtige Frage an euch.. ich bin 19 Jahre alt und seit ca 2 jahren muss ich immer wieder weinen, sobald mir jemand Unrecht getan hat, oder jemand mich unfair behandelt. Mich nervt es, dass ich immer weine. Auch wenn ich wütend bin. Die Leute nehmen mich dann gar nicht ernst und ich fühl mich noch verzweifelter. Aber seit einem Jahr ist das Ganze viel schlimmer geworden. Es ist nichts passiert, dennoch muss ich viel häufiger weinen. Fast jeden Tag. Zwar kann ich mich vor Menschem gut zusammenreißen, wenn ich aber wieder alleine bin, fließen die Tränen nur so dahin. Das kann bis zu einer Stunde andauern. Ich streite mich auch oft mit meinen Eltern, weil sie gewisse Dinge nicht kapieren, egal wie logisch und einleuchtend es ist, dass sie Unrecht haben, sie meinen immer Recht zu haben. Und ich fühl mich dann so hilflos und wertlos irgendwie auch. Weil mir jeder das Gefühl gibt, immer alles falsch zu machen, dabei mach ich es doch genau so, wie man es von mir verlangt... naja und mittlerweile ist es eben seit ca. einem Jahr so, dass ich mich fast jede Nacht in den Schlaf weine. Morgens steh ich mit geröteten und angeschwollenen Augen auf und mit nem tonnenschweren Kopf. Ich komm dann immer so schwer ausm Bett und dann kommt meine Mutter immer in mein Zimmer und meint, ich solle endlich aufstehen. Naja meine eigentliche Frage ist es, ob es für mein Alter normal ist, sich beinahe jede Nacht in den Schlaf zu weinen und fast täglich wegen Kleinigkeiten zu weinen. Und dann noch fast eine ganze Stunde lang... Ich mein, ich bin erst 19 und ich finde, das Leben fängt grad erst richtig an, um ständig weinen zu müssen.. ich weiß nicht.. Außerdem hab ich dann nach jedem Weinen auch so ein schweres Herz irgendwie.. es tut immer so weh und es fühlt sich an, als würde jemand mit einem Rasiermesser daran rauf und runter fahren... so komische scharfe Stiche hab ich dann..

Ich hoffe, es gibt jemanden da draußen, der mir helfen kann.. zum Psychologen bin ich auch schon gegangen - sogar zu verschiedenen, um verschiedene Meinungen einzuholen - aber es haben mir alle gesagt, dass das normal sei, mich mit meinen Eltern nicht zu verstehen und dass das bald vorüber geht. Aber das glaub ich nicht. Es kann nicht normal sein, ein ganzes Jahr lang jede Nacht zu weinen, bis man dazu zu erschöpft ist und schließlich einschläft.

Also ja.. bitte nehmt das ernst, ich weiß wirklich nicht, an wen ich mich sonst wenden soll.. keiner scheint eine lösung zu haben für diese Situation.. Und tut mir leid, dass es so ein Roman geworden ist, ich musste es mir einfach von der Seele reden.

Danke ♡ Flora

...zur Frage

Hallo,

leider sind manche Psychologen unfähig - daher mein erster Rat: Such dir nochmals einen anderen Psychologen, auch wenn du es schon mit einigen versucht hast.

Allerdings ist es jetzt durchaus nichts komplett unübliches - natürlich hat der größte Teil der Bevölkerung nicht mit so etwas zu kämpfen, wodurch es eher als "unnormal" bezeichnet würde, doch es gibt einige ähnliche Situationen wie deine -  du stehst also nicht komplett alleine damit da.

Wenn du keine großen Trauerfälle hattest (Traumata) oder großem Stress ausgesetzt bist usw. kann eine Ursache ein unausgeglichener Hormonhaushalt sein. Das kann durch die Umstellung des Hormonhaushaltes in der Pubertät, die durchaus auch später beginnen kann und sich auch llänger auswirken kann passieren.

Um deinen Hormonhaushalt zu normalisieren, wäre es wichtig, regelmäßig Sport zu betreiben (2-3 mal die Woche, ein Gemisch aus Muskelaufbau und Ausdauer) und auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Auch Bewegung an sich (über normale Schritte, empfehlenswert ca 10000 pro Tag, das sind eine ganze Menge für die meisten) ist extrem hilfreich.

Es gibt einige Nahrungsmittel, wie z.B. Banane, Reis (Naturreis v.A.) oder Datteln, Kakao die Vorstufen von Serotonin (Tryptophan) oder Serotonin enthalten, welches im Körper zu körpereigenen Serotonin umgebaut werden kann und helfen kann, die Traurigkeit zu überwinden. Diese gibt es auch als Nahrungsergänzungsmittel, was aber normalerweise nicht zu empfehlen ist, da dann wieder stärker in den Hormonhaushalt eingegriffen wird, der sich ja eigentlich von selbst stabilisieren soll.

Ansonsten wären gewisse Entspannungstechniken zu nennen, die helfen können, die "Gefühlsstiche" zu überwinden, zu nennen wären: Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training oder aber bewegt über z.B. Yoga oder Tai Chi (Qi Gong).

Ich hoffe, das konnte dir etwas helfen. LG

...zur Antwort

Copy-Paste:

Ich mach den 5 Liter Eimer voll, dann gieße ich den den 5 Liter Eimer in den 3 Liter Eimer bis er voll ist.

Nun sind 3 Liter im 3 Liter Eimer und 2 im 5 Liter Eimer.

Jetzt leere ich den 3 Liter Eimer und gieße den Rest des 5 Liter Eimers (2 Liter) in den 3 Liter Eimer.

Nun mach ich den 5 Liter Eimer wieder voll und gieße den 5 Liter Eimer in den 3 Liter Eimer bis der voll ist (1 Liter).

Somit hab ich in den 5 Liter Eimer 4 Liter.

...zur Antwort

Falls es dir weiter hilft:

Ich habe die Schule vor dem Abitur abgebrochen (aus privaten Gründen) und so auch nur ein Fachabitur bekommen und das nicht wirklich gut, habe dann über eine Ausbildung (sekundärer Bildungsweg) meinen Weg ins Pharmaziestudium gefunden (eins der schwersten Studien) und bin einer der Jahrgangsbesten. Gerade im Bereich Elektrotechnik kannst du auch gut Geld verdienen, selbst wenn du statt Studium nur eine Ausbildung macht.

LG und viel Erfolg

...zur Antwort