Hallo, ich bin immer auf der Suche nach Geschenken, die nicht jeder hat, die vorzugsweise selbstgemacht sind, toll aussehen und dazu einen Zweck oder Nutzen haben.

Ich bin auf den Frankenkobold (www.Frankenkobold.de bzw facebook/frankenkobold) gestoßen und finde diesen Schmuck einfach toll.

Vielleicht ist ja für sie auch etwas dabei? :)

...zur Antwort

Es wurde hier ja eigentlich schon alles geäußert..

Nur eine kleine Sache:

Tierheime und Tierschutz versuchen (Zu Recht) natürlich den bestmöglichen Halter zu ermitteln. Manchmal schlagen sie dabei über die Stränge und so gut wie kein Mensch bekäme diesen oder jenen Hund.

Denn die wenigsten von uns bringen alle (gewünschten) Qualifikationen mit sich:

Haus mit Garten, viel Erfahrung mit Hunden, ein großes Erbe, weswegen Du genug Geld hast UND nicht zu arbeiten brauchst etc.

Ich persönlich würde auch niemandem einen Hund geben, der derzeit keine Arbeit hat. Wenn menschlich alles passt, aber den Rat geben: Eine Arbeit suchen, die mit einem Hund vereinbar ist. Sprich er kann mitkommen z.B.

Denn Menschen, die einen Fulltime Job haben und alleine sind - da wird er auch nicht hingegeben.

LG & nur Mut - die Zeit wird kommen. :)

Cel

...zur Antwort

Hallöchen..

"Sein Zimmer"? Für mich klingt das sehr nach Chef. Wenn er diese Rolle übernehmen musste im Laufe der Zeit, ist es ganz natürlich (in seinen Augen), sein Revier (sein Haus, sein Zimmer, seine Menschen) zu verteidigen. Und zwar mit Mitteln, die er sich selbst "ausdenkt". Dieses Anhängliche kann genauso von einem gewissen Kontrolltrieb kommen, also eher aufpassen als "mitlaufen".
Von Schnauzengriff und ähnlichen Methoden halte ich persönlich rein gar nichts, damit zerstörst Du das Vertrauen nur noch. Und ernst wird er Dich deswegen auch nicht nehmen.

Ich denke, ihr solltet ihm einmal seine Privilegien streichen, mehr Kopfarbeit mit ihm machen, Grundkommandos üben, üben und nochmal üben - und dabei weder laut noch brutal sein, sondern die Ruhe selbst.

Den Hund nicht mehr alles entscheiden lassen - und kommt Besuch, wird er eben jedes Mal angeleint.

Aber ich denke, für diese Dinge solltet ihr euch vor Ort einen ambitionierten Trainer suchen, der sein Augenmerk auf positive Bestärkung statt Strafe legt.

Viel Erfolg - und lasst es mit der Kleinen nicht so weit kommen.

...zur Antwort

Hey..

Es ist scheinbar kein A - B - C etc. Wurf, also kannst Du Dir den Anfangsbuchstaben aussuchen?

Ich finde Manou recht nett, allerdings nicht, wenn man es wie Manu, also Betonung auf A, ausspricht.

Yaska ist nicht wirklich geeignet beim Rufen, meine Meinung und Kia klingt relativ nichtssagend. ;)

Ich finde Ayla - Na’vi recht schön..

...zur Antwort

Hallöchen..

Also ich nutze beides.. Für manche Dinge, wie auf die Hundewiese gehen, spielen etc. trägt mein Hund ein Halsband und wenn ich z.B. mit ihm Fahrrad fahre, trainiere etc. hat er ein Geschirr.

Ich denke, das kommt ganz auf die Beschäftigung und den Zweck an. ;)

Kannst ja mal bei meinen Tipps gucken, da hab ich noch generell ein Thema über die Kosten etc. für einen Hund geschrieben.. was alles so anfallen könnte. ;)

LG

...zur Antwort