Eine Freundin wird dir kaum dein Selbstwertgefühl geben und ohne wirst du kaum eine bekommen leider.

Frauen mögen selbstbewusste Männer. 

Ansonsten ist es schön jemanden zu haben mit dem man alltägliche Dinge teilen und gemeinsame Unternehmungen machen kann ;)

...zur Antwort

Wenn es eine Frau ist, die ein Problem mit Halbdeutschen/Halbkurden hat, dann auf gar keinen Fall.

Sonst bestimmt schon. Aber ein kleines Bisschen wird es auch davon abhängen, was für ein Typ er ist ;)

...zur Antwort

Bei indirekter Rede mit einleitendem Wort in der Vergangenheit. In der Umgangssprache mach man das halt nicht immer, deshalb steht es wahrscheinlich auch in manchen Büchern nicht so. 

...zur Antwort

Du kannst dich an die Polizei wenden, nachdem du ihm gesagt hast, dass du dich an die Polizei wendest, wenn er nicht aufhört.

...zur Antwort

Soll ich meine Mutter in der Psychiatrie besuchen?

Hallo!

Mein Name ist Henrietta und ich werde demnächst 16, besuche die zehnte Klassenstufe eines Gymnasiums. Ich habe zwei jüngere Geschwister: Eine Schwester im Alter von 8 und einen Bruder im Alter von 10. Beide sind seit Oktober in einer liebevollen Pflegefamilie, in einem benachbarten Dorf.
Ich wohne seit November bei der Familie meiner besten Freundin, mit der ich seit dem Kindergarten befreundet bin.
Mein Vater hat uns nach der Geburt meiner jüngsten Schwester verlassen und meine Mutter hat ein starkes Alkoholproblem. Wir lebten bis letztes Jahr im Haus meiner Oma (ihrer Mutter), doch die verstarb im Alter von 81. Sie war diejenige, die sich immer um uns gekümmert hat. Meine Mutter hat uns vernachlässigt, ist arbeitslos seit 2010 und hing nur noch an der Flasche. Irgendwann würde es mir zu viel, da alle Verantwortung an mir kleben blieb: Ich habe es einfach nicht geschafft, mich ständig um meine Geschwister zu kümmern, zu kochen, zu waschen, den Haushalt zu schmeißen und und und. Ich wollte oft mit meiner Mutter reden und versuchte sie zu einer Therapie und Familienhilfe zu überreden, aber sie wollte nicht. Schließlich redete ich mit der Mama meiner besten Freundin und gemeinsam gingen wir zum Jugendamt. Dieses hat meiner Mutter das Sorgerecht entzogen und sie stationär in eine Klinik eingewiesen. Meine Mutter hat gesagt, dass sie mich dafür hasst und mir das nie verzeiht und dass ich eine miese Tochter bin. Sie hat sich seit November auch nicht gemeldet. Sie ist immer noch in der Klinik und ich weiß, dass sie die Therapie verweigert und für unzurechnungsfähig erklärt wurde.
Nächste Woche wird sie 38 und ich überlege, ob ich sie besuchen soll.
Aber ich habe, ehrlich gesagt, sehr große Angst ihr gegenüber zutreten. Ich bin einfach traurig und wütend über ihr Verhalten. Bevor mein Vater uns verlassen hat, war sie eine tolle Mutter, aber ich erinnere mich nicht daran.

Andererseits hat man nur einmal im Jahr Geburtstag und auch wenn sie unsere immer vergessen hat, möchte ich nicht so sein wie sie.

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Könnt ihr mir einen Rat geben?

...zur Frage

Ich würde sie nicht besuchen sondern darauf warten, dass sie sich entschuldigt.

...zur Antwort

Finde es etwas komisch, dass es dich bei Freunden nicht stört..

Aber ansonsten nö, finde ich nicht all zu merkwürdig.

...zur Antwort

Dass es in Afrika ein Segen ist, wäre mir auch neu.

Im Allgemeinen kann man die Frage wohl damit beantworten, dass die Rolle der Frau in der Gesellschaft in (viiiiiel zu) vielen Kulturkreisen der Erde eine absolute Katastrophe ist. Entweder werden sie mit 13 an irgendwelche Prinzen verheiratet, im Intimbereich verstümmelt oder sonstwie misshandelt und despektiert.

In unseren Breiten ist das natürlich nicht ganz so schlimm, aber wir haben unsere eigenen Formen davon. Zum Beispiel die ständige Platzierung von Frauen als Objekte von Sex und Begierde in Film/Musik/Werbung/Fernsehen/etc.

...zur Antwort

Wärme es auf :D solange sie nicht fühlen werden sie es nicht checken

...zur Antwort