60 tsd pro Jahr 😆als Physiker.....no ein Physiker in entsprechender Position verdient etwa das dreifache

...zur Antwort

Doch das passiert. Wenn man den Hund da berührt,,wo es schmerzt, kann es sein, das der Hund schon mal schnappt.

Er weiß doch nicht, was du vor hast?
Er denkt, da tut es sowieso schon weh, da soll sie ja nicht hinfassen .

...zur Antwort

Der lief grad erst, hab ich auch gesehen. Weiß aber nicht mehr, wie der hiess

...zur Antwort

Ich finde das Verhalten der Therapeuten ganz normal.

Der Sinn der Therapie ist es, über deine Themen zu reden, über das was Dich belastet.

Und wenn du nichts mitbringst und dich nur Gemütlich zurücklehnst, dann bringt eine Therapie nichts.

Bereite dich bitte nächstes mal besser vor, dann klappt es auch

...zur Antwort

Das ist gerade so ok

...zur Antwort

Es kommt darauf an...Also wenn euer Verhalten einen sofortigen Rauswurf gerechtfertigt oder ihr zb mit den mietzahlungen säumig seit.

Im Prizip ist ein mündlicher Vertrag auch ein Vertrag

...zur Antwort

Das kannst du ab Tag 28 im Ultraschall erkennen. Im Durschnitt sind es 10

...zur Antwort
Das geht gar nicht

Das war doch klar. Zumal die Drohung im Raum steht, das die Geschäfte wieder schließen, wenn die Reproduktionszahl über 1 geht.

Die Leute nutzen das aus.

Auf Vernunft braucht man da nicht hoffen

...zur Antwort

Wie würdet ihr seine Antworten deuten? Hat er nur verarscht?

Momentan stecke ich in einer Beziehungspause mit meinem Freund. Wir waren 4 1/2 Jahre zsm.Nun, innerhalb der Beziehungspause, pflegen wir weiterhin freundschaftlichen Kontakt und schauen was daraus wird. Die Türen stehen offen.In den letzten Jahren unternahm mein Freund sehr wenig mit mir. Er zog es immer vor bei sich Zuhause zu chilln (mit mir) wir kochten oft zsm, schauten uns gemeinsam Filme oder irgendwelche Animes an, zockten.. ich offenbarte ihm schon damals den Wunsch mehr draussen unternehmen zu wollen. Schliesslich gehören doch gemeinsame Erlebnisse einfach dazu. Bzw. generell schöne Erinnerungen.. unter anderem reagierte ich oftmals auch so genervt, weil er mit seinen anderen Freunden oder auch Freundinnen so gut wie jedes Mal rausging. Sie gingen shoppen, hatten gemeinsame Fotoshootings, zogen am Abend in irgendwelche Bars oder Clubs, spielten Billiard und all solche Dinge. Dieser Gegensatz machte mich echt traurig. Ich fing immer mehr an mich mit ihnen zu vergleichen, alles zu hinterfragen, ihn auszufragen über deren Verhältnis (ob da wirklich nicht mehr sei). Er war mit der Zeit sichtlich genervt und beruhigte mich damals mit folgenden Worten "der Grund warum wir mehr Zuhause sind, ist folgender : mit dir kann ich die kleinen Dinge viel mehr geniessen. Ich mag es sehr dir nahe zu sein. Bei den anderen muss ich was zu tun haben, sonst wird mir langweilig. Es spricht also sehr für dich. In einer Beziehung ist es doch wichtig den Alltag zsm geniessen zu können- nicht?"Ich war dann erstmal ruhig, weil ich keinen Bock mehr auf irgendwelche Diskussionen hatte. Da das gegenseitige vergleichen und somit auch der Stress aber immer schlimmer wurde, trat nun die Beziehungspause in Kraft.Ich schickte ihm letztens per Whats App ein Bild von einem sehr guten Freund von mir. In dem Bild hielt er eine sehr romantische Aktion fest, die er für seine Verlobte tätigte. Daraufhin sagte ich neckisch zu ihm : "

& ich bin ehrlich zu dir in dem ich dir sage mit welchen Verhaltensweisen & Reaktionen du alles am versauen bist- habe den Mut. Anstatt dich einfach auszunutzen. Mach es zukünftig besser. Wie würdet ihr sein Verhalten deuten ?

...zur Frage

Ich verstehe dich, ich verstehe auch deinen Freund.

Die meisten Beziehungen, die man so hat, werden nach einer Weile so.

Das heißt: wechselst du den Freund, stehst du vermutlich nach einem Jahr an der selben Stelle.

Du könntest einen Kompromiss aushandeln, zb 2 mal im Monat macht ihr aktiv was gemeinsam. Mit so konkreten Vorschlägen, wo eine echte Zahl auftaucht, können Männer mehr anfangen als mit Wörtern wie öfters, mehr, .....

Oder du änderst deine Sichtweise, nimmst das Phänomen an, das es eben so ist. Versuche einen Weg zu finden, diese Situation auch als was positives anzusehen und verabrede dich ab und an zu Mädels Abende

...zur Antwort

Er ist jetzt in der Pubertät

...zur Antwort

Laufen machst du noch nicht viel. 3 mal am Tag 30-45 Minuten. Was wichtig ist, ist die geistige Auslastung, zb bei Fährte, Unterordnung oder was du halt mit deinem Schäferhund vorhast. Mit 6 oder 7 Monaten brauch er sehr viel Input fürs Hirn, sonst werden sie komisch

...zur Antwort