Sind Hunde evolutionsmäßig schlicht besser darin als Katzen, ihrem Besitzer gegenüber anzuzeigen, was ihnen gesundheitlich fehlt?

6 Antworten

Ja, wenn es empfindlich weh tut, beisst ein Hund auch zu. Hinzu kommt, dass sich einfach viele Katzenbisse entzünden und oftmals schlecht heilen.

Ich überlege gerade. Ich habe im Tierheim gearbeitet. Und wenn ich so nachsinne : die Belegschaft hatte mehr von Hunden zugefügte Verletzungen als von Katzen. Unsere Tierheimleitung musste zeitweise ins Krankenhaus, wegen der Bisse eines Schäferhundes. Und auch ich ( und mein Hund ) hatten immer wieder kleinere Biss-Stellen, zerfetzte T-Shirts ( ein verrückter Terrier ) und Macken. Katzenverletzungen gab es kaum.

Bei Hunden kann das genauso passieren.

Aber ich denke auch, wenn die Hauskatze die Maße eines Tigers hätte, würde man auch sie nicht halten dürfen, sie sind schon etwas unberechenbarer.

Die Katze ist das einzige Tier das sich selbst domestiziert hat, und auch das einzige das die Wildheit und die meisten Instinkte behalten hat.

Ja wenn du den Hund auf der Stelle berührst wo es wehtut dann kann er beißen. Tiere glauben das du ihnen wehtun möchtest .

Oder schnappen

0

Doch das passiert. Wenn man den Hund da berührt,,wo es schmerzt, kann es sein, das der Hund schon mal schnappt.

Er weiß doch nicht, was du vor hast?
Er denkt, da tut es sowieso schon weh, da soll sie ja nicht hinfassen .

Genau das ist der Unterschied: er schnappt aber beißt nicht mit aller Kraft seinen Besitzer in die Hand

0
@LagerschwALBE

Diese Beisshemmungen kannst du beim Hund trainieren.

Bei einer Katze nicht, Katzen sind da immer „brutal und ehrlich“.

Ein Hund, der häufiger seinen Besitzer beißt, hätte ein ernsthaftes Erziehungsproblem Problem.

Eine Katze bekommst du aber ja gar nicht so erzogen

0

Du schließt jetzt von einer Katze auf alle anderen. Überleg mal wieviel Menschen schon von Hunden getötet wurden ? Von einem Stubentiger hab ich sowas noch nie gehört.

Ich denke jetzt seit fünf Minuten darüber nach, was Du geschrieben hast^^ Unsere normalen Hauskatzen haben aber nicht bei Beißkraft ( oder nennt man das bei Katzen Kratzkraft ? ) eines Pittbulls oder Dobermanns. Die könnten gar nicht so fest zubeißen/ kratzen, dass dabei ein Mensch sterben könnte. Ist bei Großkatzen natürlich was anderes. Aber die hält sich ja für gewöhnlich kaum jemand.

0
@Saminathasarma

Du hast schonmal gesehen das jede Katze einen Hund in die Flucht schlagen kann ? Wenn dich eine Katze anspringen würde, die gehen gerne aufs Gesicht dann könnte das Lebensbedrohlich sein.

0

Was möchtest Du wissen?