Problem mit Ebay?

Hallo,

 ich habe über Ebay einen Sony-Walkman für 136 Euro nach England verkauft und dem Käufer per versichertem Hermes-Versand zuschickt. Der Käufer meldete sich bei mir und beantragte Rücknahme, da der Artikel angeblich beschädigt angekommen sei. Die Plastikabdeckung des Kassetten-Fachs sei zerbrochen, der Walkman funktioniere gar nicht. Beides war vor dem Verpacken durch mich intakt. Verpackt habe ich mit Luftpolsterfolie und Luftpacks. Der Käufer bot an, dass ich ihm die Hälfte des Kaufpreises erstatten solle, dann wolle er den Artikel behalten und nicht auf Rücknahme bestehen. Dies lehnte ich mit Hinweis auf einen möglichen Transportschaden, der ja versichert ist, ab. Kurz darauf sandte mir der Käufer ein Foto, welches den Versandkarton zeigt, wie er bei ihm angekommen ist. An der Seite war es aufgerissen, also offensichtlich Transportschaden. Geltend gemacht hatte er dies beim Boten nicht.

Ich nahm telefonisch mit Hermes Kontakt auf. Dort wurde mir mitgeteilt, dass der Käufer/Empfänger den Schaden an Hermes melden muss.

Dies teilte ich dem Käufer mit, er verweigert dies aber, man habe ihm wiederum bei Hermes mitgeteilt, der Versender müsse den Schaden geltend machen. Um keine Frist zu verpassen, meldete ich schließlich den Schaden bei Hermes, warte aber seit 10 Tagen auf Antwort.

 

Der Betrag, den der Käufer überwiesen hatte, war zunächst bei PayPal "eingefroren". Auf Nachfrage dort wurde ich an Ebay verwiesen.

Zwischenzeitlich hatte der Käufer einen "Fall eröffnet". Ich schilderte den Vorgang aus meiner Sicht. Anhand von Bildern bin ich mir sicher, dass mir der Käufer einen defekten Walkman unterjubeln wollte und meinen funktionsfähigen Walkman behält. Die Scheibe des Kassettenfachs an meinem Walkman hatte einen Kratzer, den ich für die Verkaufsanzeige fotografiert hatte. Die zerbrochene Scheibe hat diesen Kratzer nicht. All dies teilte ich Ebay mit und mir wurde noch am 18.06.2020 mitgeteilt, dass der Fall eingehend geprüft werde und ich bis 23.06.2020 Bescheid erhalte. Tatsächlich traf gestern eine kurz gehalten Mail von Ebay ein

Der Käufer hat eine Rückerstattung.Dieser Fall ist jetzt geschlossen. Ihr PayPal-Konto wird entsprechend den Vereinbarungen mit eBay und PayPal in 10 Tagen belastet.

Weiterhin der Zusatz, Einzelheiten können unter "Probleme klären" eingesehen werden. Der Link dort führt auf die englische Ebay-Seite, dort komme ich aber nicht weiter. Es gibt keine Erläuterung, wie Ebay zu dieser Entscheidung gekommen ist.

Die Tatsache, dass der Käufer zunächst auf Rücknahme spekuliert, dann die Hälfte des Kaufpreises anbietet und sich auch noch weigert, den offensichtlichen Transportschaden zu melden, bestärkt mich, dass ich gelinkt wurde. Und Ebay spielt das Spiel mit. Sehr traurig.

Wie kann ich mich jetzt noch wehren?

verkaufen, Recht, eBay
3 Antworten
Mängelbeseitigung an Gebrauchtfahrzeug bei Verkauf?

Hallo, ich habe einen 5 1/2 Jahre alten Kia Sportage an ein deutschlandweites Ankaufsfunternehmen verkauft. Ausgemacht war telefonisch der Preis von 12900 Euro. Das Fahrzeug war aus meiner Sicht ohne Mängel, aber ich habe ein kleines Lock im Dachhimmel, Durchmesser ca. 0,5 cm, oberhalt der Heckklappe übersehen. Dies fiel dem Abholer berechtigterweise auf. Er machte ein Foto und sandte es an seine Zentrale, kurz darauf die Antwort, der gesamte Dachhimmel, Kosten ca. 1200 Euro, müsste getauscht werden. Man sei aber kulant und biete an, die Kosten zu teilen, für mich also 600 Euro weniger. Als ich zögerte, darauf einzugehen und andeutete, dass ich das Fahrzeug nicht zu diesen Konditionen verkaufen werde, wurde mir erklärt, ich müsse 200 Euro für die Anfahrt des Ankäufers wegen verschwiegener Mängel bezahlen. Leider wird in der Vertragsbedingungen auf solch einen Fall nicht eingegangen.

Mein Argument, dass solch ein Schaden bei einem so alten Wagen über eine Smart-Repar-Werkstatt oder über eine Autosattlerei viel billiger behoben werden könnte, wurde abgeblockt, beide Unternehmensformen gebe es in der Stadt der Niederlassung seines Betriebes nicht. Google sagt etwas anderes, sowohl eine Sattlerei mit Spezialisierung auf Fahrzeuginnen-Reparaturen als auch ein Smart-Doctor sind dort angesiedelt. Ich ließ mich schließllich darauf ein, bin mir aber sicher, dass der Schaden "kostengünstigst" und nicht bei KIA repariert wird. Gibt es für mich noch eine Aussicht auf Nachbesserung?

Mängelbeseitigung an Gebrauchtfahrzeug bei Verkauf?
Recht, Autoverkauf, Auto und Motorrad, Wirtschaft und Finanzen
6 Antworten
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.