Ja, von der Arbeiterklasse sind bestimmte Voaussetzungen nicht erfüllt, um in die "Elite" aufzusteigen. Eine wesentliche davon sind reiche Eltern.

...zur Antwort

Ist das so? Ist dir klar, dass es in den USA ein enormes Problem mit Übergewicht gibt, das auf den übermäßigen Verzehr von Fastfood zurückzuführen ist?

...zur Antwort
Eher nicht, weil...

Diesen Unsinn erzählen bestimmte politische Kreise schon, seit die ersten Italiener und Spanier in den 50ern hierher kamen, um im Bergbau zu arbeiten.

...zur Antwort

Ich persönlich habe noch nichts von einer Hasswelle gegen die USA mitbekommen. Sich über das derzeitige Stastsoberhaupt lustig zu machen ist was anderes als eine Hasswelle. Dafür liefert Trump ja genügend Stoff als der ungebildetste Präsident in der Geschichte der USA.

...zur Antwort
Liberal (Links

Der ganze "Kompass " ist Schwachsinn. Es gibt kein "rechts libertär" und auch kein "links autoritär". Das sind Begriffsverstrickungen, die dem Grundgedanken der jeweiligen Weltanschauung prinzipiell widersprechen. Das es Regime gibt und gab, die autoritär sind oder waren und die aus einem linksorientierten Grundgedanken hervorgingen, ist kein Argument. Diese Regime haben den Pfad der Idee längst verlassen und können bestimmt nicht als links eigestuft werden.

...zur Antwort

Hmm, so aus dem Zusammenhang gerissen ist das schwer zu beantworten. Ich denke, da wird irgendwo Wärmeenergie in elektrische Energie umgewandelt und nach dem Transport über einen Leiter wieder zurück in Wärme.

...zur Antwort

Rechtlich gegen Islamphobie vorgehen?

Hey, also wie man meinen anderen Fragen vllt entnehmen kann bin ich 14.

So, ich habe jemandem geschrieben, die islamophob (oder wir man das schreibt) ist. Sie ist scheinbar christlich und um die 60. So es gibt aus meiner Sicht tausende Argumente und Fakten, die gegen ihre Aussagen -mehr irgendwelche Bilder als alles andere- sprechen. Die kann ich alle gar nicht aufzählen.

Meiner Meinung nach verhält sie sich extrem unreif. Anstatt ordentlich zu diskutieren schickt sie Bilder von scheiße. Gut, leider kann man vor der Menschheit nicht mehr erwarten und ich werde nicht weiter mit ihr diskutieren, das es verletzend ist und unnötig/sinnlos erscheint.

Ich hätte gerne eine Meinung (vllt kennt sich damit ja jemand aus), welche mal von der Religion unabhängig ist. Also ob ich rechtlich dagegen vorgehen könnte und, wenn ja, wie.

Ich habe ihr meine Meinung Recht sachlich geschildert. Und bin auch kritisch gegenüber der Religion rangegangen. Auch von meinen Erfahrungen habe ich ihr berichtet. Sie hat wiederum nur Bilder aus dem Internet geschickt, welche sie sich hätte sparen können, so sie meinen Text gelesen und verstanden hätte. Auch auf meine Fragen ging sie überhaupt nicht ein. Außerdem kamen Dinge wie "bullshit", was ja kein Argument ist. Ich finde, man sollte seine Stellung wenigstens vertreten können. Also meinte ich, ich wünsche ihr noch alles gute und möchte, aus schon genannten Gründen, mit diesem Menschen nicht weiter diskutieren.

Die "Argumente" von ihr grenzen aus meiner Sicht DEFINITIV an rufmort und Hassrede. Sie hat auch keinerlei Beweise erbringen können und hat, aus meiner Sicht, Religion falsch verstanden.

Aber gut. Jedem das seine. Mir geht es jetzt nur darum ob ich, als 14-jährige, dagegen vorgehen könnte. (BITTE unabhängig von welcher Religion sehen, will hier kein Streit oder nicht mehr Diskussionen darum anzetteln)

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch

Marie:)

...zur Frage

Gegen was genau möchtest du "rechtlich vorgehen"? Gegen eine andere Meinung? In Deutschland haben wir Meinungsfreiheit. Bist du konkret persönlich beleidigt worden? Oder gar bedroht? Dagegen kann man selbstverständlich vorgehen. Oder bist du nur berufsbeleidigt, weil jemand deine Meinung nicht teil? Das ist dein Problem. Im übrigen kann man Religionen oder Weltanschauungen nicht beleidigen. Man kann nur Personen beleidigen. Und unreif zu sein ist kein Straftatbestand.

...zur Antwort
Nein, es gibt keinen Gott

Och nöö, nicht schon wieder die Gottfage! Und täglich grüßt das Murmeltier.

Also jetzt zum x-ten Mal: Evolution hat nichts mit Zufall zu tun! Und nein, es gibt keinen Gott.

...zur Antwort
Beides -ich verstehe und spreche Dialekt sehr gut

Hier im Ruhrgebiet wird eine Art, ich möchte mal sagen hochgedeutschtes Ruhrplatt gesprochen. Viele Begriffe, die vor 50 Jahren noch jeder verstand, sind mittlerweile aus dem Sprachgebrauch wieder verschwunden. Als Beispiele fällt mir gerade "Pütt" (Zeche) ein oder "Mottek" (Hammer). Das mag daran liegen, dass es Begriffe sind, die im Bergbau entstanden sind, der bekanntlich aus dem Ruhrgebiet gänzlich verschwunden ist. Die Ruhrgebietssprache war auch nie ein anerkannter Dialekt.

...zur Antwort

Ich antworte jetzt nur nach meinem Gefühl, also nagel mich nicht auf irgendwelche Statistiken fest. Ich denke, dass da mehrere Mechanismen zusammenspielen.

Zum einen nimmt Depression tatsächlich zu. Die Ursachen dafür sind überwiegend in den Arbeitsbedingungen zu suchen. Schon in der Schule wird Druck auf die Kinder ausgeübt, um ja einen "vernünftigen" Schulabschluß zu bekommen. Sonst hast du auf dem Arbeitsmarkt kaum eine Chance. Und im Berufsleben setzt sich dieser Druck fort.

Dann hat in den letzten Jahren ein zunehmende Sensibilisierung für dieses Thema stattgefunden. Das ist sicherlich zu begrüßen. Die Ärzte diagnostizieren deshalb auch immer häufiger die Depression und es finden immer mehr Behandlungen statt.

Der dritte Punkt ist, dass nicht jeder, der von sich behauptet, unter Depressionen zu leiden, tatsächlich auch diese Diagnose bekommen hat. Manch einer verwechselt gelegentliche depressive Stimmungen mit einer ausgewachsenen Depression. Depression sollte man es nur nennen, wenn tatsächlich eine Diagnose vorliegt.

...zur Antwort
Sonstiges

Den Pastafarismus. Das Fliegende Spaghettimonster, gelobt seien Seine Anhängsel, ist der einzige Gott, den ich akzeptiere. Und ich freue mich schon auf das Jenseits, denn da gibt es einen Bierbrunnen.
Ramen und Arrr.

...zur Antwort