Hallöchen

Ich habe den Film ( Thriller ) vor kurzem angeschaut

Der ist schon sehr gut ,- und spannend

https://youtu.be/LznZo7g1vBQ?si=Ehnpmu3mQu7v_lUY

Ich denke , das es was nach Deinem Geschmack sein könnte !?

Kann ich Dir nur empfehlen

LG. Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Kein Mensch kann nonstop glücklich sein

Schlimm ist es aber , wenn die Traurigkeit die Oberhand gewinnt , und dann die Lebensfreude irgendwann ganz verschwindet.

Bild zum Beitrag

Ich habe hier eine schöne Geschichte mit Tiefgang

Das Märchen von der traurigen Traurigkeit - eine weise Geschichte

Es war einmal eine kleine Frau, die einen staubigen Feldweg entlanglief. Sie war offenbar schon sehr alt, doch ihr Gang war leicht und ihr Lächeln hatte den frischen Glanz eines unbekümmerten Mädchens.

 

Bei einer zusammengekauerten Gestalt, die am Wegesrand saß, blieb sie stehen und sah hinunter.

 

Das Wesen, das da im Staub des Weges saß, schien fast körperlos. Es erinnerte an eine graue Decke mit menschlichen Konturen.

 

Die kleine Frau beugte sich zu der Gestalt hinunter und fragte: "Wer bist du?"

 

Zwei fast leblose Augen blickten müde auf. "Ich? Ich bin die Traurigkeit", flüsterte die Stimme stockend und so leise, dass sie kaum zu hören war.

 

"Ach die Traurigkeit!" rief die kleine Frau erfreut aus, als würde sie eine alte Bekannte begrüßen.

 

"Du kennst mich?" fragte die Traurigkeit misstrauisch.

 

"Natürlich kenne ich dich! Immer wieder einmal, hast du mich ein Stück des Weges begleitet."

 

"Ja aber...", argwöhnte die Traurigkeit, "warum flüchtest du dann nicht vor mir? Hast du denn keine Angst?"

 

"Warum sollte ich vor dir davonlaufen, meine Liebe? Du weißt doch selbst nur zu gut, dass du jeden Flüchtigen einholst. Aber, was ich dich fragen will: Warum siehst du so mutlos aus?"

 

"Ich..., ich bin traurig", sagte die graue Gestalt.

 

Die kleine, alte Frau setzte sich zu ihr. "Traurig bist du also", sagte sie und nickte verständnisvoll mit dem Kopf. "Erzähl mir doch, was dich so bedrückt."

 

Die Traurigkeit seufzte tief.

"Ach, weißt du", begann sie zögernd und auch verwundert darüber, dass ihr tatsächlich jemand zuhören wollte, "es ist so, dass mich einfach niemand mag. Es ist nun mal meine Bestimmung, unter die Menschen zu gehen und für eine gewisse Zeit bei ihnen zu verweilen. Aber wenn ich zu ihnen komme, schrecken sie zurück. Sie fürchten sich vor mir und meiden mich wie die Pest."

 

Die Traurigkeit schluckte schwer.

"Sie haben Sätze erfunden, mit denen sie mich bannen wollen. Sie sagen: 'Papperlapapp, das Leben ist heiter.' und ihr falsches Lachen führt zu Magenkrämpfen und Atemnot. Sie sagen: 'Gelobt sei, was hart macht.' und dann bekommen sie Herzschmerzen. Sie sagen: 'Man muss sich nur zusammenreißen.' und sie spüren das Reißen in den Schultern und im Rücken. Sie sagen: 'Nur Schwächlinge weinen.' und die aufgestauten Tränen sprengen fast ihre Köpfe. Oder aber sie betäuben sich mit Alkohol und Drogen, damit sie mich nicht fühlen müssen."

 

"Oh ja", bestätigte die alte Frau, "solche Menschen sind mir auch schon oft begegnet..."

 

Die Traurigkeit sank noch ein wenig mehr in sich zusammen.

"Und dabei will ich den Menschen doch nur helfen. Wenn ich ganz nah bei ihnen bin, können sie sich selbst begegnen. Ich helfe ihnen, ein Nest zu bauen, um ihre Wunden zu pflegen. Wer traurig ist, hat eine besonders dünne Haut. Manches Leid bricht wieder auf, wie eine schlecht verheilte Wunde und das tut sehr weh. Aber nur, wer die Trauer zulässt und all die ungeweinten Tränen weint, kann seine Wunden wirklich heilen. Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe. Stattdessen schminken sie sich ein grelles Lachen über ihre Narben. Oder sie legen sich einen dicken Panzer aus Bitterkeit zu."

 

Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann stärker und schließlich ganz verzweifelt. Die kleine, alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt tröstend in ihre Arme. Wie weich und sanft sie sich anfühlt, dachte sie und streichelte zärtlich das zitternde Bündel.

 

"Weine nur, Traurigkeit", flüsterte sie liebevoll, "ruh dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern. Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr Macht gewinnt."

 

Die Traurigkeit hörte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefährtin: "Aber..., aber – wer bist du eigentlich?"

 

"Ich?" sagte die kleine, alte Frau schmunzelnd. "Ich bin die Hoffnung."

______________________________________________________________________

Am Ende ist die Hoffnung da , das jeder Mensch auch wieder Licht am Ende des Tunnels sieht

LG. Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Niemand darf den Menschen an seiner Seite als Besitztum ansehen

Ihn kontrollieren , oder ihm nur Verbote erteilen

Genauso wenig ist ständiges Mißtrauen angebracht , denn dann zerbricht jede Partnerschaft irgendwann . Ich vertraue meinem Mann , und Eifersucht kenne ich auch nicht .

Leider wurde ich aber schon vor Jahren übel betrogen . Und d a s hat lange in mir Spuren hinterlassen . Ich hatte ein gebrochenes Herz , und zum Glück hat mein Mann das wieder repariert .

LG. Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Ich denke , nicht jeder Tag ist ein Tag , wo man sich immer gleich hübsch findet

Manchmal macht ein unverhofftes Kompliment aber ganz viel mit einem selbst

Heute z.B. bewunderte ein Mann in einem Lokal meine Jacke , mit der Person , die darin steckte . Das hat mir dann doch geschmeichelt

Ich mag mich allerdings so , wie ich bin . Und ganz natürlich , und ohne Schnick-Schnack .Mit dieser Einstellung ist am Ende jeder Mensch hübsch .

Die innere Schönheit strahlt auch auf Andere

LG. Angel 🪞

...zur Antwort
Andere

Hallöchen

Ich habe lange Jahre in einer Drogerie gearbeitet , und immer wieder kam eine taubstumme , ältere Frau zum Einkaufen .

Sie konnte von den Lippen ablesen , und wir hatten auch eine gute Kommunikation miteinander . Was ich nicht ( mit Gestiken ihrerseits ) verstanden habe , das hat sie mir dann auf einen Zettel geschrieben .

Natürlich ist es nicht einfach , aber machbar.

Ich kann Dir also nur aus meiner Erfahrung berichten

Vielleicht hilft es Dir trotzdem ein wenig ?
LG . Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Das ist natürlich eine grosse Umstellung für Dich ,- Du vermisst Dein altes Zuhause

Umgeben von einer Art Oase , in der Du Dich zurück ziehen konntest

Menschen kann man aber nie ganz entfliehen . Auch im Wald triffst Du immer wieder auf Leute . Wichtig ist es , die Ruhe i n Dir selbst zu finden .

Ich bin auch eher der Mensch , der gerne die Abgeschiedenheit und seine kleine Welt um sich braucht ,- fernab von dem Alltag

Versuche , das Du einfach einen Ruhepol für Dich persönlich findest

Dazu braucht es keinen grossen Garten

Ich wünsche Dir , das Du das schaffst

LG. Angel

...zur Antwort
Ja…

Hallöchen

Danke für die schöne Frage 🤗

Ich bin ein Mensch , der alles in sich aufsaugt , und im Herzen 💕 trägt

Jede Nachricht , die ich hier schon von tollen Menschen bekommen habe , lösche ich niemals . Dazu gehören auch Komplimente . Das beflügelt mich immer wieder 🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽🪽

Das sind nicht nur liebe Worte von den Menschen aus meiner FL , und gerade das finde ich so toll , wenn ich spüre , das ich gemocht werde .Ich selbst schreibe aber auch Leuten immer gerne liebe Dinge , die ich an ihnen schätze , und was sie einzigartig macht . Damit sie wissen , das sie einfach nur liebenswert sind . Und wichtig . Viele Menschen fühlen sich nämlich ungeliebt , und unverstanden . Das finde ich immer traurig . Und mit ein wenig Liebe , die man Anderen schenkt , kann man so viel Freude in das Leben seiner Mitmenschen bringen . Ich selbst bin auch nur hier auf GF aktiv . Und das mit vollem Herzen 💕💕💕💕

Ich lebe nach dem Prinzip , das man jedem Menschen auf Augenhöhe , mit Liebe und Respekt , und Verständnis begegnet . 🐞💕🍀

LG. Angel 🪽👼

...zur Antwort

Hallöchen

Indem ich nicht ( wie früher ) ständig an mir selbst zweifle , und ich jetzt im

Hier und Heute so bin , wie ich bin . Und mit der Einstellung habe ich mir einiges leichter gemacht . Das ist richtig toll , und voller Leichtigkeit 🤗

Ich wollte immer allen Menschen gefallen ,- aber auch das ist nicht machbar

Man sollte sich selbst immer treu bleiben , denn dann ist man gewappnet in allen Lebenslagen . Im Leben , und auch in der Liebe 💕👍

LG. Angel 🪽👼

...zur Antwort

Hallöchen

Ich liebte das als Kind total

Ich lebte mit meinen Eltern in der Nähe eines grossen Parks

Da hat man für uns Kids immer bunte Ostereier versteckt

Jedes Jahr war das ein Event gewesen

Auch bei Eltern und Grosseltern hat der Osterhase alles versteckt 🐰🥚🥚🥚

Hier habe ich was ganz Verrücktes gefunden

https://youtu.be/pcfLwKOkGM0?si=RxHfvmwFPPTHp24Q

LG. Angel

...zur Antwort
Wenn ihr bei einer Person eine sehr starke Anziehungskraft spürt, denkt ihr, die andere Person spürt dasselbe?

Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr euch zu einer völlig fremden / beliebigen Person sehr angezogen fühlt?
Dabei meine ich nicht, dass man die Person zwingend attraktiv oder hübsch findet, man verliebt ist, oder weiteres. Man hat auch nicht unbedingt Interesse an der Person oder findet sie heiß, weil er/sie sexy angezogen ist, oder sich sexy präsentiert. Es findet in einer ganz normalen Alltagsituation statt (keine Party etc): man fühlt eine unerwartete, sehr starke erotische Anziehungskraft. So etwas ist mir bisher erst mit zwei Personen in meinem Leben passiert.

Denkt ihr, die andere Person könnte dasselbe fühlen?

Ich bin ein sehr intuitiver Mensch, aber nicht spirituell. D.h. normalerweise glaube ich nicht an solche Dinge. Zu dieser Annahme allerdings komme ich, da die Anziehungskraft sehr stark ist, und vor allem unerklärlich.

reminder: Ich spreche hier nicht davon, dass man in eine Person verliebt ist und sich fragt, ob die andere Person dasselbe fühlt.

Mich interessiert einfach dieses psychologische Phänomen und ich würde mich auf eure Meinung freuen. Was denkt ihr - woran liegt diese plötzliche Anziehungskraft? Dass daraus keine Liebe entstehen wird / muss, ist mir bewusst, aber trotzdem finde ich es sehr interessant.
Es kann natürlich auch sein, dass es vorkommt, dass Menschen sowas öfters fühlen, und ich die einzige bin, der so etwas nur so selten passiert :D. Es ist einfach viel intensiver als das "typische- sich angezogen fühlen Gefühl".

Ich bin gespannt!

...zur Frage

Hallöchen

Auf jeden Fall ist das eine wunderbare Erfahrung ,- auch wenn es manchmal nur einseitig ist. Es ist einfach da....dieses Gefühl für eine andere Person

Das meine ich auch nicht unbedingt mit der Kombi Mann / Frau

Oder wie Du es beschrieben hast...Attraktivität , oder Verliebt - sein

Manchmal verzaubern uns andere Menschen , und ziehen uns in ihren Bann

Das ist doch was Tolles . Wenn man dann auch( umgekehrt ) das Interesse an der eigenen Person verspürt , dann sehe ich das als Seelenverwandte

Manche Dinge können wir uns nicht erklären , aber es ist etwas Schönes

LG. Angel 👼

...zur Antwort

Hallöchen

Das wäre nur der Fall , wenn es väterlicherseits so ist

Also die Mutter Eures gemeinsamen Vaters ...das wäre dann auch Deine

Grossmutter

Aber ihr seid n u r Halbgeschwister , und mütterlicherseits hat Deine

Halbschwester auch andere Verwandte von dieser Familienseite

LG. Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Ist nicht wirklich mein Ding , denn mit zu viel Eigensinnigkeit schaffst man sich oft

Feinde , wenn man absolut nicht von seinem Ego abrücken will

Man sollte für sich selbst eine gesunde , und faire Lebensweise schaffen

Damit meine ich schon einen festen Willen , auch Dinge umzusetzen

Aber nicht mit unfairen Mitteln , und zu viel Eigensinnigkeit

LG. Angel

...zur Antwort

Hallöchen

Vor ca 3 Jahren hatte ich einen Stalker

Es fing eigentlich alles harmlos an ,- da e r sehr freundlich war

Als er aber aufdringlich wurde , weil er ohne mich nicht mehr leben könnte , war

das nicht mehr lustig .

Ich wünsche das Niemandem

Ich habe Verständnis und Geduld , aber das war dann doch zu viel des Guten

LG. Angel

...zur Antwort