Ich glaub, da bist du nicht alleine, die meisten trauen sich nur nicht, es anzusprechen.... Wie schon die anderen gesagt haben: wenn du ein Pferd unterm Hintern hast, dem du voll und ganz vertraust, mit dem du EINS bist, hast du auch keine Angst. Ansonsten ist ein wenig Vorsicht nicht ganz verkehrt, Pferde sehen manchmal Gespenster, die du nicht siehst, und machen dann Blödsinn.

...zur Antwort

Schwimmen-richtig sportmäßig in einem Verein- macht einen ganz tollen Körper und ist in deinem Alter schonend und wirksam für Muskelaufbau und Fettabbau. Toll, dass du nicht gleich Bodybuilder werden willst, sehr gescheit von dir! Schau dir mal Bilder von Schwimmern an, ich denke, so einen Körper hätte jeder gerne, und die Gelenke und die Wirbelsäule werden dabei geschont.

...zur Antwort

Wer wird Millionär - Millionenfrage: a) Bettwanzen sind Insekten, 1cm gross und springen nicht b) Milben sind Spinnentiere, mikroskopisch klein und springen nicht c) Flöhe sind Insekten, hochkant platt, 2 mm gross und springen Mein Tip: Zähl die Beine von dem Vieh, dann weisst du' s. Milben haben übrigens 8.

...zur Antwort

Springst du wirklich gerne, oder willst du dir oder irgendwem anderen was beweisen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass du gerne springst, wenn du Angst hast. Ich hatte das auch, reite seit 30 Jahren, aber das Springen war mir immer unheimlich. Habe bei Vielseitigkeitskursen teilgenommen, bin alles mitgesprungen, ist auch nie was passiert, aber mir war nie wohl dabei. Dann hab ich mir überlegt, warum ich was mache, was mir Angst macht. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass man auch ohne Springen ein guter Reiter sein kann (reite seit 16 Jahren Western, da gibt´s keine Sprünge;-) Denk mal nach, ob du zu dir selbst ehrlich bist. Warum willst du springen? WILLST du springen oder willst du nicht als feige gelten?

...zur Antwort

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Berufswahl, ist ein toller Beruf(ung)! Ich sage das nach 24 Jahren Tätigkeit in diesem Job noch immer...Und viel Erfolg bei der Ausbildung. Ich weiß nur über österreichische Verhältnisse Bescheid, wird aber in D sehr ähnlich sein: die nächsten 3 Jahre werden dich schon fordern. Deine Frage zur Sportphysiotherapieausbildung kann ich dir leider nicht genau beantworten, aber du wirst Infos bekommen, wenn du so weit bist. Ausserdem ändert sich da immer wieder mal was. Osteopathieausbildung mach ich selber gerade, dauert in Ö 6 Jahre und ist sauteuer. Bei uns gibt es Schulen dafür. Wart mal ab, welche Bereiche du während deiner Ausbildung kennen lernst, vielleicht interessiert dich nachher ganz was anderes;-)) Bei mir war das zumindest so: ich bin immer auf Orthopädie aus gewesen, Neurologie hab ich gehasst. Und 3x darfst du raten, in welchem Bereich ich jetzt seit 15 Jahren arbeite. Irgendwann hat es bei mir geklingelt und ich hab Neuro kapiert, und nun gibtbes für mich nix Spannenderes. Wobei ich auch sehr viel mit Ortho zu tun habe, denn meine Patienten haben alle was mit Neuroorthopädie zu tun. Hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen, ciao.

...zur Antwort

Erstens kann man auch im Schritt wunderbar von oben nachgurten (wenn man kurze Strippen hat, bei einem Dressursattel mit langen Strippen ist es schwierig), zweitens: passt der Sattel? Könnte es sein, das der Sattel deinem Pferd unbequem ist und es dem festeren Druck durch das Nachgurten entgehen will? Drittens: wenn du unbedingt im Halten nachgurten willst, probierst mal, indem du das Pferd mit dem Kopf in die Ecke einer Reithalle stellst, dass es nicht vor kann, gib ihm ein Leckerli, beruhige es, beginne ganz behutsam mit dem Nachgurten (einfach mal Bein vor und gut ist, dann Bein wieder zurück und immer einen kleinen Tick weitermachen), lobe es für jede Sekunde, wo es ruhig steht, immer wieder Leckerli, streicheln etc. Geht nicht von heute auf morgen, aber dann entspannt sich dein Pferd vielleicht im Laufe von mehreren Übungseinheiten.

...zur Antwort