Du hast bei jeder Übung einen Mitnahmeeffekt. Du trainierst nie den Zielmuskel alleine. Du benötigst zum Beispiel zum greifen die Unterarme oder oft zur Stabilisierung des Körpers die Bauchmuskeln.

Wenn du so genau auf den Bizeps zielen willst, dann mit Isolationsübungen. Also Konzentrationscurs oder Preacher-Curs, die relativ direkt auf den Bizeps gehen.

...zur Antwort

Das kann alle möglichen Gründe haben. Von falscher Übungsausführung, zu wenig Regeneration, falsches Trainingsvolumen oder du bist einfach nur ungeduldig. Bis wirklich optisch etwas zu sehen ist dauert es schon 2-3 Monate. Aber auch das kommt immer auf die Voraussetzungen an.

Motivier dich durch Leistungstests. Checke alle paar Wochen mal in welchen Übungen du besser geworden bist. Das motiviert. Mache Fotos um sie später vergleichen zu können und dann durchhalten.

...zur Antwort

Ganz ehrlich, wenn du anfängst zu trainieren benötigst du überhaupt keinen Shake. Dein Körper gibt dir bescheid, wenn es soweit ist. Bei mir hat es 2-3 Monate gedauert bis der Körper sich auf das Training eingestellt hatte, dann kam erst der Mega-Hunger und ich habe mit Shakes geholfen.

Ganz einfach dann, du nimmst was auf der Packung steht. Normalerweise direkt nach dem Training um die Muskelversorgung direkt zu gewährleisten. Und vielleicht noch einen weiteren Shake irgendwann am Tag.

...zur Antwort

Erstmal sind 6 Trainingseinheiten viel zu viel. Das kannste in ein paar Jahren machen wenn du ordentlich aufgebaut hast und größere Splits fährst damit die Regeneration noch passt.

Schwieriger wird es mit deiner Zielsetzung. Meine Meinung: Du entscheidest über deinen Körper. Darüber muss man auch nicht diskutieren. Es wird immer Leute geben, die dir später erzählen "Du hast viel zu viele Muskeln, das ist unnormal ... blahblah". Es ist dein Ding und dein Ziel. Und du kannst stolz drauf sein was du erreichst. Lass dir da nicht reinquatschen.

Und wenn du massig werden willst brauchst du Kohlenhydrate. Und normalerweise nimmt sich der Körper was er braucht und meldet sich bei Bedarf mit Hungergefühl. Iss einfach ausgewogen und recht Kalorienreich, die typischen Nudel- oder Reisgeschichten. Beim Rest der Ernährung bin ich kein Fan davon Kalorien zu zählen. Höre auf deinen Körper, checke regelmäßig ob du Fortschritte machst, behalte den Körperfettanteil im Auge um zu sehen ob du wirklich an Muskelmasse zulegst. Danach justierst du dann dein Training aus und dann hilfst bei Bedarf mit Shakes nach um den Energiebedarf zu decken.

Für Kreatin ist es zu früh. Ich finde es cool hin und wieder über ein paar Wochen zu nehmen wenn man mal leistungsmäßig nicht weiter kommt. Dann geht schon ein wenig mehr im Training. Aber mit 17 bist du von solchen Plateaus sicher noch weit entfernt, wäre rausgeschmissene Kohle.

...zur Antwort

Nein, du kommst recht schnell wieder auf den alten Stand. Kraftmäßig muss man sich erst wieder reinfinden aber reale Muskelmasse geht so schnell nicht verloren. Ich mache nach einer Pause aber meist in der ersten Woche etwas reduzierteres Training, also Satzzahl geringer halten um wieder besser rein zu kommen.

...zur Antwort

Also erstmal muss sich echt niemand schämen, raus zu gehen. Sei einfach selbstbewusster, gehe raus und du wirst merken, niemand macht die blöd an oder was auch immer du Schlimmes erwartest. Ich habe jedenfalls immer eher Respekt wenn Leute aktiv sind, etwas ändern wollen. Und da bist du auf dem richtigen Weg.

Was Übungen angeht bin ich nicht so der Experte. Aber es gibt denke ich viele youtube-Workouts bei denen man sich bedienen kann. Auch wenn du nicht gleich die Workouts komplett durchziehst, einfach die Übungen checken und mal schauen was für dich geht.

Von Situps über Liegestütz in verschiedenen Schwierigkeitsgraden ist da sicher Einiges machbar. Möglicherweise sind auch kleine Hilfsmittel interessant wie diese flexiblen Stangen zum biegen o.ä.

...zur Antwort

Könntest es mit Liegestütz probieren, Hände relativ weit auseinander. So als würdest du Bankdrücken simulieren wollen.

...zur Antwort

Nein das ist falsch gedacht. Dein Körper reagiert nicht so schnell und baut an einem Tag Fett ab und am nächsten Muskeln auf.

Je nach deinen Voraussetzungen würde ich mich einfach vernünftig ernähren und eine gute Mischung aus Krafttraining und Cardio machen. Kommt aber auch auf dein Ziel an und was dir wichtiger ist. Dann entscheide dich für eins, entweder willst du Fett abbauen oder Muskeln aufbauen. Beides funktioniert nicht und ist mindestens kontraproduktiv.

...zur Antwort

Kommt aufs Alter an. Tatsächlich für das Wachstum schädlich ist es eher nicht. Allerdings ist es in zu jungen Jahren nicht unbedingt empfehlenswert direkt schwer zu trainieren sondern erstmal langsam mit Körpergewichtsübungen ranzugehen. Möglicherweise riskierst du sonst Verletzungen oder möglicherweise auch Haltungsschäden.

...zur Antwort

Zusammen mit Nico Semsrott finde ich sie ziemlich nach links gerückt. Bin mir nicht sicher ob ich das gut finde. Sonneborn an sich finde ich nämlich gar nicht so einfach zuzuordnen. Und genau das gibt der Partei eben die große Freiheit bei jedem Thema mal aktiv zu werden. Satirisch überspritzt Missstände aufzeigen, egal welchen Teil des politischen Spektrums es trifft. Das funktioniert meiner Meinung nach nur dann wirklich gut, wenn man sich selbst nicht so stark in eine Richtung bindet oder gar Rücksicht auf Fraktionspartner nehmen muss, wie es im Europaparlament passieren könnte.

...zur Antwort

Tausche einfach einen Buchstaben aus, ändere eine Kleinigkeit am Namen so das er immer noch optisch so aussieht als wäre es der Echte und kennzeichne es vielleicht in der Profilbeschreibung als Satireaccount.

Dann bist du auf der sicheren Seite. Es gibt mittlerweile zu viele merkwürdige Menschen, die wirklich alles glauben und die Gefahr besteht, dass du bei denen Reaktionen auslöst, die auch für dich Ärger bedeuten könnten.

...zur Antwort

Ich würde einen miesen Tag im Training nicht gleich auf eine andere Sorte Kreatin zurückführen. Schon gar nicht bei derzeitigen Temperaturen. Völlig normal das der Körper jetzt insgesamt etwas langsamer an alles ran geht.

Abgesehen davon, probiere doch mal Kreatin phasenweise einzunehmen. Ich mache so 3-4 mal im Jahr 6-7 Wochen Kreatinphasen. Finde das pusht mehr weil man keinen Gewöhnungseffekt hat. Man wird motivierter weil man plötzlich mehr Leistung bringt.

...zur Antwort

Ich habe die ganze Zeit die App von Jefit genutzt, bin seit ein paar Wochen aber die die AlphaProgression App umgestiegen.

Das coole neben eigenen oder vorgefertigten Plänen ist die Progressionsempfehlung. Auf Basis deiner Leistung wird dir empfohlen welches Gewicht du nehmen solltest um weiter aufzubauen.

Natürlich musst du das nicht. Du kannst ganz normal dein Training loggen, Wiederholungen, Gewicht und die grafischen Auswertungen dahinter sind ziemlich cool und motivierend.

Was es nicht gibt ist die Zeit einzutragen. Oder meinst du die komplette Workoutzeit, die wird meine ich schon mitgestoppt.

...zur Antwort

Kommt immer drauf an wie man sich anstellt. Bin zwar kein echter Bodybuilder aber auch schon mal gegen einen Kampfsportler bestanden ;)

Denke ist auch ein bisschen Glück dabei wenn du im richtigen Moment deine Kraft einsetzen kannst oder durch Muskulatur mehr einstecken kannst, dann hilft das.

...zur Antwort

Hab ein ähnliches Problem, trainiere im Sommer immer vor der Arbeit und im Winter erst danach. Es geht. Das Geheimnis ist, direkt nach der Arbeit zu gehen. Also nicht erst auf die Couch fallen oder sonstwie chillen sondern direkt nach der Arbeit ins Training.

So kriegst du das auch direkt in deinen Tagesablauf gepackt und es wird nach einiger Zeit zur Selbstverständlichkeit wie morgens Zähneputzen.

...zur Antwort