Tagebuch im Wald vergraben in einer Box?

Guten Abend Leute, und zwar weiss ich, dass ich solch eine Frage schon einmal gestellt habe, jedoch diesmal hatte ich eine neue Tacktik!

Für die, die es nicht wissen: Und zwar schreibe ich schon seit längerem Tagebücher, welche sehr Emutionale Seiten in sich beherbergen. Nun habe ich das Bedürfniss das Tagebuch für ca. 10 Jahre, oder sogar länger, unter die Erde zu begraben, um sie dann später wieder auszugraben und somit eine schönne Errinnerung meiner Vergangenheit zu haben.

Also, so ist mein Plan. Und zwar habe ich mir eine, etwas dünne, Metallbox (Siehe Bild) angeschaft. Nun nehem ich mein Tagebuch, wickel es mehrmal in Klopapier oder Teschentüchern um, wickel es in ein kleines Handtuch ein und tuhe das dann in mehreren Schichten Folien hinein. Das kommt dann in die Metallbox und wird dann im Wald, ca. 1/4 Meter, unter der Erde vergraben.

Da mein Wald klein ist und kaum Besuche hat, werde ich denn Ort mit Sicherheit wieder finden und veränderungen, wie z.B. das man neue Bäume einpfanzt, kommt bei unserem Wald so gut wie garnicht vor.

Die einzige Frage ist also, ob das Tagebuch mit der Kuhelschreibertinte es schafft Frozt und Hitze bis zu 10 Jahre lang zu überleben? Das in die Box wassereindringt bezweifle ich eher. Aber was passiert, wenn es mal einige Monate sehr kalt ist oder sehr warm, was in Deutschland ja geschieht. Kann das Tagebuch unter der Erde dann zerstört werden? Danke.

Tagebuch im Wald vergraben in einer Box?
Natur, Schreiben, Wald, Tagebuch
10 Antworten