Wenn die Ohrhörer nicht passen, dann musst du dir halt andere suchen, die dir besser passen. Nicht alle Ohren sind gleich geformt, daher hilft da nur probieren um die optimalen Ohrhörer zu finden.

...zur Antwort
Newsletter abonnieren oder App herunterladen zum Beispiel)

Das klingt stark nach einem Scam. Ein Passwort wird es wahrscheinlich gar nicht geben, also egal was du machst, du wirst kein Passwort bekommen. Die zip-Datei ist im besten Fall einfach nur Daten-Müll und im schlimmsten Fall ein Trojaner oder so.

P.S. Ich hoffe, du hast weder irgendetwas abonniert, noch irgendwo Daten von dir angegeben.

...zur Antwort

Zum Schreiben, für die Schule und zum Fotos bearbeiten möchtest du so viel Geld ausgeben? Du kannst mit deinem Geld natürlich machen was du willst, aber wenn man keine konkreten Anwendungsfälle für's MacBook hat, die man nicht auch mit günstigeren Geräten (oder mit dem iPad) bewältigt bekommt, dann ist das doch eine riesen Geldverschwendung, oder?

Für welches Modell würdest du dich interessieren?

...zur Antwort

Ich kann nur zu OneNote berichten:

Gerade die unendlich große Leinwand ist für manche Anwendungsfälle echt praktisch. Auch die Mischung von handschriftlichen Notizen, Text, Bilder, PDF Seiten, etc. ist möglich und dadurch ist man sehr flexibel. Beim Zeichnen von geometrischen Formen und Linien sind die anderen zwar besser, aber OneNote hat auch da einige praktische Funktionen. Auch erwähnenswert finde ich den Mathe Assistenten, der dir handschriftliche Terme und Gleichungen lösen kann. Nachteilig finde ich nur den schlechten PDF Export. Also wenn man das Geschriebene danach als PDF exportieren möchte, würde ich OneNote nicht empfehlen. Ein weiteres Problem ergibt sich, wenn man OneNote ausreizt und enorm riesige Notizseiten erstellt. Da wird alles laggy und buggy. Aber hey, OneNote ist immerhin kostenlos, was bei den anderen Apps nicht zutrifft.

Gespeichert wird alles kostenlos in Microsoft OneDrive. Gerade wenn man schon mit OneDrive arbeitet, ist da natürlich OneNote super integriert. Übrigens: auch über den Browser (egal ob Computer, Tablet, Smartphone, etc.) kann über die Online Version von OneNote an den Notizen weiter gearbeitet werden. Dadurch hat man sie immer dabei.

Zu GoodNotes weiß ich nur, dass die immer in gewissen Abständen eine komplett neue App herausbringen (aktuell GoodNotes 5) und wenn man auf die neue Version "upgraden" will, muss man auch immer den Vollpreis dafür zahlen. Für mich wäre das ein No-Go.

...zur Antwort

Willst du ein Backup nur von deinen Daten (Dokumente, Bilder, Musik, Videos, etc.) machen oder vom kompletten PC, sodass du im Notfall den kompletten PC (Daten und Programme) wiederherstellen kannst?

Willst du nur einmalig (oder ganz selten) ein Backup machen, oder suchst du eher nach einer automatischen Backup Lösung, die z.B. täglich deinen Daten inkrementell backupt, verschlüsselt, etc.?

Soll die Lösung kostenlos sein, oder wärst du bereit, etwas dafür zu zahlen?

...zur Antwort

Vielleicht liegt es nicht an dir, sondern am Server. Immer das langsamste Glied in der Kette ist der limitierende Faktor. Da kann dein Internetanschluss noch so schnell sein, wenn der Server, von dem du etwas herunterlädtst, langsam ist, dann ist der ganze Download langsam.

...zur Antwort

Wenn schon Bauteile durch Kurzschlüsse beschädigt sind, kann man leider nichts mehr machen. Dann muss entweder das ganze Mainboard ersetzt werden oder bei einem Unternehmen, dass Reperaturen auf Komponentenlevel anbietet, reparieren lassen.

Bei einem Wasserschaden gilt aber allgemein: Computer NICHT einschalten, sofort vom Strom trennen und Akku schnellsmöglich entfernen. Wenn der Akku extern ist, dann ist eh das recht einfach. Wenn er intern ist, musst du den Laptop aufschrauben und den Stecker des Akkus vom Mainboard lösen. Dann kann man den Laptop langsam trocknen lassen (eine Woche oder so) und wenn er vollständig trocken ist, sollte er wieder funktionieren.

An deiner Stelle würde ich jedenfalls mal das mit dem Trocknen versuchen. Vielleicht sind ja doch noch keine permanenten Schäden vorhanden.

...zur Antwort

Dittanbieterdienste sind Dienste, die über die Handyrechnung bezahlt werden. Die Apps am Smartphone sind aber nicht zwingend "Drittanbieterdienste". Kostenpflichtige Apps bzw. In-App-Käufe können neben dem Bezahlen per Handyrechnung auch per Keditkarte, PayPal oder Gutscheinkarten bezahlt werden. Die Drittanbietersperre verhindert lediglich die Möglichkeit der Bezahlung per Handyrechnung.

P.S. Natürlich kann auch außerhalb des App-Stores bzw. Play-Stores per Handyrechnung bezahlt werden, meistens geschieht das auf irgendwelchen unseriösen Webseiten, die gierig nach der Handynummer fragen. Das geht aber auch mit einem gewöhnlichen Handy und hat mit dem Smartphone nichts zu tun.

...zur Antwort

Da es sich um eine SSD handelt solltest du schnellstmöglich TRIM deaktivieren. Dazu musst du die Eingabeaufforderung (cmd.exe) als Administrator starten und dann folgenden Befehl ausführen:

fsutil behavior set DisableDeleteNotify 1

Danach kannst du mit einem Datenrettungsprogramm versuchen, deine Daten wiederherzustellen.

Ich habe mit Piriform Recuva gute Erfahrung gemacht. Wichtig ist nur, dass du das Programm nicht auf die betroffene SSD herunterladest bzw. Installierst, damit könntest du nämlich gelöschte Daten überschreiben. Am besten wäre es, wenn du die betroffene SSD ausbaust und an einem anderen Computer mit installiertem Recuva ranhängst (TRIM natürlich vorher deaktivieren). Oder du lädst Recuva auf einen USB Stick herunter bzw. installierst es auf den USB Stick (am Besten auch mit einem anderen Computer).

Wenn du fertig bist, vergesse nicht TRIM wieder einzuschalten:

fsutil behavior set DisableDeleteNotify 0
...zur Antwort

Du schaltest bei jedem deiner Accounts einfach die 2FA ab. Wenn du dann die neue Nummer hast kannst du sie ja wieder einschalten.

P.S. Verwende lieber eine Authenticator App anstatt SMS.

...zur Antwort

Ja, das ist leider normal bei den Steckern von RGB-Leds. Es gäbe die Möglichkeit die Pins am Mainboard leicht zu verbiegen, dann verkantet sich der Stecker auf den Pins und hält dadurch etwas fester. Ich übernehme aber keine Haftung, wenn du den Anschluss dadurch beschädigst.

...zur Antwort

Zuerst musst du dir das Volumen des Bauteils berechnen. Dazu teilst du das Bauteil in einfache Körper auf (z.B. Quader, Prisma, Zylinder, etc.), dann berechnest du die Volumina der Teilkörper und addierst (bzw. subtrahierst) diese. Multiplizierst du das Volumen mit der Dichte von Gusseisen, bekommst du die Masse des Bauteilst. Multiplizierst du die Masse mit der Erdbeschleunigung, erhältst du die die Gewichtskaft des Bauteils.

...zur Antwort

Im Browser einfach rechte Maustaste auf das Element und dann "Untersuchen" klicken. Dann kannst du dir die verwendete Schriftart anzeigen lassen. Das funktioniert mit allen Elementen auf einer Website.

P.S. Die in deinem Bild verwendete Schriftart heißt übrigens "Amazon Ember".

...zur Antwort

Du meinst bestimmt 2,6 Wh und nicht kWh. Je nachdem welche Akkutechnologie verwendet wird, sind zusätzliche Komponenten zum Schutz des Akkus notwendig. Soll der entleerte Akku rausgenommen und extern aufgeladen werden, oder soll er fest verbaut sein und direkt im Gerät geladen werden? Denn dann benötigst du auch noch geeignete Ladeelektronik.

...zur Antwort

Die Auflösung der Fotos sollte auf beiden Geräte ident sein, wenn sie beide eine 12MP Kamera verbaut haben.

Je mehr Megapixel eine Kamera hat, desto höher ist auch die Auflösung des aufgenommenen Fotos. Eine höhere Auflösung kann (aber muss nicht) zu schärferen und detailreicheren Bildern führen.

Das Display hat keine Einfluss auf die Fotoqualität, vorausgesetzt man betrachtet die Fotos auf dem selben Display.

...zur Antwort