Du hast deine Frage quasi selber beantwortet. Die Katalase muss schnell arbeiten, um das Wasserstoffperoxid schnell unschädlich zu machen.

...zur Antwort

Einfacher Grund: Es liegt in unserer Natur, einen Partner finden zu wollen, welcher uns ermöglicht möglichst "erfolgreiche" Nachkommen zu zeugen (d.h. Nachkommen, welche sich genetisch durchsetzen können).

Schlanke Frauen haben Disziplin, sind sportlich und leben meist gesund, ideale Voraussetzungen zum "überleben".

Früher waren dickliche Frauen das Schönheitsideal. Das lag daran, dass ein fülliger Körper suggerierte, dass die Frau die Nachkommen gut ernähren können. Heute gibt es allerdings in unserer westlichen Gesellschaft kaum noch die Gefahr zu verhungern, eher im Gegenteil.

...zur Antwort

Zeichen kopieren und einfügen?

...zur Antwort

Du musst wieder ein Formular ausfüllen, es wird eine kurze Ärztliche Untersuchung durchgeführt und du musst Wartezeit mit Einberechnen.
Abhängig von der Menge an Spendern, brauchst du so eine bis 1 1/2 Stunden. Dazu kommt die Zeit, welche du unter Beaufsichtigung bleibst.

Da du aber eh körperlich arbeitest danach, würde ich dir dringend davon abraten zu Spenden!! Du solltest nur spenden, wenn du dir danach eine Pause gönnen kannst.

...zur Antwort

Also Kationen sind nicht Atome, welche genau meinst du jetzt und was/wo hast du das denn gelesen? Wenn du nämlich von Ionenradien sprichst hat das nichts mit den Eigenschaften des Reinmetalls zu tun.

Und was genau meinst du mit "Weichheit"? Wie leicht sich das Metall schneiden lässt oder was?

Allgemein haben Alkalimetalle eine geringe Dichte. Wenn du das mit "Abstand" zwischen den Atomen meinst, dann ist das der Grund für die Eigenschaft.

...zur Antwort