Du hast dir Dämonen in dein Leben eingeladen, die es nun zerstören. Du wirst sie nicht wieder los und sie werden dich ins okkulte treiben, wenn du nichts dagegen machst. Sie werden dir Angst vor der Wahrheit bereiten und werden es dir das Richtige erscheinen lassen, dich weiter mit Okkultismus und Hexerei zu beschäftigen, um dich zu einem Sklaven ihrer Bedürfnisse zu machen.

Oder aber du demütigst dich und rufst den Allerhöchsten an, der, der Himmel und Erde gemacht hat. Bittest ihn um Vergebung und Befreiung von den Dämonen. Jesus Christus ist der Befreier und ohne ihn gibt es da keinen Weg hinaus.

...zur Antwort

Der Menschliche Intellekt ist Torheit bei Gott. Die Geschichte des Kaisers neue Kleider ist dazu hoch interessant. Der Kaiser lies sich neue Kleider von Betrügern machen, diese behaupteten, die Kleider können nur von klugen Menschen gesehen werden. Niemand wollte sich eingestehen, dass er dumm sei und die Kleider nicht sehen kann, und so haben alle bei der Lüge mitgemacht, und als der Kaiser nackt vor die Menge trat hat Niemand etwas gesagt, aus Angst, nicht als dumm angesehen zu werden.

Bis ein kleines Kind dann die Wahrheit gesagt hat: "Er ist ja nackt!" Und es wurde ausgelacht.

Und Jesus sagte: wer sich nicht demütigt wie ein kleines Kind wird das Reich der Himmel nicht betreten.

Die Geschichte ist übertragbar auf unser heutiges "Wissen". Fast alle Menschen glauben zum Beispiel an die Lüge des Globus, weil es ja ach so klug und fortschrittlich erscheint, daran zu glauben, und weil die Authoritäten es sagen, dass die Erde eine Kugel ist. Dabei ist das fern von wissenschaftlichem Denken, wir haben keinen einzigen Anlass durch unsere Beobachtungen auf die Schlussfolgerung zu kommen, die Erde sei eine Kugel die sich mit 1666kmh um sich selbst dreht. Aber Niemand will dumm erscheinen, und sich mit der Flachen Erde beschäftigen mit einem demütigen und aufrichtigen Herzen. Und darum liegt die Welt in so viel Finsternis.

Wer wirklich klug ist, glaubt an Gott. Die ganze Welt schreit davon, dass sie geschaffen wurde von einem perfekten Schöpfer. Jeder Phase der Existenz schreit Gottes Namen, aber die Menschen haben gegen ihn gesündigt und wollen das nicht wissen und verstricken sich dadurch in ihre törichten Märchenvorstellungen.

...zur Antwort

Oh du hättest nicht für den Staat dazuschreiben dürfen. Das ist ein mächtig großes Pulverfass.

Wenn die Menschen das Finanzsystem verstehen würden, gäbe es eine Revolution vor morgen. Es ist nämlich darauf aufgebaut, zu crashen und dabei möglichst viel Schaden anzurichten, die Reichen reicher zu machen und die Armen ärmer. Das ist keine Verschwörungstheorie, Wirtschaftswissenschaftler bestätigen das.

Aber deshalb kontrollieren die Banken ja auch die Medien und die Nachrichten. Damit man den Bürgern permanent Frieden vorgaukeln kann damit sie ruhig weiter schlafen und nicht die Hand gegen ihren Unterdrücker erheben.

...zur Antwort

Du versuchst im Fleisch gegen die Sünde zu kämpfen.

Die Bibel sagt, wer meint, fest im Glauben zu stehen, solle zusehen, dass er nicht anfängt zu wanken.

Für dich ist generell die Bibel sehr wichtig. Wenn du möchtest, fange mit dem Buch Hiob an. Die Briefe von Paulus helfen dir sicher auch weiter.

Das Leben im Glauben ist kein Spaziergang, und jedes Kind, das Gott annimmt, züchtigt er. Und seine Schläge tun der Seele so extrem gut. Du weißt garnicht, wie gut. Wenn es mir gut geht, bitte ich den Herrn teilweise um weitere Schläge, denn unter seiner Zucht wachse ich wie unter nichts anderem. Es fühlt sich extrem miserabel an und man hat keine Lust auf das Leiden und die Schmerzen. Aber wenn der äußere Mensch zugrunde geht, wird der innere erneuert. Und wenn Jesus am Ende wieder kommt, werden alle Leiden die wir ertragen mussten, nichts sein im Vergleich zur Herrlichkeit, die kommt.

Ich sage mir gerne: ich habe noch nicht gelitten, ich weiß nicht, was Leid ist. Denn vor uns steht die schlimmste Zeit der Menschheitsgeschichte und es wird absolut schrecklich. Aber immer noch nichtig im Vergleich zu dem, was danach kommt.

...zur Antwort

Matthäus 3, 7 Als er aber viele von den Pharisäern[3] und Sadduzäern[4] zu seiner Taufe kommen sah, sprach er zu ihnen: Schlangenbrut! Wer hat euch eingeredet, ihr könntet dem zukünftigen Zorn entfliehen? 8 So bringt nun Früchte, die der Buße würdig sind! 

Ja, der Glaube allein rettet. Aber wer an Jesus glaubt, glaubt auch an das, was er gesagt hat. Und wer nicht Buße tut von seinen Sünden, wird nicht gerettet werden. Wer aber seine Sünden bekennt und um Vergebung bittet, dem werden sie vergeben. Jemand, der aber mit seiner Sünde prahlt, der kann nur das höllische Feuer erwarten.

Kein Mensch ist Herzensgut. Nur aus unserer stark beschränkten Perspektive sind wir das, aber wir haben alle gesündigt und sündigen alle weiter. Jesus selbst sagte von sich, obwohl er ohne Sünde ist, dass Niemand gut sei außer der Vater im Himmel.

Wir alle sind des Höllenfeuers schuldig, und nur die Gnade Gottes kann uns davor erretten.

Jesus kommt bald, aber nicht sehr sehr bald. Es klingt sehr danach, dass er an die Entrückung vor der Drangsal glaubt. Diese ist aber unbiblisch, Jesus sagte, dass er nach der Drangsal kommt, und zwar eindeutig ohne Zweifel. Christen, die an die vorzeitige Entrückung glauben, möchte ich tatsächlich falsche Christen und Heuchler nennen. Denn in Matthäus 24 sagt Jesus, wie gesagt, eindeutig, dass er nach der Drangsal jener Tage kommen wird. Und wer dem Wort Gottes nicht glaubt, der glaubt auch nicht Gott

...zur Antwort

Denkst du, die Chefs sind nicht stolz? Alle Menschen sind stolz, und alle Menschen sind böse. Deshalb glauben sie nicht an Jesus Christus sondern schauen auf ihre nichtigen Leben und erhöhen sich selbst. Sie sehen nicht, dass ihr Leben nur ein Hauch ist und sie schon bald vor Gott stehen werden.

Stolz ist ein so großes Übel...

...zur Antwort

Ich bitte dich dringlichst, davon die Finger zu lassen. Du machst damit alles nur schlimmer und schwerer.

Andererseits... viele kommen zum Glauben, wenn sie zerbrochen und kaputt sind und nicht mehr weiter wissen. Vielleicht willst du die Dämonen in dein Leben einladen, damit sie dich an den Rand der Verzweiflung bringen und du doch zu Gott schreist um Befreiung und Errettung.

Doch empfehlen tue ich es dir nicht.

...zur Antwort

Ich habe einige Zeit Schlafparalysen gehabt, aber durch Jesus Christus bin ich davon frei geworden und habe jetzt einige Monate keine mehr gehabt, während ich sie vorher regelmäßig hatte.

...zur Antwort

Dämonen können niemals Freunde eines Menschen sein. Sie können in Zweckgemeinschaften zusammenleben, Magier und Zauberer machen das z.B. (viele, ohne zu wissen, woher ihre Kraft kommt) um Gottlose Taten zu wirken.

Freundschaft mit Dämonen ist Feindschaft gegen Gott. Und wer Feind gegen Gott ist sucht den Tod und die ewige Verdammnis.

Satan hasst alle Menschen, auch die, die ihm dienen, wobei diese ihm nützlich sind. Aber am Ende wird jeder, der Satan dient, ewig brennen.

...zur Antwort

Stell dir vor, du würdest in der Pause immer von üblen Schlägern bedroht, die dein Pausenbrot von dir haben wollen. Wenn du es ihnen regelmäßig gibst hast du nichts schlimmes von ihnen zu befürchten. Aber sobald du dich wehren willst setzen sie dir übel zu, damit du wieder gefügig wirst.

So ist es mit den Dämonen und dem Glauben. Sie wollen dich fern von Gott halten, damit du nicht in seine Gnade und Liebe kommst, damit du nicht unter seinen Schatten kommst und seine Kraft tankst. Denn wenn er auf deiner Seite ist, und wenn du in seiner Präsenz bist, müssen die Dämonen fliehen und sie haben panischste Angst vor dem Allerhöchsten. Also richtig krasse Angst, soviel Angst, das kannst du dir nicht vorstellen.

Der Besessene an den Gräbern, der schon eiserne Ketten zerissen hat und Wanderer davon abhält, an den Gräbern vorbei zu wandern und der von den Menschen gefürchtet wurde... genau der ist zu Jesus angerannt gekommen und hat sich vor ihm nieder geworfen um um Gnade zu flehen, dass sie lieber in die Schweine fahren dürften als von ihm vor der Zeit gequält zu werden.

Und deshalb wollen sie alles tun, damit wir nicht zu ihm kommen. Denn als Menschen sind wir schwach und erbärmlich und können nichts tun. Aber wenn wir uns demütigen vor Gott und ihn um Gnade und Vergebung unserer Sünden und um Schutz bitten, dann haben die Dämonen keine Chance mehr. Wer sich selbst verleugnet und sich selbst erniedrigt, der empfängt Gnade von Gott.

Deshalb wollen sie dich von ihm fern halten, und deshalb geht es dir besser, wenn du dich nicht mit dem Weg des Glaubens sondern dämonischen Kram beschäftigst. Solange du den Willen der Dämonen tust sind sie deine "Freunde", aber wenn du Gott suchst werden sie dich quälen, bis du ihn gefunden hast. Deshalb ist das oberste Gebot, du sollst Gott lieben aus aller Kraft, mehr als alles andere. Mehr als dein Leben, mehr als andere Menschen, mehr als alles in der Welt. Und diese Liebe ist eine Entscheidung und kein Gefühl, bzw aus der Entscheidung wächst mit viel Geduld die stärkste Liebe die du je kennen wirst. Für die du dein Leben geben würdest ohne zweimal zu denken. Und von der dich nichts trennen kann, erst recht kein Dämon.

...zur Antwort

Press mal deine Zähne zusammen (nicht zu sehr) und stell dir vor du bist wütend auf Jemanden. Dann verstehst du es vielleicht besser.

...zur Antwort

Die Erde ist flach und es gibt keine Aliens. Aber sie müssen die Existenz von Aliens pushen, um ihren falschen Erlöser zu senden. Wenn plötzlich überall Flugobjekte mit Energiewaffen Städte in Schutt und Asche legen, braucht es plötzlich wieder einen Gott, um die Menschheit zu retten. Doch der, der auf diese falsche Alieninvasion kommen wird, ist der Antichrist, und er wird die verführen, die nicht an den wahrhaftigen Gott glauben, der Himmel und Erde gemacht hat.

Wer sich fragt, warum die Elite die Lüge von der Globuserde so dringend benötigt, sie brauchen es für ihren falschen Erlöser. Ohne unendliches Weltall sind auch Aliens komplett lächerlich und Niemand würde es glauben.

Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben. Wir stehen direkt vor der letzten Zeit, der großen Drangsal. Wie bald genau sie kommt, weiß Niemand, ob nächsten Monat oder nächstes Jahr... Aber die Coronakrise zeigt, wie bereit die Menschen sind, dem Antichristen zu dienen und alles zu glauben, was er ihnen erzählt. Sie glauben ihm alle mehr als sie Gott glauben. Jesus aber wird am Ende der Drangsalzeit wieder kommen und seine Auserwählten versammeln und retten. Die anderen gehen in die ewige Verdammnis ein.

...zur Antwort

Jesus hat seine Augen geheilt, sodass er wieder sehen konnte. Ebenso, wie Jesus den Dämon Legion aus dem Verrückten ausgetrieben hat. Der Verrückte bei den Gräbern war durch die Dämonen sehr stark und hat sogar Fesseln aus Eisen mit bloßen Händen zerissen und Niemand konnte dort wegen ihm wandern.

Es gibt auch echte Entdeckungen von solchen Besessenen.

Lukas 8,27 Und als er ans Land gestiegen war, kam ihm ein Besessener aus der Stadt entgegen, der seit langer Zeit Dämonen hatte und keine Kleider mehr trug und sich auch in keinem Haus aufhielt, sondern in den Gräbern. 28 Als er aber Jesus sah, schrie er, warf sich vor ihm nieder und sprach mit lauter Stimme: Was habe ich mit dir zu tun, Jesus, du Sohn Gottes, des Höchsten? Ich bitte dich, quäle mich nicht! 29 Denn Er hatte dem unreinen Geist geboten, von dem Menschen auszufahren; denn der hatte ihn schon lange Zeit in seiner Gewalt, und man hatte ihn mit Ketten gebunden und mit Fußfesseln verwahrt, aber er zerriss die Fesseln und wurde von dem Dämon in die Einöde getrieben. 30 Jesus aber fragte ihn und sprach: Wie heißt du? Er sprach: Legion! Denn viele Dämonen waren in ihn gefahren. 31 Und er bat ihn, er möge ihnen nicht befehlen, in den Abgrund zu fahren.

Das Video bitte nicht Abends oder mit einem schwachen Gemüt schauen: Zeitstempel 8:30

https://youtu.be/J3VRay9C2x8?t=510

...zur Antwort

Das ist unbiblisch. Insbesondere die Stelle mit Menschen, denen du Bedingungslos vertrauen kannst. Solche Menschen gibt es nicht. Die Bibel sagt mehrmals und deutlich, dass wir Menschen böse sind. Vertrauen in Menschen ist sehr töricht, denn jeder Mensch hat gegen Gott gesündigt und kein Mensch kann einen anderen retten.

Das bedingungslose Vertrauen darfst du einzig und alleine in Gott haben, auf die Errettung durch Jesus Christus.

Ebenfalls sind die anderen Zeilen auch unbiblisch. Paulus predigte was ganz anderes als was dieser Text aussagt.

2 Korinther 1, 7 und unsere Hoffnung für euch ist gewiss, da wir wissen: Gleichwie ihr Anteil an den Leiden habt, so auch am Trost. 8 Denn wir wollen euch, Brüder, nicht in Unkenntnis lassen über unsere Bedrängnis, die uns in [der Provinz] Asia widerfahren ist, dass wir übermäßig schwer zu tragen hatten, über [unser] Vermögen hinaus, sodass wir selbst am Leben verzweifelten; 9 ja, wir hatten in uns selbst schon das Todesurteil, damit wir nicht auf uns selbst vertrauten, sondern auf Gott, der die Toten auferweckt. 10 Er hat uns denn auch aus solch großer Todesgefahr gerettet und rettet uns noch;

Paulus berichtete, dass sie sich selbst schon als hingerichtet gesehen haben, damit sie nicht hoffen, irgendwie von einem Menschen befreit zu werden, sondern von Gott am Ende wieder auferweckt zu werden. Damit sie ihre Hoffnung allein auf Gott richten, auf die Wiederauferstehung.

...zur Antwort

Das höchste Gebot ist nicht, deinen Nächsten zu Lieben, wie dich selbst.

Das höchste Gebot ist, dass du Gott lieben sollst, mehr als alles andere. Abraham sollte sogar seinen eigenen Sohn opfern, um zu beweisen, dass er Gott mehr liebt als seinen Sohn.

Matthäus 5, 27 Ihr habt gehört, dass zu den Alten gesagt ist: »Du sollst nicht ehebrechen!«[7] 28 Ich aber sage euch: Wer eine Frau ansieht, um sie zu begehren, der hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen. 29 Wenn dir aber dein rechtes Auge ein Anstoß [zur Sünde] wird, so reiß es aus und wirf es von dir! Denn es ist besser für dich, dass eines deiner Glieder verloren geht, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen wird.

Die Ehe ist heilig. Und es ist widerlich, sich Frauen anzusehen, die ihren Körper verkaufen, gegen Aufmerksamkeit oder Geld.

1Kor 6,18 Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch [sonst] begeht, ist außerhalb des Leibes; wer aber Unzucht verübt, sündigt an seinem eigenen Leib. 19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? 20 Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören!

Ich rate dir, die Bibel selbst zu lesen. Gott zu suchen und die Wahrheit. Das Ende ist sehr nah und die Zeitspanne kurz, um richtig mit Gott zu stehen. Denn bald kommt das große Christenschlachten und wer da keinen festen Glauben hat, fällt von ihm ab und geht verloren. Die Impfung gegen Corona z.B. ist dringend abzulehnen, sie wird das Volk vergiften und zerstören.

...zur Antwort

Ihm die Wahrheit sagen. Seine Verharmlosungen komplett als Lüge aufdecken. Ihm sagen, dass er Buße tun soll, da er sonst brennen wird für die Ewigkeit für seine Sünden. Die Freundin soll sich trennen, wenn sie es nicht will, will sie missbraucht werden. Wenn sie nicht hören wollen, Kontakt komplett beenden.

...zur Antwort

Hunde können in die Geistige Welt sehen und bemerken sowas auch und reagieren entsprechend. Es ist falsch, Geister zu Kontaktieren, denn man erreicht ausschließlich Dämonen. Und die sind dann in deinem Leben bis du sie verscheuchst. Das geht aber nicht mit deiner Kraft, das geht nur mit der Kraft Jesu Christi.

...zur Antwort

Du kannst dabei nur verlieren. Sobald du Geister anrufst hast du Dämonen im Haus die dein Leben zerstören. Es gibt kein wenn und aber, keine guten Geister, die du damit erreichst (die erreichst du im Gebet an Jesus Christus) sondern ausschließlich Dämonen.

Und ein Ouijabrett brauchst du dafür sowieso nicht.

...zur Antwort