Der aktuelle Zustand der Bundeswehr hat weniger mit zu wenig Geld, als mit Verschwendung, misslungenen Rüstungsprojekten und einer altbackenen Bürokratie zu tun, die an die Bürokratie der ehemaligen DDR erinnert. Schon seit Franz Josef Strauß und dem Starfighter wird die Bundeswehr von Lieferfirmen und Lobbyisten über den Tisch gezogen Die Medien berichteten noch vor wenigen Jahren intensiv über die Verschwendungswirtschaft bei der Truppe. Heute wird der Grund für die selbst erzeugte Mangelwirtschaft nicht mehr öffentlich diskutiert und erstaunlich und erschreckend einheitlich der vorgeschobene Geldmangel als Grund für die Probleme genannt.

Was die Ausbildung angeht:

Schau dir doch mal die Frauen und Männer im wehrfähigen Alter an, nur ein Bruchteil davon ist überhaupt noch in der Lage die sportlichen Leistungen zu erbringen die aktuell gefordert werden!

In den letzten Jahren wurde ein Großteil der deutschen Bevölkerung zu Weicheiern erzogen! Man verlässt sich für den "Ernstfall" halt auf die Nato (Was in meinen Augen ein grosser Fehler ist, dort wird nur diskutiert aber nicht gehandelt).

Die Bundeswehr findet jetzt schon kaum noch Nachwuchs, wenn man jetzt Methoden wie in den USA oder Russland einführen würde, würden sich noch weniger für diesen Job entscheiden. Die Leute sind einfach zu bequem geworden.

Zusätzlich ist die "Bezahlung", was die aktuellen Anforderungen angeht ja schon mehr als unterirdisch...wenn man es mal mit anderen Nationen vergleicht.

Die US- Bevölkerung hat auch etwas wichtiges, was hier in Deutschland fast vollständig verschwunden ist, ja sogar ganz offiziell unerwünscht ist: Nationalstolz!

Und ja, man kann stolz auf sein Land sein, ohne gleich alles andere zu verteufeln!

Verlässt du Heute in Uniform die Kaserne, wirst du angespuckt und beleidigt. Besitzt du dann auch noch die "Frechheit", stolz darauf zu sein, dass du Deinem Land dienen kannst, bist du auch zusätzlich ein Nazi.

Selbstverständlich gibt es auch in den USA Gegner des Militärs. Nur wird dort nicht wie hier, die Bevölkerung von diversen Politikern gegen die eigenen Soldaten aufgehetzt!

...zur Antwort

Eine Schreckschusswaffe wird in Deutschland von vielen meist nicht als echte Waffe angesehen, da keine Projektile verschossen werden. Doch das Waffengesetz ist für Schreckschusswaffen eindeutig, auch diese werden als Waffen definiert.

Zum Führen einer Schreckschusspistole ist ein Waffenschein notwendig. In diesem Fall ein kleiner.

Jedoch kann auch die Schreckschussmunition, wenn sie aus nächster Nähe abgefeuert wird, zu erheblichen Verletzungen oder sogar auch zum Tod führen, da die Druckwirkung sehr groß ist. Aus diesem Grund sind Erwerb, Besitz und das Führen von Schreckschusswaffen per Gesetz geregelt.

Das sogenannte PTB-Prüfsiegel der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt spielt hier eine bedeutende Rolle. Nur mit diesem Siegel und der Angabe des Kalibers auf dem Verschluss darf eine Schreckschusswaffe frei erworben werden. Fehlt das PTB-Siegel gelten die Waffen als scharf und der Besitz ist nur mit einer Waffenbesitzkarte erlaubt. Liegt diese nicht vor, ist der Besitz illegal und somit strafbar. Das Führen ist nur mit einem großen Waffenschein möglich.

Bei öffentlichen Veranstaltungen ist eine Schreckschusspistole laut Waffengesetz verboten.

Auch für eine Schreckschusswaffe ist das Führen in der Öffentlichkeit, also außerhalb der eigenen Wohnung oder Geschäftsräume, nur mit einem Waffenschein erlaubt. Allerdings ist hier der Erwerb eines kleinen Waffenscheins ausreichend. In Deutschland gibt es per Gesetz keine Schreckschusswaffen, die ohne Waffenschein frei geführt werden dürfen. Wird die Schreckschusswaffe nur transportiert, muss dies in einem verschlossenen Behältnis stattfinden. Der Transport sowie der reine Erwerb und Besitz ist ab 18 erlaubt.

Das Schießen in der Öffentlichkeit bedarf jedoch auch immer einer Genehmigung durch die zuständige Behörde. Ausnahmen von dieser Pflicht sind im § 12 des Waffengesetzes geregelt.

Ob es nun Deine Waffe war oder nicht spielt keine Rolle...sowas nennt man "Verstoß gegen das Waffengesetz", welche Strafen es gibt kannst du googeln!

...zur Antwort

Es gibt die sogenannte "Boxerdemenz"...kannst du googlen.

Du solltest aber berücksichtigen, dass die Forscher sich dort mit Profisportlern beschäftigen, die regelmäßig Kopftreffer einstecken müssen und nicht mit Menschen, die diesen Sport als Hobby betreiben und ein oder zweimal pro Woche zum Training gehen.

Ich bin nun seit über 20 Jahren in verschiedensten Kampfsportarten aktiv und kenne niemanden, der durch das normale Training unter gesundheitlichen Problemen leidet.

...zur Antwort

Wie wäre es denn mit dem örtlichen Tierheim (falls du was für Tiere übrig hast).

Einfach an irgendwelche "Organisationen" zu spenden, finde ich immer sehr riskant...man weiß nie ob das Geld wirklich dort ankommt wo es hin soll...

...zur Antwort

Nein, da kannst du über den Postboten nichts ändern lassen...da könnte ja jeder kommen.

Wie du ja selber schon geschrieben hast, wird der Postbote Deine Identität überprüfen, wenn also die Angaben auf Deinem Personalausweis nicht mit denen übereinstimmen, die du bei DHL gemacht hast, werden dir Deine Unterlagen nicht ausgehändigt.

Du solltest besser direkt mit DHL Kontakt aufnehmen und Dein Problem schildern. Die werden dir dann erklären wie es nun weitergeht.

...zur Antwort

Die strafrechtliche Verfolgungsverjährung tritt nach Ablauf einer gesetzlich festgelegten Frist ein. Die Länge der Frist bestimmt sich nach der Höhe der im Gesetz angedrohten Strafe.

Beispiel: Diebstahl ist im Gesetz mit einer Höchststrafe von fünf Jahren Freiheitsstrafe bewährt. Dafür hat der Gesetzgeber eine Verjährungsfrist von fünf Jahren festgelegt.

WANN BEGINNT DIE VERJÄHRUNGSFRIST?

Die Verjährungsfrist beginnt mit Beendigung der Tat. Bei einem Diebstahl ist dies beispielsweise der Zeitpunkt, in dem die erlangte Beute gesichert ist, z.B. durch Verbringen in die eigene Wohnung oder ein Versteck.

Quelle: https://www.rudolph-recht.de/verjaehrung-im-strafrecht/

...zur Antwort

An Deiner Stelle würde ich mal die Option "Passwort vergessen?" nutzen...

Dort gibst du Deine E-Mail Adresse ein (davon wirst du ja wohl keine hundert Stück haben, also sollte das nicht allzu lang dauern, bis du die richtige erwischst).

Sobald das erledigt ist bekommst du dann ein neues Passwort zugeschickt.

...zur Antwort

Das sie die Bilder gelöscht hat bedeutet nicht automatisch, dass sie vom Smartphone komplett verschwunden sind.

Mit der richtigen Software lassen sich viele Daten wiederherstellen...

Laut Techbook und Chip.de kommt es auch darauf an, wo die Bilder gespeichert waren..

Von der SD-Karte lassen sie sich relativ leicht wiederherstellen. Waren die Bilder hingegen nur im internen Speicher des Smartphones abgelegt, könnte es sein, dass sie durch abspeichern und löschen von neuen Dateien, Fotos usw. bereits mehrfach überschrieben wurden und somit endgültig weg sind.

Darauf verlassen würde ich mich aber nicht.

...zur Antwort

Für die Telekom ist das denke ich mal ein "rechtliches Problem". Da ihr ja weiterhin zahlt ist die Telekom auch verpflichtet euch diesen Anschluss bis zum letzten Tag bereitzustellen.

...theoretisch könntet ihr ja am 5. Dezember zurückkehren und plötzlich euren Anschluss nutzen wollen...

Ist der Nachmieter denn schon informiert worden? Vielleicht kann ja eine für alle Beteiligten akzeptable Lösung gefunden werden, wenn er seinen aktuellen Anbieter kontaktiert und das Problem schildert?

Ist es evtl. möglich, dass der Nachmieter euren Vertrag bis Mitte Dezember übernimmt bis dann sein eigener Anschluss aktiv ist?

...zur Antwort

Wenn du direkt Bescheid sagst, dass du Heute nur ein Paket mitnehmen kannst und nicht wartest, bis alle Pakete von dem bzw. der Mitarbeiter/in zum Schalter geschleppt wurden und dann erst mit der Info rausrückst,sollte das möglich sein.

Ich habe damit bisher jedenfalls nie Probleme gehabt.

Und schlechte Laune haben die bei der Post/DHL ja grundsätzlich immer...egal ob du nun nur ein Paket oder gleich alle abholst.

...zur Antwort

Wegen sowas harmlosem wie einer Erkältung, schickt dich kein Lehrer nach Hause (zumal diese ungeplante Rückreise ja extra Kosten verursachen würde, die von dir bzw. Deinen Eltern getragen werden müssten).

Du bist ja alt genug um für dich zu entscheiden, ob du in der Lage bist an allen Aktivitäten teilzunehmen, oder ob du lieber einen Tag drauf verzichtest und im Bett bleibst.

Und im "Notfall" gibt es auch dort vor Ort Ärzte und Apotheken.

...zur Antwort

Habt ihr, also du, Deine Eltern, Deine Sportlehrerin und evtl. Dein/eKlassenlehrer/in bzw. Vertrauensleherer/in schon versucht, die Situation durch ein gemeinsames Gespräch zu klären?

Falls das nichts bringt, geh zum Frauenarzt!

Schildere ihm Deine Situation. Wenn du einen guten Arzt hast, weiß er, dass es Frauen gibt, die während ihrer Periode unter stärksten Schmerzen leiden (die keineswegs normal sind).

Dann bekommst du regelmäßig Dein Attest.

Und wenn du schon da bist, lass doch in einem mal den Grund für Deine Schmerzen abklären.

...zur Antwort

Polizisten arbeiten rund um die Uhr, bei jedem Wetter. Auch am Wochenende und an Feiertagen.

Auch wenn du zur Kripo willst, musst du erstmal die gleiche Ausbildung durchlaufen, wie jeder andere auch.

Und glaub mal nicht, dass du da keine Schichtarbeit vorfinden würdest.

Mit Deiner gesundheitlichen Vorgeschichte fällst du aber schon beim "medizinischen Check" durch.

...zur Antwort

Ich trage selber Kontaktlinsen und habe auch schon vergessen sie zu entfernen.

Sobald man am nächsten Morgen wach wird, spürt man den "Fremdkörper", die Augen fühlen sich trocken an und brennen, zusätzlich sieht man verschwommen, weil die Linsen verrutscht sind.

Es ist völlig unmöglich normale Kontaktlinsen 5 Tage und Nächte lang zu tragen ohne es zu merken!

Es sei denn man ist besoffen oder auf Drogen...

...zur Antwort

Freunde findet man nicht von Heute auf Morgen, sowas braucht Zeit!

Bist du im Sportverein, weil dir der Sport gefällt oder nur um neue Freunde zu finden?

Wenn dir der Sport nicht wirklich gefällt und du die ganze Zeit genervt guckst, dann fällt das auf und und du wirkst auf andere Menschen einfach nur unsympathisch.

Und mit dem Freunde finden übers Internet, solltest du sehr vorsichtig sein. Du siehst Deine/n "Gesprächspartner/in" ja nicht. Hier kann sich jeder als 14 jährige ausgeben und heißt in wirklichkeit Gustav, ist 54 Jahre alt und steht auf 14 jährige Mädchen...

...zur Antwort

Das könnte eine Pigmentstörung sein.

Bei einer Pigmentstörung treten örtliche oder großflächige Farbveränderungen der Haut auf, die Haut ist beispielsweise stärker oder schwächer gefärbt als normal.

Pigmentstörungen wie Leberflecken sind in den meisten Fällen gutartige Veränderungen der Haut und auch andere Pigmentstörungen wie zum Beispiel Altersflecken stellen kein gesundheitliches Problem dar. Trotzdem können Betroffene die Hautveränderungen häufig als kosmetisch störend oder belastend empfinden. Vor allem, wenn die Pigmentstörungen an gut sichtbaren Körperstellen wie dem Gesicht auftreten oder andere ablehnend auf diese reagieren. Mithilfe bestimmter Kosmetika, sogenanntem Camouflage, lassen sich kleinere Pigmentflecken abdecken. Bleich- und Selbstbräunungscremes sollten ohne ärztliche Abklärung nicht angewendet werden.

Zur Sicherheit kannst du ja mal einen Hautartzt drauf schauen lassen, der kann dir sagen, ob es tatsächlich nur eine harmlose Pigmentstörung ist, oder doch was anderes.

...zur Antwort

Irgendwie kann ich die Frage nicht wirklich ernst nehmen...

GWDler wurden nie in Kampfeinsätze geschickt! Also wie bitte kannst du Alpträume von Kriegen haben!?

Was den Rest angeht...stell dich nicht so an!

Auch wenn man nur seinen Grundwehrdienst absolviert, weiß man, dass der Ton in der Kaserne nun mal etwas rauer ist!

Wofür willst du Schmerzenzgeld?

Dafür, dass du anscheinend ein Weichei warst/bist und gleich einen Nervenzusammenbruch bekommst, wenn man dich etwas lauter anspricht?

Verklag ruhig die Bundeswehr, mit Deinen Gründen, machst du dich zur Lachnummer des Jahres!

...zur Antwort