WoW - gibt es eine Altersbeschränkung? Ab welchem Alter kann man das Spiel sinnvoll spielen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

World Of Warcraft: USK-Einstufung ab 12 freigegeben!

Ich bin mir auch nicht sicher ob das Spiel was für einen 8-jährigen ist, nicht wegen irgendwelchen brutalen Szenen sondern alleine wegen der Komplexibilität.

Außerdem - dieses Spiel macht süchtig und das ist mein purer Ernst. Es gibt leider genügend Kids, die ihr Leben wegen diesem Spiel vernachlässigen. Google mal ein wenig danach.

Hab gegoogelt - danke. Und erschreckend. Ich habe selbst überhaupt kein Interesse an solchen Spielen und bin nie auf die Idee gekommen, dass das etwas anderes sein könnte, als die normalen Spiele-Cds.

0
@Rathilda

Ich hab deiner Antwort mal ein DH gegeben, allerdings kann ich dir im Punkto Sucht nur teilweise zusprechen.

Klar, man kann süchtig werden, das muss aber auch nicht auf alle WoW-Spieler zutreffen. Ich z.B. habe durchaus ein reales Leben, was ich auch führe und aufgrund des Spiels nicht vernachlässigen werde.

Und mal nebenbei: Muss denn alles was vielen Menschen Spaß macht automatisch eine Sucht hervorrufen? Klar, einen 8-jährigen würde ich auch nicht an das Spiel setzen, aber jemanden der durchaus weiß was er macht, sei es doch gestattet.

Sind Spiele nicht dazu da um Spaß und Freude zu bringen?

Hat Tetris damals keine Sucht hervorgerufen?

0
@Killerratte

das spiel ist bis zu level 20 kostenlos spielbar danach kann man sich ein abonnement einrichten für 13.00 im monat.

0

Mein Freund(12) spielt die Testversion davon jetz seit so nem Monat mit seiner Schwester(9) und die höhrn garnet mehr auf. Jetz in den Ferien zocken die Mindestens 10h am Tag und wenn die Testzeit um is einfach ma eben mit ccleaner ne Komplettreinigung das die Cookies weg sind und dann wieder von vorne zocken. So geht das jetz schon seit nem Monat, obwohl das Game total kake und sinnlos is. Vor allm hatte der die Testversion jetz schon 3ma durch. Ich kapier net wie denen das noch Spaß machen kann, sich immer nen neuen acc zu machen, den se dann wieder auf lvl 20 bringen. Am meisten Angst machts mir nur, das der vorhat sich die Vollversion zu hohln. Zum Glück hat seine Mutta noch net ja gesacht.

Die offizielle Empfehlung ist 12 Jahre. Ich denke die Antworten hier werden sehr schwanken, eigentlich gibt es fast nur WoW-Spieler und WoW-Gegner. Ich bin Spieler, also auch parteiisch. Versuchen wir es mal mit Abstand:

WoW bietet ein recht hohes Suchtpotential. Die Stunden da verfliegen wie im Flug. Man lernt nette Leute kennen, aber eben im Internet (was ich nicht als Problem sehe, ist ja hier nix anderes). Was aber ein Problem ist: wenn man es nicht steuert, wird schnell alles andere vernachlässigt, also sollte auf jeden Fall der Finger drauf gehalten werden!!!

In der Accoundverwaltung gibt es für die Eltern die Möglichkeit, genau einzustellen, wann und wie lang WoW zu starten ist und wann es automatisch endet. So kann zumindest eine sinnvolle zeitliche Grundlage gefunden werden. Wichtig finde ich, dass man aktiv dran bleibt als Eltern. Drüber reden,w as er da so tut, zuhören...ggf mal zuschauen...

Pauschal "schlecht" oder "gut" ist wohl kaum etwas ;)

Hallo,

ich denke 8 Jahre ist definitiv zu jung Wie dieses Spiel, ich vermute das man in diesem Alter die Möglichkeit der Differenzierung zw. Spiel und Real besteht. Letzendlich geht es in diesem Spiel darum zu Monster zu töten um stärker zu werden, um dadurch noch stärkere Monster zu töten.

Also: Töten um besser töten zu können, ich glaube dies ist noch keine Guteidee.

Zumal dieses Spiel einen SEHR! hohen Suchtfaktor bei den Spielern auslöst, und monatlich Geld kosten würde ich davon abraten. Lieber in einen Sportverein, da haben alle was von :)

versuche, deine Kinder davon weg zu bekommen. Meinen Sohn hat es die Schullaufbahn gekostet!

Was möchtest Du wissen?