World of tanks: Zielen mit PanzerHaubitze?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, Artillerie ist so eine Sache für sich. 

Mach dir nicht allzu viele Gedanken, wenn du viele Schüsse versemmelst, das passiert selbst dem besten Arty-Fahrer, denn egal wie sorgfältig du planst und wie genau du zielst, sobald du abdrückst entscheidet mehr oder weniger der Zufall, ob dein Schuss trifft, oder ob er meterweit daneben geht und der Gegner lediglich ein paar fliegende Kieselsteinchen abbekommt.

Das ist eines der größten Probleme dieser Klasse, sie sind meist sehr unzuverlässig und unberechenbar, sowohl für den der drin sitzt, als auch für den der hinterher ein großes Loch im Dach hat (oder eben nicht).

Das Ganze heißt nicht, dass es sinnlos ist Arty zu spielen, es ist sogar recht nützlich, denn so bekommst du ein Gefühl für die Stellen auf der Map, an denen sich die Artys meistens aufhalten und, was noch wichtiger ist, die Stellen an denen du vor ihnen "sicher" bist. Sicher in " ", weil ein guter Arty-Fahrer sich auch mal an unkonventionelle Positionen stellt und die, die meinten sie seien doch sicher bekommen eine unschöne Überraschung.

So, jetzt aber Schluss mit dem allgemeinen Geschwafel und zur Antwort deiner eigentlichen Frage:

Um sowohl die Nachladezeit, als auch die Zielzeit zu verkürzen ist bei jeder Arty das richtige Equipment wichtig (die 3 Slots direkt unterhalb deines Panzers in der Garage. Rechts neben der Munition ;) ). Ein "Ansetzer" und ein "verbesserter Waffenrichtantrieb" sind eigentlich immer Pflicht. Im 3. Slot würde ich dir ein "Tarnnetz" empfehlen, das hilft dir nicht so schnell gesehen zu werden, wenn du dich nicht bewegst. Leider ist Equipment recht teuer, aber glücklicherweise auch dieses Wochenende um 50% reduziert. Du solltest dich also so gut wie möglich eindecken. Was außerdem noch wichtig ist, ist deine Crew. Die startet gewöhnlicherweise auf 50%. Allerdings kannst du sie für 20000 Credits pro Mitglied direkt auf 75% trainieren, was die Leistung schonmal um einiges verbessert. Je mehr du mit einem Panzer fährst, desto weiter steigt auch die Crew auf. (bis 100%, danach gibts spezielle Perks zu trainieren, die nochmal weitere nützliche Boni bringen)

Die Reichweite wird dir normalerweise als roter Kreis auf der Minimap angezeigt, aber auf höheren Stufen ist das nicht mehr so relevant, weil dort jede Arty quasi über die gesamte Map schießen kann.

Als letzten Tipp solltest du wenn möglich immer auf langsame oder am besten stehende Gegner schießen. Einen Scout mit der Arty zu treffen ist recht unwahrscheinlich.

So, das war dann meine Wall of Text, ich hoffe es hilft ;)

Arty in WoT ist eine relativ undankbare und spezielle Klasse. So wirklich mag dich niemand, weder die Gegner noch das eigene Team.
Gerade als Anfänger würde ich ersteinmal die Finger davon lassen und Erfahrung mit anderen Klassen sammeln. Das hat den Vorteil dass man die Stärken und Schwächen der Panzer kennenlernt. Wie mobil sind sie usw...

Auf den unteren Stufen 2 - 4 ist Arty eine reine Glückssache. Die Spiele sind so hektisch und unvorhersehbar dass man nicht richtig planen kann. Die Ziele (Gegner) sind meist kleine und wendige Panzer, die schwer zu treffen sind. Die kann man/ muss man meistens ignorieren, da Treffer reine Glückssache sind und auf schwere, langsame Ziele wie KV-!, AMX40, B1 usw. hoffen.

Wichtig ist eine gute Crew. Mit Kommandanten und Richtschützen unter 90% macht es einfach keinen Spaß und Sinn. Je mehr, desto besser.

Ansonsten, bei sich bewegenden Zielen musst du wie gesagt vorhalten. Das geht meistens schief, wird aber mit steigender Erfahrung besser. Der Zielkreis schließt meist sehr langsam, soviel Geduld muss man aber haben, denn ansonsten geht der Schuß fast sicher daneben. 

Die Reichweite der Kanone kannst du in der Forschungsübersicht bei der Kanone (drauf klicken) unter "Technische Daten" ablesen. Bei der zweiten Kanone der Wespe beträgt sie bspw. 988m.

Die Artillerie ist absolut ineffektiv gegenüber jedem leichten Panzer, speziell bei niedrigen Stufen. Sinnvoll kann man sie eigentlich nur mit etwas Vorkenntnis einsetzen. Auf vielen Maps gibt es Punkte, wo sich Gegner gern mal in Büschen oder hinter bestimmten Felsen verstecken, zielt man gleich zu Beginn an auf diese, hat man einen Vorteil. Gerade auch feindliche Artillerie hat oft bevorzugte Plätze, und dann kann man darauf zielen und schauen, ob von dort Geschossspuren losgehen.

Sonst, bevorzugt nur gegen schwere Panzer und Jagdpanzer einsetzen.

Vorzielen.

Das heißt du schätzt wie lange die Munition fliegt und wo der gegner in dem moment sein würde... Bedenke dass je weiter das Ziel enzfernt ist, desto länger Fliegt sie.

Schnerrler Zielen kannst du mit der Besatzung. Also wenn du dem Richtschützen und/oder Kommandanten die richtigen Skills gibst.

Was möchtest Du wissen?