Wollte Tschanz Gastmann bewusst umbringen?

2 Antworten

Naja, Bärlach manipuliert die beiden ja.

Tschanz möchte Gastmann als Mörder Schmieds entlarven, beziehungsweise, ihm den von ihm begangenen Mord anhängen.

Bärlach möchte Gastmann für zurückliegende Morde bestrafen; er weiß allerdings durch den Vergleich der Kugeln in dem Hund Gastmanns und in Schmied, dass dessen Mörder in der Tat Tschanz war.

Letzteren macht er zu seinem Strafvollzugs-Instrument an Gastmann, indem er ihm gegenüber andeutet, dass weitere Ermittlungen gegen Gastmann ausbleiben sollen und auf der anderen Seite Gastmann gegenüber verkündet, er würde ihm einen Henker schicken.

In der entsprechenden Szene geht Gastmann dann davon aus, dass er sich gegen Tschanz verteidigen muss, und liefert diesem somit einen Grund, ihn n Notwehr zu erschießen.

Von daher kann man eigentlich sagen, dass Tschanz den Entschluss zur Tötung Gastmanns erst fasst, als Bärlach dies für ihn zur einzigen Möglichkeit, mit Mord davonzukommen, manipuliert hat. Eine solche Fremdsteuerung kann meiens Erachtens auch dazu führen, dass man das Bewusstsein, den eigenen Willen Tschanzens bei dem Mord in der Beurteilung ein wenig abschwächt.

Ja, so wie ich das verstanden habe schon. Habe das Buch aber so vor ein paar Jahren gelesen...

Was möchtest Du wissen?