Wohin mit alten Schulsachen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab meine Schulsachen noch ein paar Jahre nach dem Abi behalten. Im Grunde war das Platzverschwendung. Du benötigst davon nichts mehr, außer du studierst Physik oder so. Dann würde ich diese Hefter für Auffrischung der Grundlagen behalten. Ansonsten weg damit.

Arbeitgeber wollen nur die Zeugnisse sehen. :-)

Ich habe die Schulbücher verwahrt und eine Weile auch die Aufzeichnungen für Mathematik, weil ich es studiert habe. Vom Studium habe ich jahrelang alle Aufzeichnungen und Bücher verwahrt, aber beim letzten Umzug nur die Bücher behalten.

Kommt drauf an, wieviel Lagerraum dir zur Verfügung steht. Ich hab eher die Dinge aus den letzten drei Jahren aufbewahrt. Ältere Hefte zwar auch, aber eher aus Gründen der Nostalgie. ;-)

Wirklich gebraucht hab ich aber nichts davon jemals, bis auf die Unterlagen, die ich selbst zum Nachhilfegeben verwendet habe.

Ich würde hauptfächer hefte behalten und die Bücher auch. Grundwissen ebenfalls. Den rest wegwerfen das sammelt sich nur an. Ich zb bin gut in englisch davon hebe ich nix auf. Bin schlecht in mathe und latein davon hebe ich eig alles auf

Bei mir gab es direkt nach der 10. Klasse direkt die Papierttonne. Die war dann sehr voll. Keine dieser Sachen habe ich je für mwine laufende Ausbildung gebraucht. Schjlsachen sind keine Sachen die man wie z.B. Kontoauszüge oder sonstiges depobieren solltest. Sie nehmen nur Platz weg wenn sie nicht gebraucht werden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?