Wieviele Halbjahre kann man von Nebenfächern (Gymnasium 12. Klasse Bayern) einbringen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schon ein bisschen her bei mir, aber so weit ich mich erinnere war es so, dass es im Stundenplan zwei Kriterien gab, nämlich die Summe der Wochenstunden der einzelnen Halbjahre (min. 132) und die Summe der Einbringungen (40).

Erstmal gibt es Vorgaben, welche Fächer man wählen muss. (D, M, Rel, Sport Pflicht) Dann einen Wahlpflichtbereich (eine Sprache, 1-2 Naturwissenschaften, 1-2 Sozialwissenschaften...), die Seminare und reine Wahlfächer wie Schulchor o.ä.

In Fächern in denen man die Prüfung schreibt (D,M, 1 Sprache, zwei weitere) sind vier Einbringungen Pflicht. Im Wahlpflichtbereich sind drei die Regel, in Sport ist von 0-4 alles erlaubt. Wenn man das alles verteilt hat muss man schauen, wo man die fehlenden Einbringungen noch verteilt, dass es am Ende 40 sind. Das können so weit ich weiß Nebenfächer sein, man kann aber auch in Wahlfächern einzelne Halbjahre einbringen. In einem beliebigen Wahlfach hat man glaube ich auch die Möglichkeit, eine Leistung zusätzlich zu streichen, müssen halt nur 40 sein am Ende (40*15Punkte +5*60Punkte dann im Abi insg. Max. 900Punkte=Note 0,7)

Welches Halbjahr gestrichen wird, musst du im Vorfeld nicht entscheiden, da wird automatisch das schlechteste genommen.

Soweit meine Erinnerungen, wenn du es genauer wissen willst, frag am besten deinen Oberstufenkoordinator.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?