Wieviel Grad hat ein Krematorium bei der Verbrennung einer Leiche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Brennkammer des sogenannten “Muffelofens” ist mit Steinen ausgemauert, die vor der Kremation auf eine Temperatur von etwa 900 Grad aufgeheizt wurden. Die Kremation erfolgt ausschließlich mit der so gespeicherten Hitze; während der Einäscherung wird keine zusätzliche Energie durch den Gasbrenner mehr zugeführt. Das Geheimnis der optimalen und umweltfreundlichen Kremation ist das Verhältnis zwischen der Temperatur und dem über ein Gebläse zugeführten Luftsauerstoff. Über Sensoren im Muffelofen werden diese Parameter von einem Computer optimal gesteuert. Während der Einäscherung können - auch durch die Verbrennung des Sarges - Temperaturen bis zu 1000 Grad entstehen.

Quelle: http://www.postmortal.de/Duesseldorf/D-Redaktion/KrematoriumStoffeln/krematoriumstoffeln.html

ziemlich makaber beschrieben in dem Artikel

0

Auch in einem Krematorium wird gespart. Durch Einsatz moderner Gasbrenner werden in der HBK ( Einfahrkammer ) ca 900 bis 980 Grad erreicht. Durch den Sarg als Flammenträger können diese auch mal kurzzeitig 1100 Grad errecihen da wie schon erläutert wurde während der Einäscherung kein Brenner unterstützend eingesetzt werden darf sondern die Steuerung der Verbrennung nur durch gesteuerte Zufuhr von Luft und Sauerstoff gewährleistet wird

In Thailand bis zu 1.200°.

Was möchtest Du wissen?