Wieso darf man Schlafwandler nicht wecken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schlafwandelnde, sollten nicht geweckt werden, da sie zu ungewollten Körperreaktionen oder irrationalen Handlungen neigen. Zu dem ist der geweckte sehr desorientiert. Einen Schlafwandler sollte man deshalb wieder in sein Bett bringen.

Schlafwandeln ist ein instinktiver Vorgang, bei dem psychische Vorgänge zu einer körperlichen Aktivität führen. Dabei ist der Betroffene in der Lage, sich teilweise zu orientieren. Eine Erinnerung an das Schlafwandeln hat er aber nicht. Hauptmerkmal dieser Störung sind wiederkehrende Episoden komplexer Verhaltensabläufe wie Verlassen des Bettes und Umherwandeln, ohne daß sich der Betroffene dessen bewußt ist oder sich später daran erinnert.

Die Absturzgefahr ist vor allem dann gegeben, wenn der Schlafwandler während seines Wandelns abrupt geweckt wird. Dies kann auch durch besorgte Zurufe geschehen. Der Betroffene wird dann plötzlich wach, sieht sich in ungewohnter Umgebung und reagiert erschreckt und meistens falsch.

Deshalb ist es wichtig, den Schlafwandler während des Wandelns in gefährlicher Umgebung so behutsam zu steuern, daß er wieder alleine ins Bett findet.

Was möchtest Du wissen?