wie wird ein frischgebackener Christstollen aufbewahrt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

komme ja ursprünglich aus dem erzgebirge und meine uroma und oma haben das wie folgt gemacht. der stollen wurde gebacken und musste abkühlen, dann wurde er in butterbrotpapier eingewickelt und darum dann noch ein leinentuch und dann kam er in einen pappkarton, in den wurde noch ein apfel mit reingelegt und dann ab unters bett, denn im schlafzimmer gab es ja früher keine heizung und es war angenehm kalt. so hat sich der letzte stollen dann sogar bis ostern gehalten und war noch super lecker. zuckern und buttern sollte man ihn immer erst kurz vor dem verzehr, denn die butter kann sehr schnell ranzig werden und dann ist der ganze stollen hin.

Ich finds ja richtig klasse, dass man Christollen so lange aufbewahren kann - wenn man es richtig macht. Der Christollen mag nämlich kühl aufbewahrt werden, am besten in Alufolie. Wie das richtig geht, habe ich hier entdeckt, da bleibt für mich keine Frage mehr offen und der leckere Stollen kann den ganzen Advent über gegessen werden ;)

http://www.gutefrage.net/video/christstollen-richtig-aufbewahren

erstmal auskühlen lassen, dann mit zerlassener Butter bestreichen und mit einem Gemisch aus Puderzucker und Vanillezucker bestreuen und den Stollen dann entweder in eine Stollentüte oder eine Plastetüte stecken und diese gut verschließen, damit er nicht austrocknet.

Kühl lagern ist das wichtigste und vor Nässe schützen!

Alufolie drum, dann in einen Frischhaltebeutel packen und kühl lagern. So hält er sich 4 bis 6 Wochen.

Was möchtest Du wissen?