Wie kann man einer SV Stunde verbringen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hej :) Wenn du wirklich regelmäßig eine gesamte Stunde nutzen kannst um mit der Klasse über mögliche Probleme zu sprechen, dann kannst du die Stunde ja auch dazu nutzen gemeinsam über verschiedene andere positivere Themen zu sprechen. Woran ich gerade denke ist der Klassenrat. Ich weiß nicht, ob du da vllt schonmal etwas von gehört hast? Der Klassenrat ist eine tolle Sache für jede Klasse, ich selber hatte den Klassenrat von der fünften bis zur zehnten Klasse.

Die Ziele des Klassenrats sind, dass die Klasse gemeinsam Probleme, Projekte und Wünsche angeht, dabei erwirbt die gesamte Klasse Kompetenzen im Umgang mit anderen Menschen (da es Rederegeln geben sollte, die man gemeinsam im Vorhinein ausmacht), sie lernen zu diskutieren und durch Abstimmungen auch ein bisschen etwas über demokratische Strukturen, denn jede/r im Klassenrat ist gleichberechtigt. Alle dürfen ihre Meinung äußern, selbstverständlich nicht wirr durcheinander.

Die Möglichen Themen des Klassenrats sind allerlei: Unterricht und Hausaufgabenumfang; Ausflüge und Projekte; Konflikte und Klassenklima; Berichte der Klassensprecher/in; Raumgestaltung (Farbe oder Pflanzen); Spiele und Entspannung; Wochenschau (man bespricht quasi, was in der Woche so passiert ist, es können auch außerschulische Dinge sein, die einen beschäftigen, wie zur Zeit beispielsweise die Terrorwarnungen)

Die Merkmale des Klassenrats sind folgende:

  • alle sitzen gemeinsam im Stuhlkreis (ohne Tische) und auch die/der Klassenlehrer/in kann gerne dabei sitzen
  • es gibt feste Rollen: Moderation (kann jedes Mal ein/e andere/r Schüler/in sein, sollte auf keinen Fall die/der Lehrer/in machen, denn es ist euer Klassenrat), außerdem Protokollant/in (er/sie schreibt Ergebnisse und Beschlüsse auf, damit diese nicht in Vergessenheit geraten) >Diese beiden Rollen muss es in jedem Klassenrat geben<

  • es gibt zusätzliche Rollen, die es aber nicht zwangsweise geben muss: -Ein/e Regelwächter/in beobachtet und ermahnt, ob sich alle an die ausgemachten Rederegeln hält (Diese regeln können sein: Es spricht nur eine/r zur Zeit, man fällt niemandem ins Wort, Jede Meinung ist wichtig und wird angehört, Es fallen keine Schimpfworte, usw.) -Eine/n Zeitwächter/in achtet darauf, dass die Klasse nicht im Kreis redet und konstruktiv arbeitet. Es sollten also vor den Tagesordnungspunkten, die besprochen werden Zeitangaben getroffen werden, damit man nicht 45 Minuten über ein Thema spricht ohne Ergebnisse und die anderen Themen verschoben werden müssen, sondern, damit alle Themen angesprochen werden können und man Ergebnisse erzielt. -Ein/e Ruhechef/in achtet darauf, dass bei einer ruhigen Atmosphäre und einem geringen Geräuschpegel gesprochen werden kann.

  • weitere Merkmale sind, dass alle Gleichberechtigt sind, das heißt, dass bei Abstimmungen alle eine Stimme haben, auch die/der Klassenlehrer/in hat eine Stimme. Außerdem findet der Klassenrat regelmäßig statt, am besten wäre es einmal in der Woche.

Nun zum Ablauf und der Durchführung eines Klassenrats. Es gibt drei Punkte, die immer in folgender Reihenfolge besprochen werden:

  • Positive Runde

  • Beschlusskontrolle

  • Themen

Positive Runde: Die positive runde findet immer zu Beginn des Klassenrats statt. Hier werden einzelne aus der Klasse für tolles verhalten gelobt, das bedeutet also, wenn (Beispiel:) Anne krank ist und Tom ihr die Hausaufgaben mit nach hause bringt und sie informiert, dann kann man den Tom bei der positiven runde dafür danken und loben. Auch wenn in einer Woche niemand so etwas "großes" gemacht hat, kann man sicher einige auch für kleine Dinge loben, sei es, dass jemand die Tafel gewischt hat oder an einem Schultag niemanden anderes beleidigt hat, weil er/sie das sonst immer macht.

Beschlusskontrolle: Hier wir im letzten Protokoll nachgesehen, was beschlossen wurde und ob die Beschlüsse umgesetzt wurden. Beispiel: Es wurde beschlossen, dass ihr die Klasse streichen wollt und deswegen soll Lisa mit der Schulleitung und dem Hausmeister sprechen. Hier wird nun nachgeschaut, ob das passiert ist und was die Ergebnisse davon sind und wie man damit weiterarbeiten kann. In diesem Fall, wenn man ein "Ok" von Hausmeister und Schulleitung erhalten hat, kann man nun bei den Themen besprechen, in welcher Farbe man die Klasse den streichen möchte.

Themen: Im Laufe einer Woche können Themen gesammelt werden, die Schüler/innen der Klasse gerne besprechen möchten. Dazu ist es sinnvoll ein großes Blatt in der Klasse auszuhängen, auf das Jede/r die Themen schreiben kann, die sie/er besprechen möchte. Alle Themen zusammen bilden mit der Positiven Runde und der Beschlusskontrolle die "Tagesordnung" an der sich die Moderation entlang hangeln kann. Mögliche Themen habe ich oben ja bereits erwähnt, diese sind aber beliebig und können auch andere Dinge umfassen. Im Grunde könnt ihr alles besprechen, was ihr möchtet. Wenn ihr mal keine Themen habt, über die ihr reden möchtet könnt ihr auch einfach Spiele spielen oder Hausaufgaben machen oder Musik hören.

Tipps: Wenn deine Klasse es nicht schafft während des Klassenrats ruhig zu sein empfehle ich dir einen Redeball oder ein Redetier einzuführen. Das kann entweder ein kleines Kuscheltier sein (das dann evtl. auch gleichzeitig euer Klassenmaskotchen wird) oder eben ein kleiner Ball, aber auf jeden Fall etwas, das ihr euch gegenseitig zuwerfen könnt. In euren Rederegeln könnt ihr dann festlegen, dass nur die Person sprechen darf, die den Redeball oder das Redetier in der Hand hält.

Wenn du jetzt denkst, das ist ne coole Idee, dann kannst du diesen Text ja mal ausdrucken und deine/n Klassenlehrer/in zeigen und fragen, ob er/sie dir helfen mag, das einzuführen.

Du kannst mich aber auch gerne noch Dinge fragen, falls noch etwas unklar ist oder du etwas nicht verstehst. Auf der Seite www.sv-bildungswerk.de findest du auch eine Kontakt-E-Mail-Adresse, mit der du mich erreichst (und wenn du beim Verein bei den Mitarbeitern schaust, siehst du auch, wer ich bin^^) Wenn du möchtest kan nich dir dann auch noch mehr Infos zuschicken und dir evtl. Texte und Visualisierungen dazu senden ;)

Viele Liebe Grüße und viel Erfolg

Carla-Marie

du musst für das recht der klasse sorgen: wenn z. B ein Lehrer ungerecht ist/war gehst du zu dem hin oder so un redest mit dem. du musst die klasse vertreten: auch jmd. helfen der gemobbt wird etc. viel erfolg!:D

6

Also soll ich fragen hat jemand ein Problem mit einem lehrer oder mobbt euch ein anderer schüler. Aber ich glaube nicht das jemand was sagen wird da keiner mobbt also in unsere schüle

0
9
@Jemmmi

Ja,dann is ja gut:) habt ihr denn probleme mit nem lehrer?

0
6
@Morkli

Nein das ist ja das blöde:( Ich weiß halt nicht was ich dann noch sagen könnte

0
9
@Jemmmi

Mhh. Viel mehr weiß ich jetz auch net. Eventuell könntest du einen ausflug organisieren oder ma nur so ein nachmittag, z.B um die Klasse zu verschönern...oder so k.a:D

0

Mitschüler akzeptiert Wahlergebnis nicht?

Ich beschreibe die Situation so simpel wie möglich:

Ich wurde zum neuen Klassensprecher gewählt und ein Mitschüler aus der Klasse, der mich noch nie leiden konnte, kann das einfach nicht verdauen.

Immer wenn ich in der Nähe bin sagt er zu mir, dass ich nicht sein Klassensprecher wäre. Zum Problem wird es erst wenn es Streitigkeiten zwischen einem anderen Schüler und ihm gibt.

Heute z.B. hat er jemanden geschubst und sich danach geweigert mit mir und dem Geschubsten zu reden, da ich "nicht sein Klassensprecher bin".

Ich will nicht autokratisch, schwach, besserwisserisch oder uncool rüberkommen. Tatsache ist, dass ich handeln muss und auch das Bedürfnis habe, angespannte Situationen aufzulösen.

Wonach suche ich also auf dieser Website?

Ideen, wie ich ihn endlich zur Vernunft bringe [ ihm klar machen, das die Situation so ist wie sie ist und er das möglichst beste für alle tut (einschließlich sich selber)].

Anmerkung:

Ich wollte nicht Klassensprecher werden um den Babysitter zu spielen, sondern nur um in die SV zu kommen und anschließend meine wahren Ziele ausführen zu können.

...zur Frage

Klassensprecherwahl 4. Klasse NRW

Darf ein Lehrer, auf Grund nicht nachvollziebarer Gründe, einen freiwillig meldenden Schüler, als Kandidat zur Wahl ausschließen?

Dies ist erfolgt, weil gewisse "Regeln" nicht eingehalten wurden. Nach Darstellung des Betroffenen und anderen Mitschülern hatte jedoch eine andere Person nur zugerufen, dass er ihn wählen würde.

Die Lehrkraft konnte mir telefonisch nicht die direkt gestellte Frage beantworten, welcher Regelverstoß denn so gravierend sein, dass eine Lehrkraft sich das Recht nimmt, diesen nicht wählen zu lassen? Das hat sicherlich nichts mit dem Erziehungsauftrag in Bezug auf Demokratie und Wahlverständnis zu tun. M.E. muss ein angehender Klassensprecher in der 4.Klasse lernen, was dieses Amt mit sich bringt. Man wird nicht zum Klassensprecher geboren und erst Recht sollten die Wünsche des Klassenlehrers in den Hintergrund rücken.

...zur Frage

Schlechte Lehrerin.. Was tun? :(

Hallo Leute,

ich bin Klassensprecher in ein 9. Klasse auf einer Bayrischen Realschule.

Wir haben ein Mathe eine komplett inkompetente Lehrerin, was nicht so schlimm wäre wenn wir nicht mit ihr nächstes Jahr Abschluss schreiben müssten und wir nicht den Mathe Zweig gewählt hätten....

Da ich Klassensprecher bin hab ich mich mal mit der Klasse zusammengesetzt und gefragt wer mit der Lehrkraft ebenfalls nicht zurecht kommt. Die Überraschung war, das das so ziemlich alle waren^^

Aber jetzt erstmal ein paar Beispiele warum die so schlecht ist:

1.Sie erklärt alles sehr schnell und hektisch 2. Sie schreit immer gleich rum wenn irgendwas nicht passt 3. Keine versteht was sie meint 4. Bei Beispielaufgaben an der Tafel verrechnet sie sich immer und man hat dann sowieso keine Ahnung mehr wie das Thema funktioniert 5.In schulaufgaben nimmt sie teilweise Aufgaben dran die wir so noch nie gemacht hatten 6. Sie schreit immer sofort los wenn ihr was nicht passt. Ich war schonmal mit der Klassenleitung bei ihr und wir hatten sie ganz nett und äusserst vorsichtig gefragt ob sie evtl. ein bisschen langsamer erklären könnte und in der nächsten Stunde hat sie dann die ganze Klasse zusammengeschriehen....

Deswegen haben wir dann auch nichtmehr versucht mit ihr über die weiteren Probleme zu reden. Auf jeden Fall wollen wir sie nächstes Jahr nicht mehr haben, auch weil die ganze Klasse zwischen 1 und 2 Noten abgerutscht ist o.O. Das Problem ist nur das die Frau 0,0000 Kritik verträgt und auch noch 3. Konrektorin ist! Ein paar Eltern waren auch schon bei Ihr das hat allerdings nichts gebracht...

Wisst Ihr was man da tun kann?

LG GSKILL

Noch ne Notiz: Die ganze Klasse lernt ohne Ende aber die meisten schaffen trotzdem nicht mehr als ein 5er...

...zur Frage

Hey ich hab mal ne eigentlich ganz einfache Frage, jedoch stehe ich gerade auf dem Schlauch?

Also der Satz: Zeit zu verbringen ist langweilig. Auch wenn der Satz so kein Sinn ergibt ist meine Frage: Was für ein Satzglied ist: „zu verbringen“? Oder ist „Zeit zu verbringen“ das Subjekt?

...zur Frage

Kann laut Hamburger Schulgesetz eine Klassenlehrerin den Klassensprecher des Amtes entheben?

Hallo,

ich habe mich eigentlich ganz gut mit meiner Klassenlehrerin verstanden... bis sie aber auf einmal eine Email an meine Eltern geschickt hat in der sie Behauptet:

-Ich würde Klauen (ich kann sogar beweisen das ich nicht geklaut habe)

-Ich würde mich nicht an Schulregeln halten

-Ich hätte nur unentschuldigte Fehltage (hab ich auch nicht)

-Ich wäre Respektlos zu anderen Lehrern, usw.

Desweiteren stand in der Email, dass sie mich mit sofortiger Wirkung des Klassensprecher Amtes enthoben hat und dies nicht im Zeugnis vermerkt wird, dass ich je Klassensprecher war.

Meine Frage an euch: Kann sie mich nach dem Schulrecht von Hamburg einfach so des Klassensprecher Amtes entheben? Weil die Klasse hat mich ja gewählt und nicht sie.

Vielen Dank schonmal im voraus

...zur Frage

Kann och Schülersprecherin werden?

Hallo, ich bin nich im Sv, weil sich die Gruppen schlecht aufgeteilt haben, aber ich bin Klassensprecherin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?