Wie dick sind Schuhsohlen?

3 Antworten

Zur allgemeinen Sohlendicke kann ich nichts sagen. Ich habe flache Sportschuhe von H&M mit einer 2 mm dünnen weissen Gummisohle und auch Barfußschuhe. Schön anzusehende Barfußschuhe gibt es bei "Vivobarefoot" (3mm Plastiksohle) oder von "Solerunner" (1,5 bis 2,5 mm weiche Gummisohle). Beide laufen sich sehr bequem, sind aber teuer. 

Als günstige Variante hatte ich früher Gymnastikschläppchen mit hauchdünnen Gummisohlen auf der Straße angezogen. Die weisse Variante sieht mit hellen Jeans ganz sexy aus. Die halten so ein halbes Jahr, dann haben die Sohlen zu große Löcher. Neue kosten aber nur 10 Euro.

Senmotic ist ein führender Anbieter für Barfußschuhe. Die verbauen eine 2,9 mm Sohle und geben sogar 2 Jahre Garantie auf Ihre Barfußschuhe. Senmotic waren die Ersten (seit 2010), die Ihre Barfußschuhe in Deutschland in einer Manufaktur produziert haben. Die bieten eine Top-Qualität und einen absoluten Service. Ich habe 5 Paar von denen und möchte nichts anderes mehr tragen. Trotzdem muss jeder seine eigenen Erfahrungen mit Barfußschuhen machen und "seinen" Hersteller finden. Nicht jeder Fuß passt zu jedem Schuh. Im Allgemeinen kann man sagen, je dünner die Sohle ist, um so besser ist es für das Barfußlaufgefühl und für die Gesundheit. 4 mm Sohlen bei Barfußschuhen finde ich schon ganz schön dick. Da kommt ja dann auch noch die Einlegesohle hinzu. Das macht dann bei vielen Herstellern nochmal 3-4 mm aus. Die Senmotic sind da vorbildlich und verwenden auch hier nur eine 1.6 mm Innensohle. Back to the roots sozusagen.

Die Schuhe findest Du hier: www.senmotic-shoes.eu

Normalerweise sind Schuhsohlen viel dicker 1-2 cm und vor allem härter und mit Absatz. Ich schwöre auf ZAQQ Schuhe. Das sind die einzigen, die in einer reinen Barfußschuhmanufaktur in Deutschland gebaut werden. Ich liebe diese Schuhe. ZAQQ.de

Danke für deine Antwort!

Ich bin Vegetarier und daher vermeide ich es reine Lederschuhe zu tragen... aber trotzdem danke!

0

Was möchtest Du wissen?