Wer kennt die Singlebörse ukrainedate.com?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kenne ich. Das hat bei mir tatsächlich geklappt und ich habe meine Frau vor einigen Jahren dort kennengelernt. Ich war nur wenige Monate dort angemeldet. In der Zeit gab es sicher auch viel Spam/Scam. Man entwickelt eine Nase dafür. Generell: klare und realistische Vorstellungen über die eigenen Ziele haben, alle Kontaktversuche mit zu großem Altersunterschied direkt ignorieren (das ist Zeitverschwendung) und bei zu professionellen Bildern vorsichtig sein.Wegen den AGBs der Site hatte ich auch keine eigenen Bilder hochgeladen, sondern diese bei Interesse separat geschickt.Meines Wissens bekommen bei dieser Site die Frauen kein Geld dafür, dass sie sich registrieren oder kommunizieren. Das reduziert das Scam-Risiko schon mal erheblich und schont die eigenen Finanzen. Die Registrierung ist im Vergleich zu deutschen Partnerbörsen ziemlich günstig (aber: Abo / automatische Verlängerung gleich ausschalten!), die Auswahl meines Erachtens erheblich grösser und ich hatte den Eindruck, das zumindest einige Kontakte, die mich interessierten, echt waren (bei einer bin ich sicher :-) ).Bei Interesse dann möglichst schnell auf Skype umschalten, um einen besseren Eindruck zu bekommen.Generell eignet sich die Partnersuche in Osteuropa langfristig nicht als Geldsparmodell: das Land ist und bleibt die Heimat der Frauen, es gibt dort Familie und Freunde, und die späteren regelmäßigen Reisen sind letztendlich sicher teurer als die Schwiegerfamilie im Nachbarort und höhere initiale Gebühren in Deutschland. Dafür gibt es andere Vorteile.Es gibt erfahrungsbasierte "Anleitungen" zur Partnersuche in Osteuropa im Internet und sogar Seminare: das ist sinnvoll investiert um Fehler zu vermeiden, Scam zu erkennen, bürokratische Hürden zu meistern und kulturelle Unterschiede zu verstehen.

klingt in der Theorie toll, aber wie soll das in der Praxis funktionieren? Willst du in die Ukraine fliegen, soll die Frau herfliegen? Da entstehen ja auch nicht unerhebliche Kosten. Zusätzlich wäre vielleicht zu bedenken, dass das russische / ukrainische Rollenverständnis so aussieht, daß der Mann das Geld zu verdienen hat. Wenn du also nicht im Geld bist, wird die Frau nicht lange bei dir bleiben. Kenne da auch genug Beispiele für. Wichtig: Wenn du eine ukrainische Frau nehmen willst, nimm auf jeden Fall eine die sehr gut aussieht. Ohnehin wird Sie dich so viel kosten, das es sonst das Geld einfach nicht wert ist.

dschinx 23.10.2013, 22:13

Dass der Mann die Goldnuggets heimschleppt wurde mir aus erster Hand von einer Ukrainerin erklärt, allerdings würde ich sagen, dass diese Vorstellung nicht alle Ukrainerinnen teilen.

Im übrigen sind Gleichberechtigung in der Arbeit und Mann als Ernährer zwei Modelle die sich Gegenseitig ausschliessen, wenn also Frauen für den gleichen Job, das gleiche kriegen, dann können sie zu Hause nicht auf den armen Mann schimpfen, dass er so wenig verdient. facepalm

0

ich hab sowas schonmal im fernsehr angeschaut und da werden die männer mit singles aus der ukraine verkuppelt.. aber des is sicher keine 100 % echte liebe..

Ist dir mal aufgefallen, wie attraktiv die Frauen, wie professionell die Fotos sind? Da ist 90% Fake.

Was möchtest Du wissen?