Wer hat Erfahrungen mir "aufblasbaren Outdoor Whirlpool´s"?

2 Antworten

Hallo, ich weiß dass diese Antwort "etwas spät" kommt (7 Jahre zu spät 😂), ich gehe aber angesichts der hohen Aufrufzahl stark davon aus, dass auf diese Frage immer noch sehr viele Leute durch Google oder die intene Suche gelangen.

Zu deinen konkreten Fragen:

  • Wie ist die Isolation um die Wärme zu halten?

Bei allen heutigen Aufblas-Whirlpools ist eine Plane mitgeliefert. Meistens sogar eine "Thermalplane", die alleine den Zweck hat, die Wärme im Whirlpool zu behalten. Sollte die mitgelieferte Plane nicht reichen, gibt es bestimmt tolle Alternativen im Handel.

  • Wie stabil ist das Material des Pools?

In der Regel sehr reißfest. Bei den aktuellen Modellen von Bestway wird eine patentierte Technik, die sich TriTech nennt, verwendet. Hierbei besteht das Material aus einem Polyester Mischgewebe und mehreren Schichten PVC. Außerdem wird heutzutage ein "Reparaturset" mitgeliefert, mit dem man Risse problemlos selber flicken kann.

  • Wie laut ist der Gebläsemotor?
Sobald der Pool aufgeblasen und aktiv ist, ergeben sich folgende Dezibel-Werte (drei Schritte entfernt gemessen):
- Filtrationsanlage aktiv: unter 60dB
- Wasserheizung aktiv: unter 60dB
- Massage System aktiv: unter 72dB
Zur Referenz:  60 Dezibel entsprechen etwa der  normalen Gesprächslautstärke zwischen zwei Menschen, welche wenige Schritte entfernt sind. 72 Dezibel ist etwa  so laut wie ein Staubsauger.
  • Mit welchen Stromkosten muss ich rechnen?

Auch dazu habe ich einiges gefunden: Die Whirlpoolheizung hat einen Stromverbrauch von etwa 1.5 bis 3 kW pro Stunde.

Praxis Beispiel: Wenn Sie den aufblasbaren Whirlpool pro Tag etwa 30 Minuten mit allen Funktionen verwenden, können Sie mit zirka 2 bis 5 Euro Stromkosten pro Tag rechnen ( 60 – 150 Euro pro Monat).

Verwendete Quellen: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=19&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwi9h9bn8KbnAhXykIsKHeIKDgg4ChC3AjAIegQIARAB&url=https%3A%2F%2Fwww.whirlpool-king.de%2Fwhirlpool-aufblasbar-test%2F&usg=AOvVaw1MUNHR6M_fFi0ejwjzAAer

Woher ich das weiß:Recherche

Hallo Tim! Zum einen sind diese aufblasbaren "Whirlpools" NICHT mit einem richtigen zu vergleichen! Es gibt lediglich kleine Luftdüsen im Boden, wie bei den Luftsprudelbädern für die Badewanne! Was anderes ist das nämlich nicht!! Ein richtiger Whirlpool kostet (Stromkosten) pro Tag ca. 1 Euro!...hängt von den Modellen ab! Ein aufblasbarer Whirlpool könnte sicherlich mehr Strom verbrauchen, das ist meistens so bei den "billigen" Teilen!! Die "Stabilität" ist nicht besonders gut!...das erkennst Du alleine daran, dass meistens gleich ein "Ersatzflicken" für etwaige Löcher gleich zum Lieferumfang gehören!! Die Lautstärke dieser Pools ist extrem!!...das liest man immer wieder! Einige Leute berichten: "Man versteht sein eigenes Wort nicht mehr!" Die Sitzbequemlichkeit lässt ebenfalls zu wünschen übrig! Mein Tipp: Spare etwas länger für einen richtigen Outdoor-Whirlpool und genieße es dann richtig! Es gibt ganz gute Geräte bereits ab ca. 2.000,- Euro! (Amazon)! Oder über "Quoka" einen guten gebrauchten kaufen! Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter! Solltest Du noch Fragen haben zu Whirlpools schreibe mir einfach! Grüsse, Michael.

Ich gebe Michael absolut Recht. Die gleichen Erfahrungswerte wurde bereits auch von uns gemacht. Eine günstigere Variante zu diesen Aufblasbaren sind die "Sprudelmatten" für die Badewanne.

Das schlimmste ist jedoch das viele die hohen Stromkosten nicht in betracht ziehen und dennoch diese Aufblasbaren Whirlpools kaufen.

Im Sommer sind diese bestimmt für 2-3 Wochen nicht schlecht. Für eine Langzeitverwendung jedoch sind diese absolut nicht zu empfehlen! Dann doch lieber einen großen Pool im Sommer mit Kaltwasser!

0

Was möchtest Du wissen?