Wer hat einen Swimmingpool im Garten und hat einen Rundpool selber eingebaut?

6 Antworten

Vom Beitragsersteller als hilfreich ausgezeichnet

ich hatte letztes Jahr einen komplettpool mit wellblechrahmen ca 10 cm in den Boden eingelassen. war so ein komplettangwbot inkl einhängefilter. wichtig ist, das der untergrund am besten mit spielsand 100% ig Plan/ in Waage sein muss, da nur ein zentimer hoehenunterschied den ganzen Pool wenn Wasser drin ist, schief wird.... daher den Untergrund glatt und Plan Vorarbeiten . bei meinem Pool ( ca10000liter) habe ich 6 saecke spielsand à 25 Kilo verarbeitet, war zu wenig.... haette 10! nehmen muessen..... ein unkrautflies zwischen Untergrund und spielsand ist wichtig und unentbehrlich , da Son kleinste Kieselsteine oder wachsende Wurzeln durchdringen koennen und die poolfolie zerstörten koennen! die Vorarbeiten sind also das wichtigste, sonst wenn erst der Pool voll ist das zu einem Desaster fuehren kann. am besten erst so 5cm befuellen und kontrollieren ob alles sitzt.... Folie kann nicht mehr verschoben werden sobald zuviel Wasser im Pool ist.... falten entfernen am Boden.... und abschließend rate ich, falls ein billigfilter dabei ist , den gegen einen sandfilter zu tauschen.... mein Pool ist sparkusch geworden und ist voller gruenspan gewesen, so das ich alles Wasser ablassen musste. die Chemie und die Abdeckung ist auch wichtig und sollte nicht vergessen werden.....


garten2010 
Beitragsersteller
 01.02.2010, 07:52

Danke tiesto73

das sind ja schon sehr hilfreiche "Kleinigkeiten" um einen Pool richtig aufzustellen...

Vielleicht kommen ja noch weitere hilfreiche Antworten...

gruß garten2010

0

hallo ,habe vor zwei Jahren ein 5m/120cm Rundpool aufgestellt und ca. 60-80cm im Boden eingelassen. Normalerweise soll der Boden mit Beton 15-20cm stark ausgegossen werden.Das Loch habe ich ca 10-15 cm tiefer und 60cm breiter ausgegraben und mit feinen Splitt 0-8mm plangerüttelt.Auf 1cm genau ausgerichtet.Dadrauf noch die Schutzwolldecke(im Lieferumfang)und dann den Pool aufgestellt.Die Seite mit 3-4cm starken Styrodurplatten drumherum ausgelegt und mit Magerbeton(ca.10cm stark) verstärkt. Für den Pollaufbau braucht man zwei personen:Steckprofile verbinden,Stahlwand stückweise 2-3m ausrollen und ins Profil stecken(sollte zum Schluß die Stahlwand zu kurz erscheinen müssen die Profiele entsprächend gekürzt werden.Obere Profile einsetzen und auf länge kürzen. P.S. Die Schaumstoffplatten und Magerbeton erst nach einlassen des Wassers verstärken.Die oberen Profile auch erst nach vollständigen befühlen kürzen(oder erstmal 1cm längerlassen),da sonst Gefahr besteht,daß Lücken zwischen den Steckprofilen entstehen.

Hallo!Habe es zwar noch nicht selbst gemacht, aber es ist nicht allzu schwierig: Hebe die Grube für das Pool aus. Die Tiefe der Grube sollte ca. 20 cm tiefer sein, als der Pool dann tatsächlich in der Erde sitzen soll. Der Druchmesser sollte 40 cm grösser sein als der Pool, es bleiben also 20 cm rundherum. Im Bereich der Anschlüsse für den Filter musst Du einen Schacht ausheben, falls Du einen Bodenablauf hast musst Du den auch berücksichtigen. Du musst nun eine Bodenplatte (ca. 15 - 20 cm stark) betonieren. Dazu einfach den Boden in der Grube sauber einebnen, am besten mit einer Latte abziehen. Danach Beton eingiessen und mit der Latte abziehen. Ein Rohr für einen eventuellen Bodenablauf musst Du natürlich vorher einbauen! Dann warte eine Woche, bis die Bodenplatte trocken und fest ist. Nun solltest Du dünne Styroporplatten bzw. Styrodurplatten auflegen.Jetzt kannst Du das Stahlwandbecken aufstellen. Im Bereich der Filteranschlüsse einen Schacht mauern (min. 80x80 cm) sodass Du später auch da drinnen arbeiten kannst bzw. den Filter reinstellen. Stelle aber am besten schon vorher den Filter irgendwo auf und überlege selbst, wieviel Platz Du rundherum brauchst, danach dimensioniere dann den Schacht. Wenn das Pool nun steht und der Schacht im Filterbereicht fertig- gemauert ist, kannst Du das Pool mit Wasser füllen. Die Blechwand des Pools solltest Du aussen mit Styrodurplatten versehen (Wärmedämmung) Danach den 20cm Freiraum rings um das Pool mit Magerbeton ausgiessen. Die Oberseite dieses Betonringes dann mit einer Latte abziehen, dann hast Du einen schönen, ebenen Betoring rund um das Pool. Dort kannst Du später schöne Fliesen oder Steinplatten anbringen. Viel Spass! mfg Andi! Siehe auch http://www.pooldoktor.at/link.php?url=becken.htm

Der Einbau eines Pool ist nicht ganz leicht aber macht echt viel Spaß wenn man lange was davon haben will. Dämmung im Boden 6cm,Dämmung rund um mit 6cm, um so mehr du dämmen tust um so mehr hast du auch was von deinem Pool. Meinen habe ich immer erweiter bis hin zur Heizung fürs Wasser Komplett Überdachung usw. Kann ihn bis ende Okt. nutzen