welche soziale Anforderungen stellt der Beruf Erzieher?

3 Antworten

Geduld, Toleranz - aber auch Konsequenz und Sicherheit in dem,was man tut. Wichtig ist meiner Meinund nach auch Empathie - also, die Fähigkeit, sich in den anderen hineinversetzen zu können, und natürlich muß man selbst auch sozial stabil genug sein- und private Probleme, gleich welcher Art aus der Arbeit so weit wie möglich heraushalten. Und immer freundlich sein - und trotzdem bei Bedarf auch streng...

Einfühlsamkeit, Gelassenheit, Wahrnehmung (von dem was um dich herum passiert), Stressunempfindlichkeit, Belastbarkeit, vielleicht Erfahrungen mit Geschwistern, Ekeln (kommt immer gut), etc.

Generell erstmal Interesse an Menschen und Spaß an der Arbeit mit ihnen. Gibt sicher Unterschiede was die Einsatzgebiete betrifft (z.B. Heim für geistig behinderte Menschen oder Kindergarten)Aber bei allem braucht er Kreativität, viel Geduld, Einfühlungsvermögen, muss selbst psychisch stabil sein !!, belastbar, eine gute Beobachtungsgabe haben, darf nicht abgeschreckt sein von pflegerischen Aufgaben (z.B. Windeln wechseln - egal ob Kind oder Erwachsener), er muss zuhören können, flexibel sein, Durchsetzungsvermögen, er muss authentisch/echt sein im Verhalten....

Was möchtest Du wissen?