Was sind die Merkmale eines Gedichtes aus der Epoche des Impressionismus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich hoffe das ist Aussagekräftig genug.

(Quelle: wortwuchs.net)

Übersicht: Die Merkmale des Impressionismus (Schwerpunkt: Literatur)
Im Zusammenhang mit der Literatur wird der Begriff häufig als unpräzise wahrgenommen und wird darüber hinaus auch nicht überall verwendet. Dennoch lassen sich auch in der Literatur impressionistische Tendenzen erkennen, die denen in der Malerei ähneln.
Wesentlich ist hierbei, dass versucht wird, Impressionen – also Eindrücke – einzufangen. Somit stehen augenblickliche Empfindungen im Vordergrund. Dabei treten die Schilderungen der Wirklichkeit, also wie eine Sache tatsächlich ist, in den Hintergrund, wohingegen das Augenmerk auf der Darstellung von persönlichen, subjektiven Eindrücken des Dichters liegt. Man spricht in diesem Kontext auch von einer Mimesis (Nachahmung) des Bewusstseins.
Folglich ist das Ich im Text sehr präsent. Es ist immerhin die Instanz, die etwas wahrnehmen kann, weshalb auch dem lyrischen Ich im Gedicht eine wichtige Funktion zukommt, wenn persönliche, ganz subjektive Empfindungen nachgezeichnet werden.
Dieser Versuch, Eindrücke und kurzweilige Empfindungen einzufangen, schlägt sich auch in literarischen Formen nieder. So wählen Impressionisten vorzugsweise Kurzformen (Skizzen, Novellen, Einakter) oder nutzen die Gattung der Lyrik, um sich auszudrücken. Diese Formen eignen sich ideal, um knappe Eindrücke wiederzugeben.
Darüber hinaus nehmen auch in der impressionistischen Literatur Farben oder Lichteffekte eine besondere Rolle ein, sodass sich solche Texte häufig durch eine enorme Bildlichkeit der Darstellung auszeichnen: Dinge glitzen, funkeln, scheinen und werden in all ihren farblichen Facetten dargestellt (vgl. Synästhesie, Onomatopoesie).
Hinweis: Impressionistische Literatur kann deshalb als ein Bindeglied zwischen Naturalismus und Symbolismus betrachtet werden. Der Naturalismus war darum bemüht, die Wirklichkeit der Dinge darzustellen, wohingegen der Symbolismus ins Traumhafte gleitet. Folglich steht der Impressionismus, welcher einzelne Eindrücke sowie Empfindungen in den Vordergrund stellt, gewissermaßen zwischen diesen beiden Strömungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?