Was ist der Unterschied zwischen einem Handy mit Vertrag und einem Handy ohne Vertrag?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du ein Handy ohne Vertrag kaufst, benötigt es eine Karte, damit du damit telefonieren kannst (ausser Notrufe).

Bei einem Handy mit Vertrag kannst du bereits telefonieren, jedoch hat das Handy, wenn du den Vertrag kündigen solltest, einen Simlock, was bedeutet, das man nicht einfach so eine Karte reinstecken kann und telefonieren kann. Man muss dann eine bestimmte Laufzeit warten, bis der Simlock abgelaufen ist´, damit es auch ohne Vertrag nutzen kann.

Sorry aber das mit dem Simlock ist völliger Unfug! Simlock gibt es lediglich bei Mobiltelefonen die mit einer Prepaid-Karte gebundelt verkauft werden. Sinn und Zweck davon ist dem Käufer mit einem sehr niedrigen Verkaufspreis das Telefon schmackhaft zu machen, den Käufer aber an das Mobilfunkunternehmen zu binden. Dies erreicht man dadurch dass man das Handy mit einer Simlock-Sperre versieht, die es unmöglich macht das Telefon mit einer anderen Karte zu benutzen und somit nutzlos wird. Den Code zum entsperren des Simlocks erhält man nach einer definierten Laufzeit kostenlos, oder eben gegen Gebühr auch schon früher.

Ein regulärer Vertrag hingegen ist nicht so ohne weiteres kündbar vor ablauf der Mindestvertragslaufzeit. Während dieser Zeit zahlst du durch monatliche Grundgebühren dein Handy versteckt auf Raten ab.

0
@spamhasser

Simlock und Prepaid?

Du meinst wohl Simlock und Vertrag oder simlockfrei mit prepaid.

0
@Orchidee1

Nein Simlock und Prepaid bzw. Simlockfrei und Vertrag! Einfach Begründung: Ein Prepaid Handy mit Simlock wird günstig verkauft. Dem Handynutzer entstehen zwar keine Kosten im Sinne von monatlicher Grundgebühr sondern nur durch die SMS bzw. Telefonate. Wäre dem Kunden das Tarifmodel der Simlock-Karte zu teuer würde er wohl flux die Karte wechseln und ins Handy stecken. Allerdings möchte der Mobilfunkkonzern der das Handy so billig verkauft hat noch etwas von seiner Förderung zurückhaben und zwingt durch den Simlock den Nutzer dazu das Handy weiterhin mit der Prepaid-Karte zu betreiben, da es nur mit dieser einen Prepaid-Karte funktioniert!

Handys die vergünstigt in Kombination mit einem Vertrag an den Nutzer gebracht werden, bringen dem Mobilfunkkonzern regelmäßige Einnahmen aus der Grundgebühr welche (versteckt) dazu dient den Sponsoringbetrag wieder an den Mobilfunkkonzern zurückzuzahlen. Ob der Kunde die Simkarte nun verwendet oder nicht spielt hierbei keine Rolle da er so oder so mind. die Grundgebühr bezahlen muss.

0
@spamhasser

Genau umgekehrt.

Simlock und Vertrag (den musst Du erst erfüllen und kannst keine andere Karte rein stecken).

Simlockfreie Handys sind teurer, weil kein Vertrag dahinter steckt.

0
@Orchidee1

@Orchidee1: Woher hast du denn bitte diese falschen Informationen? So nen SCH@@@@ hat hat ja noch nicht mal der unfähigste Mediamarktberater in seiner Sprüchekiste.

Hier ERNEUT die Richtigstellung: Simlock und Vertrag ist völliger Unfug! Die Vertragserfüllung geschieht durch das regelmäßige Bezahlen der monatlichen Grundgebühr!

Simlock macht bei einem Vertrag nämlich überhaupt keinen Sinn, da die Grundgebühr so gewählt ist, dass das Mobilfunkunternehmen seinen Sponsoringbetrag so oder so wieder zurückerhält.

Simlock bei Prepaid macht Sinn, weil man sonst das Handy in Kombination einer PrepaidKarte dann günstig kaufen könnte, die PrepaidKarte wegwerfen (und somit keinerlei Umsatz für das Unternehmen tätigen) und steckt eine Karte mit günstiger Tarifoptionen von der Konkurrenz ins so erworbene Handy.

Damit das so nicht laufen kann gibt es beim Prepaid und NUR beim Prepaid entweder total günstige Simlock-Handys oder teurere simlock-freie Handys

Und bevor du mir nochmals grundlos widersprichst, geh bitte in einen Mobilfunkshop mit qualifiziertem Personal und lass dich bitte mal aufklären!!!

0
@Schan

Dem Stimme ich dir lediglich auf die Antwort von Josh bzw. Orchidee1 zu. Aber die lies dir bitte die anderen Antworten (deren Informations- bzw. Wahrheitsgehalt auch nicht gerade berauschend ist) durch. Da wundert es kaum das Josh's Antwort gewählt wurde ehe ich der Fehlinformation noch etwas sinnvolles beigefügt hatte.

0

Also wenn du vertrag hast dann kannst du im monat soviel sms schreiben und telefonieren wie du willst musst aber endedes monats einen bestimmten gelbbetrag zahlen. wenn du keinen vertrag hast dann musst du pro sms und pro minute beim telefonieren 19 cent oder so zahlen

Am Handy selber ist kein Unterschied. Der Unterschied liegt darin, dass bei einem Handy mit Vertrag eben ein Vertrag mitverkauft wird, der wiederum monatliche Kosten mit sich bringt. Ohne Vertrag kostet das Handy zwar mehr aber dafür muss man keine Vertragsgebühren bezahlen, was speziell für Wenigtelefonierer zu empfehlen ist.

Was möchtest Du wissen?