warum funktioniert ein (Piezo-) Feuerzeug bei über ca 2500m nicht mehr - darunter aber wieder?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Höhe von 2500m hat man einen Außendruck von 0,74 bar (bezogen auf 1,013bar). Außerdem ist es bei 2500m auch kälter. Das führt dazu, dass das zur Verbrennung bereitgestellte Butan nicht mehr gasförmig vorliegt, sondern flüssig wird. Und flüssiges Butan brennt eben nicht. Wenn man das Feuerzeug erwärmt, wird das flüssige Butan wieder gasförmig und kann entzündet werden.

Hallo, es ist wohl eine Mischung von Ausströmgeschwindigkeit und Aggregatszustand des Feuerzeuggases, die Menge an Sauerstoff der Umgebung und nicht zuletzt der Leistungsfähigkeit des Piezos. Denn ein "Feuerstein"-Feuerzeug funktionierte unter gleichen Bedingungen. Da ist der Zündfunke wohl stärker.

Vielleicht weil da nicht mehr so viel Sauerstoff in der Luft ist? Den braucht die Flamme ja..

Was möchtest Du wissen?