Walt Disney: Hat er einen Pakt mit dem Satan?

10 Antworten

Nein es ist ja noch nicht mal Sicher ob es den Satan wirklich gibt.  eher nicht. Außerdem heißt das Wort bei König der Löwen nicht Sex sondern SFX eine Abkürzung für Specialeffekt Spezial FX.

Auch hat Sex nichts mit dem Satan zu tun.

Abgesehen davon, daß Sex michts mit Satanismus o. ä. zu tun hat... Walt Disney dürfte wohl kaum viel an den ganzen Streifen selber gezeichnet haben. Dafür hat der Konzern ein ganzes Bataillon an Zeichnern (mittlerweile Animations-Gestalter).

An alle die meinen hier den fragestellenden auszulachen oder so. Ich verfolge das schon seit ca. 5 Jahren mit und die bilder sind ja alle "zufällig" entstanden und eigentlich völliger Schwachsinn wie hier manche Leute sagen. Aber ich weis nicht ob es mir nur so vor kommt, oder meinen freunden die sich alle garnicht mit dem Thema befassen. Früher in der Hauptschule habe ich mich gefreut mal ein Mädchen mit Bauchfrei zu sehen, oder einen Minirock in der Stadt. Heutzutage sieht man 11-15 Jährige Mädchen die auf gut Deutsch gesagt wie Nutten rumlaufen. Und das fällt mir nicht auf weil ich mit dem Thema befasse, ich selbst betrachte es immer objektiv und stempel es nicht ab, aber schliesse es auch nicht zwingend aus. Aber wie gesagt viele meinen Freunden ist es auch aufgefallen. Und wie gesagt wenn das alles nur zufall ist, dann scheint es ja trotzdem eine gewisse Wirkung erbracht haben.

Sehr gut möglich. Viele "Stars" haben schon ausgesagt dass wenn du in Hollywood bist, du einen Pakt mit dem Teufel schließen musst um groß raus zu kommen. 1. Fakt. 2. Fakt. Disney Filme sind voll von Sexistischen Themen, Bildern und Esoterischen Symbolen. Die kein Zufall sind, sondern natürlich mit Absicht da sind...(Der Zufall zieht nun mal beim 10000sten mal nicht mehr) 3. Fakt, liegt daran dass Walt Disney ein hochgradiger Freimaurer war. Genau deswegen sind auch heutige Filme von Disney immer noch voll mit Freimaurischen Symbolen.

Ich weiß nicht wer Walt Disney war, welcher Art von Mensch. Ich kannte ihn nicht und was ist schon wahr was im Internet über ihn steht? Aber eines weiß ich mit Sicherheit. Das Heutige Disney ist ein Sexistisches, Materialistisches, Profitgeiles, Occultes, Verbrecherisches Unternehmen das Kinder in China für 5 Cent für ein Tshirt ,7 Tage die Woche arbeiten lässt um dieses Tshirt hier dann für 17 Euro zu verkaufen.

Also ganz ehrlich? Diese versteckten "Hinweise", von wegen es seinen Wörter wie "Sx" oder Abbildungen von Pnissen und nackten Frauen versteckt, sind in meinen Augen totaler Schwachsinn. Das sind nur Zufälle. Und man sieht sexuelle "Bilder" überall, wenn man genau hinschaut. Wie oft habe ich z.B. eine Wolke gesehen, die genau aussah wie ein Pnis? Oder dass ein Deo von der Ferne wie ein Dldo aussah? Geschweige denn der Tatsache, dass Sx etwas natürliches ist und viele Kinder im Zoo die Paarungen der Affen und Gorillas sehen können. Wenn Disney tatsächlich geplant hat uns zu manipulieren mit versteckten, nicht sofort erkennbaren Penissen, um uns sxbesessen zu machen, dann hat Disney wohl seeehr gescheitert. S*x war und ist das Letzte, woran ich denke, wenn ich egal welchen Disney Film ich auch anschaue.

Und nun zum Pakt mit dem Teufel...

Ich habe keine Ahnung, ob da was dran ist, oder nicht. Aber das muss nicht sein. Lass mich raten: Du hast viel von den Illuminati Dokus gesehen, oder? :D Ich nehme es dir nich übel, ging mir neulich nicht anders, ich war so vertieft, dass ich wirklich langsam angst hatte überhaupt in die Welt raus zu gehen. Aber eines ist sicher: Es muss nicht sein! Ich bin selber gläubig und ein Christ, aber ich muss sagen, dass diese ganzen Vorurteile und "Beweise" langsam zu weit gehen. Bestimmt hatte bei den ganzen Illuminati Theorien ein anderer Christ seine Hand im Spiel, da er ja wirklich Alles im Medium als Sünde sieht. Wer weiß, ob sogar ein Christ diese ganze Illuminati Geschichte erfunden hat, damit die Welt sich fürchtet und sich dem Christentum anhängt (also durch Angst zu Gott kommen). Man weiß nie, es wurde bis heute nichts groß bewiesen. Ich möchte echt keine Vorurteile herschmeißen, das war nur so ein nebensächlicher Gedanke. Ich möchte keine Relligionen oder Gläubigen beleidigen!

Und zum Satanismus... Ich bezweifel sehr, dass der Satan uns viel Moral für's Leben durch Disney beibringen will. Ich meine... Haben denn die Disney Filme, so kitschig sie auch mal sind, uns nicht auch mal was beigebrach? Z.B. König der Löwen... Es hat gezeigt, dass man nicht vor sich selbst weglaufen soll. Arielle die Meerjungfrau zeigte, was man alles für Liebe machen und aufgeben kann. Die Schöne und das Biest zeigte, dass es auf die inneren Werte ankommt. Peter Pan zeigte mir, wie schön es ist, ein Kind zu sein und man seine Kindheit so gut und lange es geht genießen soll. Und so weiter... Klingt für mich nicht satanistich.

Naja, ich komme mal zum Punkt: Man sollte sich nicht zu sehr in Sowas reinsteigern. Wenn man gläubig ist, sollte man nicht an den Teufel, sondern an Gott denken und das die Welt nicht nur Schlechtes, sondern auch was Schönes bieten kann. Und nicht Alles, was populär ist, muss auch gleich böse sein. ;) Manche zeigen nun ihr Talent, manch Andere behalten es für sich. Manche haben nun mal Glück und werden entdeckt.

So, dies war meine Antwort. ;)

Bis denne. :)

P.S.: Ich habe die Kommentare gelesen und muss noch erwähnen, dass Herr Walter Elias KEIN Kinderhasser war. Das ist lächerlich! Er hatte schließlich selbst Kinder (2 Töchter)! Und er war auch nicht rassistisch, sonst würde er kaum "Das Dschungelbuch" produziert haben wollen. ;)

P.S.S.: Tut mir Leid, wegen den -Zensuren. Aber 'gutefragenet' ist da wohl irgendwie recht strikt, wenn es um normale Worte wie Sx geht. :O

Grrr das ist sooo doof eingestellt mit den Sternchen, ich bitte um Vergebung >_< Ich hoffe, mein Beitrag ist trotzdem verständlich...

0

Was möchtest Du wissen?