USENEXT-wirklich ,,sicher``

5 Antworten

Usenext ist im Moment das sicherste was es eig. gibt und vorallem das seriöseste. Von Testberichten her gibt es keine Vieren wie bei den unzähligen Torrenseiten.

PayPal kann man nicht mehr wählen, da viele gehackte PayPals benutzt haben. DIe gewährleistung das sie ihr geld bekommen, war daher nicht immer gesichert. CC (creditcard) ist da die sichere Methode.

ok vielen dank...!!

0

Sorry! Aber virenfreier Inhalt hat GAR NICHTS mit dem Anbieter, sondern mit dem Uploader zu tun!!! Und Gott weiss, warum PayPal nicht angeboten wird (ein Blick auf die Gebührenseite für gewerbliche Kunden hilft vermutlich weiter)!

0

Hallo!

War lange Zeit Kunde bei UseNext, habe aber gekündigt, nachdem die Gesetze zur Speicherung von (Kunden-)Daten geändert wurden. Grundsätzlich gilt: tolle Software, guter Support. Es gilt aber auch: hoher Preis und stilles Abo! Habe jeden Monat ein neues 1-Monats-Paket abgeschlossen. Nach einiger Zeit ging das völlig automatisch ohne mein Zutun so weiter. Also Vorsicht! Kündigung war allerdings dann trotzdem einfach und ging schnell von statten.

Das Problem ist aber ein anderes. Sobald Du zahlender Kunde bist, müssen sie als deutscher Anbieter Deine Daten (Name, Anschrift, Konto, Download-Tarif,...) aus steuerrechtlichen Gründen für etliche Jahre (10 ?) speichern. Bei einer regelmäßig alle paar Jahre vorkommenden Steuerprüfung kann man anhand Deinen Zahlungen Deinen Tarif (d.h. Dein Download-Volumen) erkennen. Wählst Du über längere Zeit ein großes Volumen, glaubt Dir niemand mehr, dass Du nur die legalen Inhalte saugst (davon gibt es zu wenige, bzw sie sind von der Datenmenge her zu klein). Damit wirst Du verdächtig. Nach der neuen Gesetzgebung reicht das für weitere Nachforschungen aus, das Finanzamt gibt im Rahmen der Amtshilfe Deinen Kundensatz weiter an die Ermittlungsbehörden aufgrund Verdachts des Verstoßes gegen das Urheberrechtsgesetz.

Die Ermittler (Achtung! Wir sind jetzt im Strafrecht!!!) bringen dann ans Licht, dass Du z.B. an diversen Tagen über mehrere Stunden eingeloggt warst und etliche GB gesaugt hast. Was Du gesaugt hast, können sie aufgrund der Verschlüsselung nicht erkennen, aber die eingeloggte Zeit und das Volumen. Der erste Schritt zur Hausdurchsuchung.... rechtlich untermauert und durch die Rechtssprechung bestätigt.

Richter, die solche Ermittlungsergebnisse vorgelegt bekommen, stimmen der HD zu und die Kollegen in Grün, bzw. Blau klingeln Dich morgens aus dem Bett (IP haben sie nicht - aber Deine DATEN!!!)

Klingt komisch, ist aber so!

Hat meinen besten Kumpel 10.000 EUR Strafe und die Beschlagnahme von 1.726 DVD inkl. Cover und Hülle gekostet. Dass der neue PC und das Notebook als Hilfsmittel für eine Straftat ebenfalls in Staatseigentum übergegangen sind, brauche ich hier wohl nicht noch erwähnen. Und Joost (mein Kumpel) hat nix hochgeladen (extrem gefährlich!), der Spinner sammelte nur einfach Filme...

Ach ja, eine Vorstrafe und die Anwalts- und Verfahrenskosten hat er damit natürlich auch kassiert....

Mein Tipp: mache Dich im Internet schlau, welche Länder keine verschärften Regelungen haben, wie Good Old Germany und suche Dir dort einen Anbieter. Diese kassieren i.d.R. nur eine einmalige Gebühr auf Lebzeit (kein Witz) für die Software (ca. 30,- EUR) und deutlich geringere Gebühren (ca. 10,- EUR/mtl.) für unbegrenzten Download und ca. 5,- EUR/mtl. für erweiterte Sucheinstellungen, falls gewünscht.

Unterm Strich sicherer und günstiger...

ich bin seit Jahren bei usenext und muss sagen: einfach super die neusten CD DVD Spiele alles eben oft schon wenn es grad im Kino angelaufen ist Aussuchen kannst gut bei Amazon. Da steht alles drin wie die Filme oder Musik ist. Legal und super gut

Das was du machst ist aber illegal, das ist dir schon bewusst?

0

Also Januar1973, das ist doch ausgesprochener Schwachsinn, dass das Finanzamt auf Verdacht mal eben Flatratenutzer an die STA bzw. Polizei meldet, ohne konkrete und tatsächliche Anhaltspunkte für eine begangene Straftat zu haben. Das bloße Nutzen einer Flatrate sagt doch nichts über die Aktivität aus, die du mit ihr verübst. Wer hat dir denn den Floh ins Ohr gesetzt?? Das wäre genauso, als würde die Polizei bzw. STA mal auf Verdacht bei einem bekannten Drogendealer durchsuchen, nur weil der sich im Bahnhofsgebiet aufgehalten hat, wo bekanntermaßen gedealt wird. So etwas ist zum Glück in der BRD nicht möglich. Also verunsicher mal die Leute nicht.

Hi nettoo, ich bin bei http://www.usenext.de schon lange angemeldet und hatte bisher keine Probleme mit Sicherheit oder Viren oder so. Ich hab auch noch nichts negatives darüber gehört.

Greetz, beepit90

Jo, das usenet ist sicher. Hatte au noch nie Probleme mit Viren oder so. Kann dem beepit nur zustimmen.

Liebe Grüße! thomas1986z

0