Theodor fontane´s irrungen, wirrungen, ist das ein epischer text?

2 Antworten

"Irrungen, Wirrungen" ist ein Roman und somit den epischen Texten zuzuordnen. Allgemein gilt: Wenn ein Text kein Gedicht, keine Ballade und kein Drama ist, ist er der Epik zuzuordnen. Es GIBT Sonderfälle und Texte, die in kein Schema passen - zumindest nicht ohne weiteres (so habe ich zum Beispiel die Ballade hier extra genannt, da sie streng genommen weder der Epik noch der Lyrik einwandfrei zugeordnet werden kann), doch "Irrungen, Wirrungen" ist keiner davon. Somit ganz klar: Fontanes "Irrungen, Wirrungen" IST ein epischer Text.

Epik, Dramatik und Lyrik. Diese Dreiteilung geht auf Goethe zurück und ist bis heute sehr gebräuchlich. In diesem Sinne ist Fontanes Roman ein "epischer Text", ja. Ich würde an Deiner Stelle aber in einer Abiklausur nie schreiben, "der epische Text Irrungen Wirrungen von Fontane" sondern "der Roman Irrungen..."

Was möchtest Du wissen?