Tattoo doch nicht machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In den Studios wo ich war, stand immer, dass man Termine bis spätestens 48 Stunden vorher absagen muss, ansonsten ist die Anzahlung futsch.

Da es noch 10 Tage sind, sollte es kein Problem sein, das Geld zurück zu bekommen.
In 10 Tagen sollte sich ein anderer für den Termin finden lassen.

Ich hab es schon oft genug gesehen, da wurde innerhalb von 24 Stunden Ersatz gefunden.

Normalerweise ist die Anzahlung in dem Fall futsch. Tattoos überlegt man sich eben genau.

normalerweise bekommst du dein Geld noch zurück, da es ja nicht kurzfristig abgesagt wird. sind ja noch über 10 Tage! Das ist genug Zeit für den Tätowierer den Termin neu vergeben zu können.
Ich hatte sowas auch mal, mein Tätowierer hatte mich nach ca. einer halben Stunde angerufen ob ich mir sicher bin, weil er da schon jemanden neues hatte.

Ich würde es versuchen. Bei dem Zeitraum sollte das funktionieren!
Falls nicht, vielleicht hast du ja jemanden k m Bekanntenkreis der auch ein Tattoo will und deinen Termin übernehmen will :)

Die Anzahlung ist eben für solche Fälle da in denen Leute nicht erscheinen oder kurzfristig absagen, denn manchmal kann auf die schnelle die geplante Zeit für dich nicht genutzt werden. Für diesen Fall haben die tätowierer trotzdem Geld verdient. 

Anzahlungen werden nicht zurückerstattet wenn überhaupt dann aus Kulanz.

Theoretisch wenn für dich nicht extra was bestellt wurde o.ä. entstehen auch keine kosten.

Was möchtest Du wissen?