schriftliche prüfung 6 = kein abschluss?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In welchem Bundesland wohnst du?

Also, das mit dem schnitt von 4.0 dürfte schonmal Schwachsinn sein, ne 6 solltest du soweit ich weiß aber tatsächlich nicht haben, allerdings wäre das glaube ich trotzdem noch nicht das ende, denn auf wunsch kannst du nach der schriftlichen prüfung noch eine mündliche prüfung machen um deine note zu verbessern (oder zu verschlechtern).

Am besten sprichst du das nochmal mit nem anderen Lehrer deiner Schule ab :)

schleswig holstein

0

Ich habe eine Informationsschrift gefunden, wo die Abschlussarbeiten und ihre Benotung erklärt wird. Dort steht z.B. dass 2 Lehrer die Arbeitetn korrigieren nach einem vorgegebenem System. (Soviel zu dem Lehrer, der dich nicht mag)

Außerdem ist genau erklärt, wie sich die Note zusammensetzt. Demnach zählt ja auch die Vornote und ein 6 kann ausgeglichen werde.

Lies die Broschüre doch einmal durch. Sind ja nur 2 Seiten

http://www.za.schleswig-holstein.de/docs/2012/Flyer_zab_2012.pdf

wie wärs mit Nachhilfe und mal richtig auf den Hosenboden setzten? So wird das mit deinem Abschluss nix!

das einzige problem ist halt mathe. sagen wirs mal so, ich versteh die themen, muss auch viel dafür tun. aber dann kommt ein neues thema, das kann ich auch halbwegs, sodass ich in der arbeit locker eine 3 schaffen könnte. aber in mathe kann ich mir nur 1 thema merken, weil die sowas von kompliziert sind. sobald ich ein zweites oder drittes thema verstehe, hab ich das erste schon lange wieder vergessen, komm durcheinander usw. und in der abschlussprüfung muss ich halt alle themen aus 2 jahre wissen, ich weiß jetzt schon, dass es nichts wird. hatte bis zur 9. klasse immer ne 2 in mathe und war 5- 8 klasse real.

0

wenn dein Lehrer das so sagt, wird es auch stimmt. wieso sollte er dich anlügen?

Wenn du ihm aber nicht glaubst, dann schau mal in die Prüfungsordnung oder frag im Sekretariat deiner Schule nach.

Was möchtest Du wissen?