Rasieren mit einem Rasiermesser, eure Meinung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich habe Erfahrung mit allen gängigen Methoden sich zu rasieren, da ich leider über störrische und sensible haut mich beklagen muss. Angefangen hatte bei mir alles mit dem Klassischen Guillette Sensor ( der alte mit 2 Klingen) und bin dann irgendwann zum Fusion ( 5 Klingen) übergegangen. Hatte leider nicht das erhoffte ergebnis gebracht und ich kämpfte immernoch mit Rasurbrand und eingewachsenen Haaren, obwohl ich nie gegen den Strich rasierte. Dann hörte ich vom Rasiermesser und das diese Rasur wesentlich angenehmer und schonender sein sollte. Nach langer Recherche habe ich dann endlich ein sogenanntes "Shavette" gekauft. Es ist ein Rasiermesser mit auswechselbaren Klingen. Warum? ein richtiges Rasiermesser kostet mind. 50 Euro und man benötigt zwingend noch einen ledernen Abziehriemen für nochmal 30 Euro. 70 Euro um es nur mal so zu probieren fand ich recht heftig. Daher entschied ich mich für ein Dovo Shavette mit 20 klingen für 25 Euro zum Einstieg. Sehr gut für anfänger, da es keine Scharfe Spitze hat, genau so gründlich und auch vom verhalten her extrem nahe am echten Rasiermesser ist. (Anmerkung: Ich rasiere mich inzwischen mit einem Richtigem, daher kann ich das sehr gut vergleichen, und auch heute greife ich hin und wieder zum Shavette, wenn ich keine Zeit für die Pflege des Messers habe)

Das Rasurergebnis ist nicht zu vergleichen mit einem Guillette Systemrasier. Es ist wirklich gründlicher, hält länger und ist auch wirklich sanfter. Allerdings muss der Umgang damit auch beherrscht werden.

Alternativ gibt es Rasierhobel. Rasierhobel sind Rasierklingen-Halter wie zum Beispiel von der Firma "Merkur". Diese sind leichter hand zu haben als Rasiermesser, und je nach Wahl eines entprechenden Modells auch genau so einfach und sicher zu Handhaben wie Guilette und Wilkinson Systemrasierer, allerdings sind diese sehr viel Gründlicher und Sanfter zur Haut. Eine echte alternative zum Messer. Ich besitze auch einen, wenn es morgens richtig schnell gehen muss, obwohl ich mit dem Shavette nach all der Zeit ebenso unter 10 minuten fertig bin. Mit dem echten Rasiermesser lasse ich mir bewusst Zeit, denn es ist auch ein sehr schöner und entspannender Ritus. Nicht selten Dauert eine Rasur mit dem Messer bei mir zwischen 30 und 45 Minuten, obwohl ich effektiv wie mit Shavette mit der eigentlichen Rasur in weniger als 10 Minuten fertig sein könnte.

Wenn du es also mal Probieren möchtest, schlage ich dir auf jeden fall vor, für nicht mehr als 30 Euro ein Dovo Shavette zu kaufen und es selbst einmal zu probieren. Zu Beachten wäre hier, das es für das Shavette unterschiedliche KLingen und KLingenhalter gibt. Unterteilt in Rot, Grün, und Schwarz.

Rot - Normale Rasierklingen, wie man sie in jeder Drogerie findet.

Grün - Etwas längere Rasierklingen, welche nur selten im Laden zu finden sind

Schwarz sind die Shavette Klingen, welche ebenso lang sind, wie ein gewöhnliches Rasiermesser, diese geben den besten Vergleich und Vorschau auf ein richtiges Rasiermesser.

Nach all der Erfahrung kann ich Systemrasier und belächeln, da bei neuen Produkten gleich 5 klingen bei jedem zug stumpfer werden, und da durch die klobigen halterunden die Klingen auch nicht richtig an die Haut und and das Haar kommen. Einfache Rasierklingen kosten umgerechnet knapp 50 cent das stück und halten eine Woche, je nach Bart auch länger.

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Überblick verschaffen

Vinn

Ich habe gelernt mit einem Rasiermesser umzugehen.Ich habe ne Lehre als Friseurin gemacht.Ist super.Es ist auch viel glatter.Angefangen ´habe ich mit einem aufgeblasenen Luftballon der mit Rasiercreme voll war.Man brauch auch viel feingefühl

Ich rasiere mich auch lieber mit Rasierklingen das ist auch sehr gründlich aber für ungeübte nicht so gefährlich.

welcher Rasierer ist sehr gut und hat sehr scharfe klingen?

0

Was möchtest Du wissen?