Pupille ist schwarz durch Augentropfen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Tropfen werden oft verwenden um dein Auge besser untersuchen zu können oder deine Dioptrien, falls nötig, bestimmen zu können, solang du unter 18 bist.

Die Pupille ist generell schwarz. Logisch, sie ist ja auch quasi ein Loch. Sie wird geweitet, um besser ins Auge hinein sehen zu können. Auf mich hat das wie so eine Betäubung gewirkt. Ich konnte meine Linse auch nicht mehr scharfstellen, sodass alles verschwommen war. Folglich kann sich die Iris dann auch nicht mehr zusammenziehen, wenn Licht auf das Auge fällt. Das ist der Sinn dieser Tropfen.

Pupillen sind immer schwarz.

Sie wurden durch die Augentropfen nur vergrößert, damit der Augenarzt die Augen besser untersuchen kann. Denn durch die Iris sieht er nicht viel.

Nachdem mir das das erste Mal passiert ist, habe ich immer eine Sonnenbrille aufgesetzt, damit die Sonne nicht so blendet. Den durch die größeren Pupillen wird die Lichteinstrahlung intensiver.

Das gibt sich aber nach ein paar Stunden wierder - und du wirst wieder normal sehen können.

Was möchtest Du wissen?