Permanent Make-up oder Tattoo?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

vielleicht kann ich da ein bisschen helfen ^^ In meinem ehemaligem Betrieb hat meine Chefin auch Permanent Make-up gemacht.

Wenn du dich dafür entscheiden solltest, folgt als erstes ein Beratungsgespräch, wo abgeklärt wird, wie die Behandlung abläuft, und welche Farbe man nimmt.

Das Permanent Make-up, hält aber nicht permanent ^^ Es bleibt ungefähr 5 Jahre (das kann aber auch schwanken). Danach verblasst es mit der Zeit. Man kann es natürlich nach 5 Jahren auch auffrischen lassen. Beim Permanent Make up, wird die Farbe nicht bis in die tiefen Hautschichten gestochen, sondern bleibt in den obersten Schichten. Da sich die Haut im laufe der Jahre erneuert, verblasst auch das permanent Make-up.

Vor der Behandlung wird eine Creme aufgetragen, die die Haut etwas betäuben soll. Die Behandlung an sich, ist aber in den meisten Fällen schmerzhaft (die Haut am Auge ist sehr dünn). Ich habe oft während den Behandlungen Händchen halten müssen ^^

Außerdem, sind in den meisten Fällen Nachbehandlungen nötig, da die Haut die Farbe meistens beim erstenmal nicht komplette annimmt. Also wirst du vermutlich mehrer Sizungen benötigen damit das Ergebniss so ist wie du es dir vorstellst.

Und Permanent Make-up ist nicht grade günstig. Aber die Nachbehandlungen sind (war jedenfalls bei uns so) im Preis schon mit drin.

Liebe Grüße

Ein Tattoo ist für die Ewigkeit, gerade im Augenbereich ist es schwierig es wieder entfernen zu lassen, wenn es dir irgendwann nicht mehr gefallen sollte. Würde dir da eher zu dem permanenten MakeUp raten...

Danke euch für die schnellen Antworten! Ich werde jetzt also mal ein paar qualifizierte Studios (und Ärzte) in meiner Nähe suchen und mich beraten lassen! Mal sehen wie ich mich dann entscheide! ^^ lg

Was möchtest Du wissen?