Mineplex - Wo sind alle hin?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey doej13,

ich würde nicht zwangsläufig sagen, dass Minecraft "out" ist. Allerdings ist es, auch wenn es sich komsich anhört, ein wenig in die Jahre gekommen. Im Vergleich zu vielen anderen Spielen ist Minecraft mittlerweile ein Oldtimer unter den Spielen.
Nicht zu verheimlichen ist natürlich, dass viele YoutTuber mittlerweile anderen Content bringen und Minecraft den Rücken zugekehrt haben. Und wie es nun mal so ist, folgen Zuschauer meistens den YouTubern und spielen das gleiche Spiel. Schließlich ist es oft das Ziel, dass man zusammen mit seinem YTber spielt. Und das zieht sich nun mal. Nicht nur auf einige Server bezogen, sondern halt auch auf die gesamten Server. Server, die damals teilweise mehrere tausend aktive Spieler hatten, haben heute eventuell nur noch 100 oder sogar weniger und sind am Existenzminimum.

Im Gesamten würde ich vielleicht sagen, dass es nun mal üblich ist, dass ein Spiel im Laufe der Zeit nicht mehr gespielt wird, auch wenn MC nie so schien. Allerdings gab es auch die ein oder anderen Updates, die der Community nicht gefallen, weswegen auch an dieser Stelle oftmals aufgehört wird dieses Spiel zu spielen.
Nicht zu vergessen ist natürlich der Punkt, ob die Entwickler auf die Community eingehen oder nicht. Leider ist es bei MC so, dass die Devs nicht auf die Community eingehen.

Als Paradebeispiel dient an dieser Stelle Fortnite. Hier gehen die Devs sehr stark auf die Wünsche der Community ein.

Würden viele Ytber jetzt wieder aktiv MC Content bringen, würden auch wieder die Spielerzahlen in MC durch die Decke gehen. YouTube hat heutzutage einen sehr großen Einfluss auf die Gesellschaft.

Ich hoffe, du konntest mir ein wenig folgen, was ich damit aussagen möchte.

Mit freundlichen Grüßen,
Romian

Das ist nicht nur bei Mineplex so...
GommeHD, Rewinside, Hypixel,... bei den meisten Servern werden die Spieleranzahl weniger.
Ich war mal vor 2 Jahren selbst Admin eines kleinen Minigamesserver und hab so gut wie immer Minecraft gespielt. Doch jetzt spiele ich kaum noch Minecraft.
Es gibt nichts mehr neues zu entdecken, das momentane Kampfsystem (seit 1.9) hat denke ich auch den Teil dazu beigetragen das ich das Interesse verlor.

So geht es denke ich viele. Der Minecraft-Hype ist am abklingen. Dortmund hat viele Spieler „gestohlen“. Wenn Hytale (?) jetzt irgendwann kommt und es den Erwartungen entspricht denke ich wird Minecraft nochmals an Spielern verlieren...

Ich denke, dass es tatsächlich auch an anderen spielen liegen könnte. Mineplex war früher so gehypet, es waren sehr viele YouTuber die dort aufgenommen haben. Aber das einzigste was dort eigentlich so "gehypet" war, war meiner Meinung nach Master Builders. Und das haben inzwischen mehr Server. Es gibt dort ja auch nicht die Standart-Modis wie Bedwars etc.

Heizkostenabrechnung bei Wärmepumpe?

Hallo, hoffe es kann mir jemand helfen, da ich mir nicht ganz sicher bin mit der korrekten Heizkostenachnung. Unser Haus wird von uns selbst genutzt im Keller befindet sich noch eine separate vermietete Wohnung.

Wir haben eine Wärmepumpe mit Erdwärme.

Die Wärmepumpeanlange zeigt die erzeugte Gesamtleistung (kw) unterteilt in Heizung und Brauchwasser an.

Für die Heizanlage gibt es einen Strom Zähler der die Gesamtleistung der Anlage in KWh dann erfasst.

Der Mieter hat einen separaten Wärmemengenzähler.

Mehr separate Zähler sind nicht vorhanden d.h. unser also Vermieters Heizwärme und Warmwasser sind nicht separat sondern in den Gesamtleistung der Heizanlage bzw. Des Gesamtenergie des Stromzählers vorhanden.

Dem Mieter sein Warmwasser wird nicht über die Heizanlage gemessen sondern über seinen eigenen Strom Zähler und ist zum Glück nicht problematisch da es nicht über die Heizanlage läuft.

Wie kann ich denn jetzt genau dem Mieter seine Heizkosten berechnen ohne das ich ihm unser Warmwasser mit drin habe? Gibt es für das Warmwasser evtl. Eine Formel?

Kann ich die Heizkosten wie folgt berechnen:

Leistung Gesamt Heizanlage: 10.000 kw davon sind Heizung 8.000 kw und 2.000 kw Brauchwasser

entsprechen Stromenergie lt Stromzähler: 6.000 kwh

Also muss das ja umrechnen wg kw und kwh, also 1 Kw Heizleistung entspricht x Kwh Stromenergie

Und diese Kwh könnte ich doch dann mit den mwh (vorher auf kw umrechnen) vom Wärmemengenzähler des Mieters multiplizieren und hätte dann seinen Heizverbrauch (abzgl. Des Warmwassers von uns), oder?

Wer kann mir hier helfen und hat darin Erfahrung wie man hier rechtlich richtig die Heizkosten berechnet bekommt.

Lt. heizkostenverordnung muss der Vermieter nicht verbrauchsgenau abrechnen, wenn er eine Wohneinheit selbst nutzt, dennoch möchte ich das so gut wie möglich hinbekommen. 

DANKESCHÖN vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?