Lieferantenakquise - wie geht das bitte? gibt es einen Fahrplan?

1 Antwort

Geh' zu Deinem lokalen Drucker. In fast jedem Ort gibt es eine Druckerei, die mit sowas ihr Geld verdient. Da kannst Du Dir Muster anschauen, Farben aussuchen und Preise verhandeln. Und wenn Dir was nicht passt, kannst Du mit den Leuten (freundlich) ein Reklamationsgespräch führen.

Mensch - zu Mensch... das klappt

Shag d'Albran

Getränkeautomat im Wohnheim - Steuern?

Hey Leute,

ich habe aus privatem Vermögen einen Getränkeautomaten, sowie Getränke gekauft, somit Privatvermögen.

Diese Getränke werden von einem Lieferanten regelmäßig geliefert und inklusive Mwst bezahlt. Der Automat steht in einem nur für Bewohner zugänglichen Bereich eines Studentenwohnheimes (wegen Altersfrage & Öffentlichkeitsausschluss).

Strom und Lager wird von dem Vermieter kostenlos zur Verfügung gestellt. Es gibt alkoholische und antialkoholische Getränke.(Biersorten und Cola)

Gewinne werden zu fast 85% als Rücklagen (Preiserhöhung, Schwund, Reparaturen) einfach auf das Privatkonto eingezahlt und liegen unter 1.000 € im Monat. Jedoch will ich auch erst einmal die Kosten für den Automatenkauf wieder ansparen. Hin und wieder werden Wertgegenstände angeschafft (Beamer zur WM) und dem Wohnheim gespendet.

Zudem haben einige Bewohner günstigere Preise für ein Getränke, da diese sich ehrenamtlich betätigen. Leider kann man aber nicht genau nachvollziehen in welcher Höhe diese Getränke ausgegeben werden, da das Lager für diese Bewohner frei zugänglich ist. (spich Nehmen & nicht zahlen, da keine Überwachung)

Das wird schon seit Ewigkeiten so gemacht früher noch mit einem Automaten des Getänkelieferanten. Leider kann ich niemanden mehr fragen wie das zuvor mit den Steuern gehabt wurde. Da alles auf meinen Namen läuft möchte ich nicht am Ende diesen Jahres Steuern hinterzogen haben.

Kennt sich jemand damit aus und kann mir weiter helfen?

Danke schon mal.

Emy

...zur Frage

Wirtschaftsprüfer per Fachhochschule?

Kann ich per Fachhochschule Wirtschaftsprüfer werden, und wenn ja,wie?

...zur Frage

Kündigungsbestätigung Mobilfunkvertrag bei TMobile per Email?

Hallo Leute, ich habe per OnlineFormular gekündigt weil ich dachte, dass ich die Bestätigung per Post kriege aber ich habe sie per Email bekommen. Hat jemand Erfahrung damit? Denkt ihr das ist sicher? Nicht dass der Vertrag dann weiterläuft und die so tun als hätten sie nichts bekommen. Obwohl ich bis jetzt mit TMobile nur gute Erfahrungen gemacht habe.

...zur Frage

Muss ich eine Rückvergütung die ICH meinem Lieferanten in Rechnung stelle versteuern (wenn wie?)?

Abend miteinand, :)

habe kurz folgende Frage: Es ist so dass ich mit meinem Lieferanten vereinbart habe, dass ich ihm halbjährlich eine Rückvergütung in Höhe von 0,10 € je verkauften/abgenommenen Artikel in Rechnung stellen darf... Nun wo es soweit ist bin ich mir nicht sicher ob ich auf der Rechung die ich ihm stelle die MwSt. ausweisen soll oder muss?

Darf ich jetzt quasi 0,10 € x 2880 = 288,- € zzgl. 19% MwSt. in Rechnung stellen? oder muss ich wirklich 0,10 € x 2880 = 288,- € incl. 19% MwSt berechnen und anschließend 19 % ans Finanzamt abtreten, wo dieses System doch EIGENTLICH wie ein netter Rabatt (10 und nicht 8 Cent) oben drauf sein sollte...? Oder kann man in diesem Fall die MwSt./VSt.-geschichte komplett Ignorieren? Denke ja mal eher weniger da ich ein Einzelunternehmen ohne Kleinunternehmerregelung habe... Bin leider im Web nicht recht schlau draus geworden ob das jetzt eine Provision, eine Gutschrift oder sonstiges ist da ich es ja in Rechung stellen muss...

Hoffe es kann mir jemand helfen? DANKE schonmal im voraus!

PS: Brauche keine Angaben zu Konten oder ähnlichem Finanzzeugs. Mache nur meine EÜR und gut muss sein! :D

...zur Frage

Lieferservice Essen - Trinkgeld - wie viel?

Wie viel Trinkgeld sollte man dem Lieferanten geben? Ich hätte jetzt 1 oder 2 Euro gegeben. Ist das zu wenig? Lg.

...zur Frage

Wie kann ich Rechnungen nach erzeugen lassen die zuvor keine MWST ausgestellt hatten? Lieferant ist aber insolvent?

Hallo, Wir haben in den Jahren 2011-2012 Rechnungen von Neckermann ohne MWST erhalten. Jedoch wurde Vorsteuer gezogen und da die Grundlage geg. dem Fiskus entsprechend nun zurückgefordert wird. Wie kann man den Insolvenzverwalter dazu bewegen den Nachdruck anzustoßen. Da wir das für die Jahre 2009-2010 erhalten haben. Es ist sehr schwierig damit zu kommunizieren. Haben Sie eine hilfreiche Idee? Neckermann ist ja stand heute insolvent, aber die Rechnungsdaten sind ja da, auch dann min 10 Jahre vorzuhalten. Vielen Dank für Ihr Feedback.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?