Ist Vistaprint.de Abzocke?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gleiche Erfahrung gemacht! Das ist totale verarsche. Nachdem ich nach ner gefühlte halben Stunde mich endlich zu den Versandkosten durchgeklickt hatte, habe ich den Vorgang abgebrochen. Hätte mit den hohen Versandkosten das dreifache bezahlt, was ich bei anderen Anbietern jetzt bezahlt habe.

Und dabei hatte ich angeblich einen 42 € gutschein!!!

Boahr ist das schlecht Vistaprint!

Man sollte die Verbraucher nicht für so dumm halten. In ein paar Jahren sind die weg vom Markt! Sowas hält sich in Zeiten des Internet nicht

Ich habe selber gerade bei der Firma was bestellt. Resultat: Porto teurer als die Karten. Und sorry: Ich glaube euch einfach nicht, dass das Porto so teuer sein muss. Amazon verschickt ganze Bücher und das ohne Porto.

Ich habe den Eindruck, dass Vistaprint bewusst die Konsumenten hinters Licht führen und zum Kauf von mehr drängen will.

Das fängt damit an, dass die hohen Portogebühren erst sichtbar werden, wenn jemand sich durch 16 Seiten mit Werbung für andere Produkte geklickt hat.

Nachdem ich den Kauf abgeschlossen hatte, kam eine Seite mit zwei unterschiedlichen Warenkörben: Einmal mit dem, was ich bestellt habe und einmal mit einem zusätzlichen Artikel. Wer hier nicht genau aufpasst, kauft sich schnell etwas, das er überhaupt nicht bestellt hat.

Anschliessend kam noch eine Seite, die auf den ersten Blick so wirkte, als müsste ich noch einmal bestellen, weil es das erste Mal nicht geklappt hat. Wenn ich das tue, erhalte ich meine Lieferung zwei Mal. Und natürlich nimmt Visaprint so was nicht zurück.

Fazit: Das Geschäftsmodell der Firma beruht darauf, die Kunden in die Irre zu führen und so mehr zu verkaufen. Auch wenn das Produkt gut ist und der Preis letztlich nicht überrissen hoch, ist mir eine Firma einfach sehr, sehr unsymphatisch, die versucht, Leute zu verwirren und auf diese Weise Gegenstände zu verkaufen, die jemand gar nicht wollte.

Abzocke oder gar Betrug ist es wahrscheinlich nicht. Das müsste ein Jurist entscheiden. Aber vom gleichen Geiste getragen ist es auf alle Fälle.

Stimmt schon. Der Preis ist aber dennoch angemessen und die Qualität gut. Nehmt immer die günstigste Versand-Variante, die angeblich 21 Tage braucht. Das Zeug ist trotzdem nach spätestens 7 Tagen da.

Nach der Gründung eines kleinen Unternehmens habe ich regelmäßig kleinere Mengen Werbematerial bei Vistaprint bestellt. Anfangs lief alles problemlos, als Neukunde wurde ich beim Kundenservice zuvorkommend behandelt, man könnte auch geködert sagen. Lediglich die Versandkostenfalle war bei der ersten Bestellung ein Schock: bei einer Probebestellung zur Prüfung der Qualität bestellte ich im Wert von ca 5 € Werbematerial. Die Versandkosten betrugen hier ca 14 €, fast das 3fache des Bestellwertes. Hier ist GROSSE VORSICHT geboten! Von da an bestellte ich immer über 10 €, denn so ist die Lieferung versandkostenfrei. Das kostet natürlich immer sehr viel Zeit, weil viel Bastelei erforderlich ist und so bestellt man auch oft Sachen, die man garnicht braucht, nur um wenigstens Ware für das überschüssige Geld zu bekommen, anstatt es für den Versand zu verschenken. Nach der 3. oder 4. Bestellung ließ die Qualität des Materials deutlich zu wünschen übrig und ich beschwerte mich darüber beim Kundenservice, der an dieser Stelle garnicht mehr so zuvorkommend reagierte, jedoch nach Zusendung von Bildern des qualitativ schlechten Materials ZUM TEIL Ersatz leistete, der allerdings deutlich später als angekündigt eintraf. Für 1000 Flyer habe ich auch heute (1 Monat nach Reklamation keinen Ersatz erhalten). Zuletzt warb ich einen Bekannten als Vistaprintkunden und erhielt dafür wie angekündigt einen Vistaprint-Gutschein über 10 €. Bei meiner nächsten Bestellung löste ich diesen Gutschein ein: Mein Warenbestellwert lag hierbei über 10 €, die Lieferung sollte somit kostenfrei erfolgen. Ich bezahlte meine Bestellung anteilig mit der Gutschrift über 10 €, Ein zu zahlender Betrag wurde mir nach Anwendung des Gutscheins nicht angezeigt und die Lieferung wurde mir nach wie vor als kostenfrei angezeigt. Nach Erhalt meiner Bestellung bemerkte ich auf meinem Kontoauszug eine Abbuchung in dreifacher Höhe meines Bestellwertes. Unverzüglich kontaktierte ich den Kundenservice und schilderte mein Problem in der Annahme, dass ein Missverständnis vorlag. Die erste Mitarbeiterin war mit meinem Anliegen total überfordert, ließ mich ewig in der Warteschleife und musste sich 3 Mal bei Kollegen informieren wie sie vorgehen könne. Schließlich gestand sie mir neu bei Vistaprint zu sein und ein anderer Kollege übernahm das Gespräch. Ich erzählte alles nocheinmal und der Mitarbeiter wollte mir eine Gutschrift in Höhe, der zu Unrecht berechneten Versandkosten anfertigen. Eine Gutschrift wollte ich jedoch nicht, sondern ich forderte eine Rückbuchung auf mein Konto und außerdem auch eine Erstattung meines Gutscheinwertes, der mir ebenfalls nicht auf meinen Bestellwert angerechnet wurde, obwohl dessen Aktivierung unumstritten belegt war. Der Mitarbeiter weigerte sich darauf weiter einzugehen, wurde sehr unfreundlich und blockte jeden meiner Argumentationsversuche geschult ab. Verzweifelt und frustriert beendete ich das Gespräch und rief abermals den Kundenservice an, um mit einem anderen Mitarbeiter zu sprechen. Hier erwarte mich das gleiche abgeklärte Spiel. Als es um die mir zustehende Erstattung ging, stimmte der Mitarbeiter zu, dass mir die Kosten zu Unrecht von meinem Konto abgebucht wurden, wollte jedoch auch keine Rückerstattung auf mein Konto veranlassen und mir den Gutscheinwert, der nicht auf meine Bestellung angerechnet wurde, nicht erstatten. Schließlich bat ich um die Weiterleitung an seinen Vorgesetzten, um dies mit einer Person zu besprechen, die nicht strikt nach Vistaprint - Schulungsanweisung "Abblocken und Ignorieren" verfährt. Daraufhin lachte mich der Mitarbeiter aus und teilte mir mit, dass ER die Entscheidungen bei Vistaprint treffe und dass er mich nicht mit seinem Vorgesetzten verbinden werde. Mehrfach bat ich höflich um einen Namen, eine Telefonnummer oder Emailadresse mit der ich mich an jemanden wenden kann, der dieses Problem mit mir löst. Anstelle einer Antwort entgegnete der unverschämte Mitarbeiter nur noch einsilbig mit "nein nein nein", "nee" und "NEIN"! Wütend legte ich auf und bleibe bis heute auf meinen zu Unrecht erhobenen Kosten sitzen. Ich recherchierte im Internet nach Hilfe, aber nirgens fand ich Kontaktdaten zu irgendeiner Person mit Verantwortung, überall nur die Telefonnummer vom Kundenservice. Ich veröffentliche meine Erfahrung also im Internet, um zu warnen und wenigstens ein bisschen zu meinem Recht zu kommen. Außerdem habe ich mich an Stiftung Warentest gewandt! Das ist ein richtiges Abzocke Unternehmen!!! Die Kunden werden angefüttert mit Angeboten und einem äußerst zuvorkommenden Service und bei Problemen schlägt dann alles um in eine unzumutbare Abzockefalle!!!

Vistaprint?? Nie wieder! Genau wie meine Vorredner muss man sich ewig durchklicken bis man die Karten entsprechende designt hat. Dann erst tauchen die Versandkosten auf. Vorgang abgebrochen aber da hatten sie meine Daten schon und von dort an wurde ich mit Werbung zugemüllt! Habe leider auch nichts vergleichbares im Netz gefunden, also letztendlich dort bestellt. Lieferung NIE erhalten und auch keine Abholbenachrichtigung. Angerufen (geht auch nur mit viel Geduld und unbedingt alle Nr. parat haben, Bestellnr., Bestellbestätugungsnr. etc etc) und neue Lieferung wurde zugesagt. Wieder nichts. Auf nachfragen wurde mir dann nur gesagt, die Lieferung wäre an UPS übergeben worden und ich müsse mich jetzt mit denen (natürlich eine 01805-Nr.) in Verbindung setzen. Wie bitte?? Das Geld hat Vistaprint von mir bekommen und nicht UPS. Man könne nicht mehr für mich tun. Sehr unfreundliches, unprofessionlles Verhalten!! Lieferung kam dann letztendlich 4 Tage später (wohlgemerkt war die Lieferung da aber schon 4!!!!!!! Wochen zu spät!) an aber ich kann jedem nur abraten: HÄNDE WEG VON VISTAPRINT. Abzocke ohne Ende. NIE WIEDER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Was möchtest Du wissen?