ist obito wirklich tot?

5 Antworten

Also ich habe mir für schlappe 400euro alle original dvds gekauft und eins kann ich euch sagen. Obito ist tobi und madara ist nach wie vor tot. Es ist etwas kompliziert jetzt alles zu erklären aber eins kann ich euch auch sagen: tobi besitzt das kaleidoskoph sharingan sowie das rinnegan. Und er ist nahezu ein halbgott und den körpertausch!? Leute denkt doch mal nach, das kann so nicht stimmen, der einzige der dies kann ist orushimaro und es ist seine spezielle fähigkeit die nur ihn zustimmt da er aber in späteren folgen kabutos körper einnimmt ist es eher unwahrscheinlich das im gegebenenfalle tobi aka. Obito das jutsu der unsterblichkeit besitzt. Eins stellt sich dennoch heraus, kabuto-orushimaro sind sehr stark mit tobi befreundet aber seht selbst was kommt :) lg. Lichtensteinmuzik (kakashi der hokage weiß die ganze zeit das es obito ist, denn denkt mal nach, wie kann kakashi das kaleidoskoph sharingan erlangen ohne dafür seine fam bzw. Einen bruder zu vernichten, welches dann ja angeblich nicht einmal wirkung auf tobi "madara" hat?) also viel spaß bei den weiteren folgen.

Das ist vielleicht eine irrige Annahme, aber ich glaube persöhnlich das Madara sich einen neuen Körper suchen musste,weil seiner ja auch schwach, vom Kämpfen gegen den vierten, gegen die uchiha u.s.w war und da ja noch nicht ganz klar ist was Zetzus Fähigkeiten sind, könnte es doch sein, das er vllt die Fähigkeit hat Seelen in andere Körper zu transplantieren oder so Ähnlich, weil er kann ja auch eigensinnige wesen herstellen indem er sich teilt, wieso dann nicht auch das :). Und ich möchte ja niemanden zu nahe treten oder so, aber die Leute die ständig sagen Obito muss tot sein, weil er von den Steinen zerqutscht wurde, sollten mal nachdenken: Ist es denn logisch, das ein Dämon in einem Menschen lebt, ist es möglich Bäume hochzulaufen, ich denke nicht, wenn ja, würde ich mal sagen ich hab was verpasst XD denn ich kann das nicht.

Naja ich denke das war dann auch alles , Also Farzieht Ich denke Obitos Körper lebt noch vllt auch ein kleiner Teil seiner Seele :) Ps: war übrigens ne gute Frage ;) Lg

also so obito is warscheinlich net tobi sondern tobi is manderas oder wie der heißt der hatt ewentuel nur obitos körper genommen um ihn dem weiter zu leben mehr weiß ich auch net

Wer ist Tobi? (Naruto Shippuuden)

die einen sagen tobi sei madara die anderen sagen tobi sei obito aber wer ist tobi wirklich? gibt mir bitte eine begründung auf eure antwort achja ich glaube nicht das tobi madara ist ich denke er hat angegeben das er madara ist damit alle darauf aufmerksam werden und außerdem war im letzten sarg von kabutos jutsu madara drin das heisst madara müsste schon tot sein

...zur Frage

Es geht um Naruto Shippuuden :D //Deidara und Tobi

Helloo Leute

Für die, die noch nicht bei den akutellen folgen sind sollten das lieber nicht lesen weil spoiler :)

Ich bin bei Naruto bei den akutellen folgen doch ich verstehe immer noch nicht warum Tobi (SPOILER, bzw Obito) sich so "dumm♥♥" und lustig vor den anderen aufgeführt hat. Später als er sich als Madara bezeichnet hat wurde er ernster. Lag das daran weil

  • er als "ahnungslos & verrückt" vorkommen wollte, weil er will ja eigtl Krieg führen
  • er einfach seinen Schmerz verdrücken weil Kakashi RIn umgebracht hat
  • kp lol

Hat jemand ne Ahnung? Wäre wirklich nett wenn ihr Antworten oder Vermutungen schreiben würdet ♥

Lg, Misaki

...zur Frage

4.Ninjaweltkrieg : Alles Kakashis schuld?!?

Ich weiß wenn man es liest klingt es dumm und komisch aber denkt mal tiefgründiger... Als Kakashi mit Rin und Obito auf Mission war wurde Obito nur vergraben weil Kakashi GESTOLPERT ist ! Und so ist Obito Madara begegnet oder ? Also wenn Kakashi nicht gestolpert wäre lebe Obito noch glücklich in Konoha und es gebe keinen Kyuubi-Angriff auf Konoha weil das ja Obito war der den Kyuubi kontrollierte somit war es auch Kakashis schuld das Naruto ein Jinchuuriki ist ? Aber auch Minato wär dann am Leben und er als 4.Hokage hätte es nie erlaubt den Uchiha Clan auszulöschen und so ist es auch Kakashis schuld das Itachi alle töten musste und Sasuke heute total leidet :D

Was glaubt ihr ^^ ?

...zur Frage

Welche Zeitform bei einer Charakterisierung über einen Toten?

Hey, ich muss für deutsch eine Charakterisierung über eine Figur aus einem Buch schreiben, die jedoch schon tot ist und seine Geschichte nur nach erzählt wird und nehme ich da enfach die Zeitform wie bei jeder anderen Charakterisierung, also das Präsens?

Liebe Grüße

...zur Frage

Grabrede für die beste Freundin.

Hallo,

ich bin Marla und fast 17 Jahre, alt und in der elften Klasse. Am 29. April ist meine beste Freundin verstorben und am Mittwoch ist die Beerdigung. Ich bin keine gute Rednerin, da ich nicht gerne vor großen Menschensammlungen stehe und dennoch möchte ich eine Grabrede halten, das bin ich ihr schuldig. Allerdings musste ich sowas noch nie, da ich bisher nicht mit dem Tod konfrontiert wurde und keine Ahnung habe, worauf es ankommt. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Liebe Luise, heute vor einer Woche hat dein Herz aufgehört zu schlagen. Festgestellter Zeitpunkt des Todes 19:38 Uhr.

In dem Moment waren Judith, Bea und ich gerade im Kino, warteten darauf, dass der Film endlich beginnt. Zu viele Trailer, wir waren ungeduldig. Du hättest gesagt, dass wir uns entspannen sollen und hättest zu jedem Filmausschnitt den passenden Klatsch und Tratsch gehabt, hättest gewusst, welche Gerüchte es vom Set gibt. Doch du warst nicht dabei und wir konnten nicht ahnen, dass zur gleichen Zeit, wenige Kilometer weiter, etwas geschieht, was nicht sein darf.

Als ich abends schlafen ging, las ich deine letzte Nachricht bei WhatsApp: Erzähl mir wie der Film war. Wir müssen nächste Woche zusammen zu Fast und Fourious. Wie immer mit ganz vielen Smileys. Als ich zurück schrieb, kamen zwei Häckchen. Nachricht empfangen.

Am nächsten Morgen hattest du meine Nachricht noch nicht gelesen und ich ging in die Schule. Dort erfuhr ich dann was passiert war: Ein Autounfall, eine Tragödie, niemand trägt die Schuld. Die Fahrer waren leicht verletzt und du, du würdest nie wieder kommen. Du bist tot.

Luise, ich weiß nicht, was ich machen soll, so ohne dich. Wie waren beste Freundinnen seit dem Kindergarten, haben unsere ganze Kindheit zusammen verbracht. Sind aneinander und miteinander gewachsen. Wir haben jede freie Sekunde gemeinsam erlebt: Auf dem Baumhaus, im Wald, bei DVD- Abenden, bei Pyjamapartys mit Bea, Judith und Sally. Wir haben zusammen gelacht und geweint, gestritten und uns vertragen.

Wir waren so unterschiedlich: Du extrovertiert, immer gut gelaunt, temperamentvoll und nie um einen Witz verlegen, oftmals ziemlich überdreht uund impulsiv. Ich das genaue Gegenteil und trotzdem warst du meine Seelenvewandte, meine beste Freundin. Du hast mich zum Lachen gebracht, du hast mit mir geweint.

Du hast mir beigebracht, dass man das Unsichtbare sehen kann, wenn man es möchte, dass nichts unmöglich ist. Du kanntest mich besser, als jeder andere.

Wir wollten zusammen nach Neuseeland, Trauzeuginnen auf unseren Hochzeiten sein.

Du bist ein Teil meiner Vergangenheit, ein Teil meines Lebens. Ich habe dich immer für selbstverständlich genommen. Eine Zukunft ohne Luise, ergab keinen Sinn und ergibt es immer noch nicht: Doch du bist nicht tot, denn du wurdest geliebt. Aufrichtig, von allen Herzen, die heute hier sind. Und das macht dich unsterblich. Ich hoffe, dass es in deinem Himmel ganz viel Käse und Gummibärchen gibt und dass die Beatles nur für dich singen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?