Ikea Hochbett Stora Belastung

 - (IKEA, Belastung, hochbett stora)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hab ich auch schon geguckt, hilft aber nicht wirklich .... vllt sollte man einfach selbst eins bauen ... -.-

0
@kincsem

Ja, wenn ihr das hinkriegt, würde ich es auch lieber selber bauen. Mit dickeren Brettern und ordentlichen Schrauben. Viel Glück und Spass bei der Benutzung ;-)

0

Mein Freund und ich (130kg), wir haben uns das Bett geholt. es hält uns locker aus (auch unsere Bedürfnisse). Wir haben es aber an der Wand befestigt an beiden Seiten, damit es nicht mehr so doll wackelt und knarrt. =)

Ich komm bisschen spät, aber das Bett ist immer noch erhältlich Bein Ikea und ich überlege es mir zu kaufen, doch ich und meine Freundin wiegen zusammen 160 kg :D Deswegen würde ich gerne wissen, falls ihr das Bett gekauft habt, ob es denn euch und euren Bedürfnisse genügt hat

Wie teuer ist ein Haushalt?

Hallo zusammen,

Ich und meine Freundin reden öfters vom ausziehen und ich mach mir da Gedanken um die ganzen Kosten die entstehen.

Andere hatten bereits ähnliche Fragen, jedoch nie wirklich mit allem.

Also:

  • Miete
  • Strom/ Wasser (Warmmiete)
  • Internet/ Telefon/ Fernseher
  • Lebensmittel
  • Hausmittel
  • Versicherungen
  • Ersparnisse
  • Benzin
  • Kleidung
  • Unterhaltung
  • Usw..

Ich glaube ich kenne nicht einmal alle Arten von Kosten, die auf einen zukommen.

Unsere Situation:

  • Beide Auszubildende (Möchten erst ausziehen bei einem festen Gehalt)
  • 3 Katzen
  • Beide haben ein Auto (beide ca 20 km zur Arbeit)
  • Miete bei aktueller Lage voraussichtlich ziemlich teuer (ab 700€ warm steil aufwärts)
  • Netflix, Spotify, Amazon Prime, ... Abonnements
  • An Wochenenden gehen wir gerne mal was Essen / Bestellen was
  • 1 Raucher Hust, hust
  • ...

Ich pflege bereits eine Tabelle, in der ich meine Kosten eintrage und berechnen lasse. Trotzdem möchte ich von Leuten mal hören, die bereits so weit sind.

Und ansonsten:

Wie viel sollte man zur Seite legen? (Notfall Ersparnis)
Kosten für Möbel beim Einzug? (normal, IKEA, kein Designer)
Ab wann lohnt es sich ein Auto zu besitzen? (bzw. zwei)
Lieber Mieten oder Eigentumswohnung? (Präferenz: Eigentum)
Gemeinsamen Konto für Kosten mit Dauerauftrag von unseren Konten?

Wie viele Kosten entstehen bei euch?
Wie groß ist euer aktuelles Anwesen? (Wegen Putzmittel)
Welche Abonnements habt ihr und welche braucht ihr wirklich?

Für jede Antwort bin ich super dankbar!

LG
Ju

...zur Frage

Hochbett - Baby unten, Teen oben? Sicherheit?

Hallo!

Unser Baby ist jetzt 6 Monate alt und hat bisher (bis auf manche Wochenenden, siehe unten) immer im Elternbett geschlafen. Da sie aber ein sehr unkomplizierter Schläfer ist überlegen wir, sie langsam in das Kinderzimmer zu übersiedeln.

Nun ist es aber so, dass mein Mann aus seiner ersten Ehe zwei Söhne hat und der Jüngere (13) an jedem zweiten Wochenende bei uns ist und in diesem Zimmer schläft. Das nächtlich manchmal weinende Baby stört ihn überhaupt nicht - er ist wahnsinnig lieb mit der Kleinen und macht oft freiwillig und selbstständig den nächtlichen Babydienst mit uns, wir könnten ihn nicht davon abhalten wenn wir wollten ;) An vielen Nächten kuscheln sich die beiden also in seinem Bett zusammen zum Schlafen und obwohl wir rübergehen sobald das Babyphon anschlägt, will er sie nicht "rausrücken" und schläft nachdem sie versorgt ist weiter mit ihr im Bett. Verurteilt uns nicht deswegen, wie könnten wir ihm diesen Wunsch ausschlagen wenn er sie ja nur so selten sieht?

Also die Erfahrung hat uns gezeigt, dass an diesen insgesamt 6 Nächten im Monat das Zusammensein in einem Zimmer für die beiden kein Thema ist. Aber so langsam wird es ein wenig eng in dem einen normalen Bett für die zwei und wir überlegen wie wir den beiden trotz des Platzmangels zwei Schlafplätze einrichten können.

Wir sind von manchen Ideen der Montessori-Pädagogik fasziniert (von anderen eher nicht so) und dachten an eine Art "Bodenbett", da das restliche Zimmer babysicher ist. Wer das nicht kennt, hier sieht man es: http://www.ponath-crew.com/?p=627

Mein Mann würde gerne um Platz zu sparen das Ikea Kura Bett aufstellen, unten eine Matratze für das Baby und oben soll sein Sohn schlafen. Hab ein Bild des Bettes angefügt. Er will die Sprossen der Leiter nicht montieren, sein Sohn kann auch ohne drauf und wieder runter (er ist sehr groß, wir haben das im Ikea getestet). So rum wäre diese Lösung eine längere Zeit lang baby- bzw. kleinkindsicher, da es länger dauern wird bis unsere Kleine stark genug wäre da ohne Leiter aufzukommen.

Ich bin hin und her gerissen, ob diese Idee wirklich sicher ist, als Mama bereitet mir ein hohes Möbelstück im Baby Zimmer etwas Unbehagen. Aber die Idee mit dem Boden Bett gefällt mir, bei meiner Schwägerin klappt es gut und die Wutanfälle des Kleinkindes das aus seinem "Gefängnis" raus will ;) sind Vergangenheit bei ihnen.

Was sagt ihr, ist das waghalsig?

Bitte keine wüsten Bedrohungen und Schimpftriaden, noch haben wir es nicht gemacht und wir wollen wirklich das Beste und Sicherste für die Kinder.

(PS: Umziehen ist nicht drin, der große Sohn (16) schläft auf der sehr gemütlichen Ausziehcouch. wir hatten ein Stockbett im Kinderzimmer vorgeschlagen, aber die Jungs wollten es so. Ich glaube er genießt es, so lange auf zu sein wie wir. Sie sehen uns ob dieser beschränkten Wohnsituation trotzdem nicht als Rabeneltern, bei ihrer Mama haben sie ja eh eigene Zimmer.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?