Ideen zu Pen and Paper?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst zb. Zufallsbegegnungen einstreuen.
Die Gruppe wird nachts überfallen und nur der Charakter der wache hält kann reagieren. Der rest muss erst wach werden.
Oder die Gruppe trifft auf eine alte Reisende Händlerin. Die vielleicht kryptische Weissagungen zu kommenden Ereignissen von sich gibt.

Was auch immer zur überbrückung geht ist "Sandboxing". Du lässt die spieler einfach machen. Lass sie miteinander interagieren und rollenspiel machen.
Es geht nicht immer nur um eine abfolge von Aktion szenen...

Wenn deine spieler aber lieber die Geschichte wie in einem Film erleben kannst du auch zeitliche Sprünge einbauen. Achte nur dabei darauf das jeder weiss das es gleich einen zeitsprung gibt und nachträglich keine Handlungen mehr möglich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Papagei,

Also ich persönlich fand es immer am spannendsten wenn unser Spielleiter der Gruppe auch die Möglichkeit gegeben hat die Welt zu erforschen und mit den anderen Personen wie Straßenmusikanten oder anderen Reisenden zu interagieren und so auch unseren Charakter zu spielen. 

Aber auch für die Anfänger denen das Charakterspiel noch nicht so liegt kann die eine oder interessante nebenlinie(nebenaufgabe) viel Freude bereitet (am besten hilft diese Aufgabe auch noch die Hauptquest einfacher zu beenden, zum Beispiel durch einen Begleiter den sie für ihre Sache gewinnen) und dabei ihre Stärken präsentieren können.

Ich hoffe etwas davon kannst du gebrauchen :)

LG Leroy 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort kommt ein bisschen spät, Dein Spiel hat ja schon stattgefunden. Generell macht es eine Welt lebendiger, wenn dort immer wieder Sachen passieren, die man wiederkennt. Man kann in einem Wirtshaus einen früheren Auftraggeber oder Informanten treffen - oder einen Bösewicht, den man in einem früheren Abenteuer schon mal unschädlich gemacht hat.

Wenn Deine Mitspieler ihr erstes Abenteuer in Deiner Welt spielen, könnten sie einen Baron oder so auf der Durchreise treffen, der vielleicht später mal ihr Auftraggeber werden kann. In einem Dorf findet gerade ein Hexenprozess statt und die Helden entscheiden sich spontan, der armen Hexe zur Flucht zu verhelfen - oder können dazu beitragen, sie tatsächlich zu überführen. Unterwegs wird gerade eine Reisekutsche überfallen und die Spieler können die Räuber in die Flucht schlagen und die Kutsche ins Schloss geleiten. Ein Wanderer ist vom Weg abgekommen und droht im Moor zu versinken. Rettung naht...

Für Fortgeschrittene und größere Spielgruppen: In meiner Runde war - abgesprochen mit dem Spielleiter - einmal ein Vampir, der die Gruppe Nacht für Nacht attackierte. Wachen aufstellen und so hat alles nix genutz (der Vampir konnte auch am Tag existieren). Es hat Wochen gedauert, bis die Gruppe gemerkt hat, dass der Vampir in den eigenen Reihen zu finden war - die waren sauer ;-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Story besteht darin das die Charaktere mit einem Schiff an einer Insel angespült werden und sich an nichts erinnern. Der König erinnert sich an eine Weissagung die mit diesen Leuten zu tun hat und fordert sie auf seine verschwundene Tochter zu finden, die wie am ende erst raus kommt von einem Drachen in einem erloschenen Vulkan festgehalten wird. Durch Hinweise (puzzleteile die sie finden) (eine seherin) müssen sie diese finden und zum könig zurück bringen

Als Nebendinge hab ich eingebaut: gefährliche Bären, affen die Items klauen können, einen gefangenen der ihnen hilft wenn sie ihn befreien (einen schlüssel suchen) ein Pferd das sie zähmen können um schneller voran zu kommen und zu guter letzt noch eine Frau die im sterben liegt (Pest) und die will das sie ihr Kind vor den Bären beschützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überspringe unwichtige Passagen.

Zum Beispiel, stundenlange Reisen kann man zusammenfassen und auf Reisen passiert auch einfach mal nichts.

Konzentriert Euch auf die relevanten Dinge und auf das zwischenmenschliche zwischen den Charakteren, das ist dann schon mehr als ein Abend füllend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?