Ich möchte serbisch lernen, ist dies schwer? wer hat Erfahrung damit?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

huhu ich bin deutsche und habs auch gelernt. mehr oder weniger gut. aber meine halbe familie kommt von dort, von daher hatte ich immer jmd um mich rum, der so redet. war auch allein dort im urlaub und irgendwie muss man sich ja verständigen. hat gut geklappt!

ja ein bisschen geht, aber ich möchte es einigermassen hinkriegen und meine Frau überraschen...die spricht sehr gut Deutsch ist aber ursprünglich von Serbien. Es täte meinem Sprachgehirn auch mal gut:-))

0
@QuasiModo9999

achsoo sieht das aus :D

was ich total gern mit meiner stiefschwester gemacht habe, sind lieder übersetzt. sie ist ja muttersprachlerin, und ich steh total auf !jugomukke". also haben wir un immer abends drangesetzt und zusammen gehört und gesungen (dann klappt die aussprache auch super) und ja...dann läufts halt ;)

1

Hallo,

Ich bin selber Serbin und natürlich ist es nicht schwer wenn die ganze Familie serbisch ist, aber ich habe mir zum Beispiel selber die kyrillische Schrift beigebracht, lesen, lesen und lesen. Auch wenn es am Anfang nicht so leicht ist. Die Schirft ist glaube ich das geringste Problem, die Grammatik ist sehr schwer. Da ich selber in Deutschland geboren bin, mache ich selber tagtäglich Fehler und kann manchmal auch keine vollständigen Sätze bilden.
Aber mit viel Übung (lesen fördert auch die Sprachkenntnisse) wird das auch leicht!
In Serbien gibt auch ander Laute, z.B. ein c mit einem umgedrehten Dach, welches 'tsch' ausgesprochen wird, ein c mit einem accent würde man im französischen meinen, wird 'tch' ausgesprochen, ein s mit einem umgekehrten Dach wird 'sch' ausgesprochen und ein paar andere, falls du das jetzt verstanden hast. :O Außerdem gibt es viel zu viele Dialekte, manchmal versteht man gar nichts.

Ich hoffe ich konnte dir neben den anderen Antworten irgendetwas mitgeben! Lg :)

Die serbische Grammatik ist schwer und die Aussprache...naja...teilweise jedenfalls auch. Bei Serben ist das so ne Sache xD Was für mich am kompliziertesten ist, ist dass man etwas am Satzaufbau verändern kann, je nach Geschlecht. Wenn du jetzt zum Beispiel sagen willst: Ich gehe zu Sandra. Dann musst du, weil es ein Mädchen ist, an ihrem Namen etwas dransetzen. Es würde dann auf serbisch so heißen: "Idem kod Sandre" Bei Männern ist das etwas anders aber auch nach diesem Prinzip. "Idem kod Kevina" (Ich gehe zu Kevin) und ja ich weiß hört sich ziemlich weiblich an, weil da ein A dahinter ist, aber es ist eben so xD Aber wie schon gesagt, die Grammatik ist schon ziemlich knackig. Ich muss es wissen ich bin Serbin, kann die Sprache auch gut sprechen, aber meistens verkack ich es dann doch wegen der Grammatik -.- Naja jedenfalls viel Glück^^ (...vor allem beim kyrillisch lernen...das wird ne harte Zeit...)

Was möchtest Du wissen?